Das österreichische Militärveterinärwesen 1850 bis 1918

(06.07.2007) Alexander Hönel und Katrin Tschachler

Tierärztliche Tätigkeit zwischen Empirie und Wissenschaft

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Stocker; Auflage: 1 (Oktober 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3902475315
ISBN-13: 978-3902475312

Hier bei Amazon bestellen ....

Pferde gehörten bis in das 20. Jahrhundert zu den wichtigsten militärischen Hilfsmitteln. Dies ist auch in der militärgeschichtlichen Literatur oft unterschätzt worden.

Der Ausfall der Pferde brachte einen Angriff zum Stehen und die Versorgung zum Erliegen. Die Veterinärmedizin war demgemäß von höchstem Stellenwert für die Erhaltung der Kampfkraft. Erstmals wird hier die Geschichte des österreichischen Militärveterinärwesens dargestellt.

Da die Entwicklung des Militär- und Zivilveterinärwesens in großen Bereichen deckungsgleich war, handelt es sich bei vorliegendem Buch auch um einen essentiellen Bestandteil in der Entwicklung des österreichischen Veterinärwesens generell, und durch die unvorstellbaren Verhältnisse für die Tiere im Krieg um einen erschütternden Teil der Mensch - Pferd - Beziehung. 

Der Text ist reich mit bisher unbekannten Fotografien illustriert.


weitere Meldungen

Revolution im Stall. Landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland 1945-1990

Revolution im Stall. Landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland 1945-1990

Sachbuch-Debüt über Historie landwirtschaftlicher Tierhaltung gewinnt den Förderpreis Opus Primum
Weiterlesen

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule 1930-1947: Wege - Spuren - Schicksale

Über jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule, der heutigen Veterinärmedizinischen Universität Wien, war bisher wenig bekannt - von Lisa Rettl
Weiterlesen

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil

Können tote Tiere reden?

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil
Weiterlesen

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Ferdinand Bauer is seen by many as the greatest natural history painter of all time - von David Mabberley
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Universtitäten

Neuerscheinungen

09.10.