Josef Bayer und die Entwicklung der Wiener Schule der Veterinär-Ophthalmologie

(07.08.2009) Maria-Theresia Sokal

Josef Bayer und die Entwicklung der Wiener Schule der Veterinär-Ophthalmologie Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Suedwestdeutscher Verlag fuer Hochschulschriften (29. Juni 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3838104420
ISBN-13: 978-3838104423

Hier bei Amazon bestellen ....

Josef Bayer kam am 3. Mai 1847 in Plan, dem heutigen Planá zur Welt. Am 21.November 1880 wurde Josef Bayer zum Professor der Veterinärchirurgie mit Operationslehre ernannt.

Sein Interesse galt in besonderem Maße der Antisepsis und der Veterinärophthalmologie, als deren Begründer an der Wiener Schule er bezeichnet werden kann. Im Rahmen seiner Tätigkeit veröffentlichte Josef Bayer zahlreiche wissenschaftliche Artikel und Bücher.

Zu den bedeutendsten zählte die Bildliche Darstellung des gesunden und kranken Auges unserer Hausthiere, sowie das gemeinsam mit Eugen Fröhner herausgegebene Handbuch der thierärztlichen Chirurgie und Geburtshilfe, wobei Josef Bayer für die Bände Operationslehre und Augenheilkunde auch als Autor verantwortlich war.

Im Jahre 1892 wurde Josef Bayer zum Studiendirektor des k. u. k. Militär- Thierarznei-Institutes ernannt, das er in einer für die Anstaltsgeschichte besonders bedeutenden Periode leitete.

Unter seiner Leitung wurde das Militär-Thierarznei-Institut im Jahre 1897 zur Hochschule erhoben und Josef Bayer im Zuge dessen der 1. Rektor der tierärztlichen Hochschule in Wien.



Buchtipps zum Thema

Revolution im Stall. Landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland 1945-1990

Revolution im Stall. Landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland 1945-1990

Sachbuch-Debüt über Historie landwirtschaftlicher Tierhaltung gewinnt den Förderpreis Opus Primum
Weiterlesen

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule 1930-1947: Wege - Spuren - Schicksale

Über jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule, der heutigen Veterinärmedizinischen Universität Wien, war bisher wenig bekannt - von Lisa Rettl
Weiterlesen

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil

Können tote Tiere reden?

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil
Weiterlesen

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Ferdinand Bauer is seen by many as the greatest natural history painter of all time - von David Mabberley
Weiterlesen

Meilensteine aus 200 Jahren Thierarzneykunst in Jena (1816-2016)

Meilensteine aus 200 Jahren Thierarzneykunst in Jena (1816-2016)

Von der Thierarzneyschule zum Bundesforschungsinstitut - herausgegeben von Georgy S. Levit, Uwe Hoßfeld, Petra Reinhold
Weiterlesen

250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien

250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien

Verantwortung für Tier und Mensch - herausgegeben von der Veterinärmedizinische Universität Wien
Weiterlesen

Tiere und Geschichte: Konturen einer 'Animate History'

Tiere und Geschichte: Konturen einer "Animate History"

Die Wissenschaftslandschaft rings um die Human-Animal-Studies ist in den letzten Jahren in rasantem Tempo gewachsen. Auch in der Geschichtswissenschaft stehen die Tiere mehr denn je auf den Forschungsagenden
Weiterlesen

Säugetiere in der altägyptischen Literatur

Säugetiere in der altägyptischen Literatur

Der Band ist eine kulturgeschichtliche Untersuchung, welche die Bedeutung des jeweiligen Tieres anhand von Textquellen herausarbeitet
Weiterlesen

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Martin Lothar Koenig war ein österreichischer Verhaltensforscher, Zoologe und Schriftsteller mit einer Ausbildung als Fotograf
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Universtitäten

Neuerscheinungen

09.10.