Bayer Animal Health und ParaTheraTech unterzeichnen globales Lizenzabkommen

(13.12.2018) Bayer stärkt das Portfolio für Nutztierprodukte durch neue, von ParaTheraTech inspirierte Behandlungsoptionen für Cryptosporidiose

Die Bayer Animal Health GmbH und ParaTheraTech Inc. (PTT) haben ein globales Lizenzabkommen unterzeichnet, um neue Behandlungsoptionen für Cryptosporidiose zu entwickeln.

Im Rahmen dieses Abkommens wird Bayer neue Substanzen entwickeln und auf den Markt bringen, die auf dem Wissen und dem geistigen Eigentum basieren, das PTT von der University of Washington lizensiert hat. Weitere Einzelheiten des Abkommens wurden nicht bekanntgegeben.


Bayer setzt sich für die Entwicklung neuartiger Lösungen ein, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Rindern zu verbessern.

Bayer Animal Health konzentriert sich darauf, innovative Lösungen zu entwickeln, die auf die wichtigsten gesundheitlichen Probleme eingehen, die Milchkühe und Fleischrinder beeinträchtigen. „Die Cryptosporidiose gilt als eines der größten ungelösten Probleme in der Parasitenbekämpfung bei der Kälberaufzucht.

Durch das Lizenzabkommen mit PTT werden wir Landwirte und Tierärzte besser dabei unterstützten können, eine wichtige Herausforderung für die Tiergesundheit und das Tierwohl zu meistern, nämlich durch Cryptosporidiose verursachte Durchfälle bei Kälbern“, betont Dr. Douglas Hutchens, Head of Drug Discovery, External Innovation & Chief Veterinary Officer bei Bayer Animal Health.

In der Milch- und Fleischindustrie liegt die Sterblichkeitsrate von Kälbern zwischen 5 und 15 Prozent. Durchfälle in den ersten Lebenswochen treten sehr häufig auf und gelten als eine der häufigsten Todesursachen bei jungen Kälbern.

Da Cryptosporidien hoch infektiöse Erreger von Durchfällen sind, steht das Thema ganz oben auf der Agenda von Tierärzten und Landwirten.

„Cryptosporidien kommen heutzutage in 30 bis 70 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe weltweit vor“, erklärt Dr. Christina Mertens, Head of Dairy Innovation & Science Intelligence bei Bayer Animal Health.

„Deshalb ist das Lizenzabkommen mit PTT ein starkes Signal an unsere Kunden rund um den Globus: Wir setzen uns dafür ein, Landwirte und Tierärzte im Kampf gegen eine der wichtigsten Erkrankungen bei jungen Kälbern zu unterstützten, indem wir die Forschung und Entwicklung neuer Behandlungsoptionen gegen Cryptosporidiose vorantreiben.“

„Wir bei ParaTheraTech Inc. freuen uns darauf, bei diesem aufregenden Projekt mit Bayer Animal Health zusammenzuarbeiten. Wir sind gespannt auf die greifbaren Vorteile, die das Produkt, das wir gemeinsam mit Bayer entwickeln werden, Landwirten bieten wird“, so Dr. Wes VanVoorhis, CEO von PTT.

Und Dr. Tom Kennedy, CFO von PTT, fügt hinzu: „Diese bahnbrechende Therapie gegen Cryptosporidien und ihre potenziellen Vorteile in der Rinderhaltung sind ein sehr aufregendes Projekt.“

CoMotion, die gemeinschaftliche Innovationseinrichtung der University of Washington, unterstützte PTT bei den Patentanträgen und der Strategie sowie mit einem Innovationsfonds und Hilfe bei der Beantragung weiterer Fördermittel. Außerdem unterstützte CoMotion das Unternehmen dabei, die Exklusivrechte an der Verbindung zu lizensieren.

ParaTheraTech, Inc. ist ein US-amerikanisches Biotechnologieunternehmen mit Niederlassungen in Seattle und Westport.


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Bayer Animal Health

Bayer bringt Baycox® Iron Injection in Europa auf den Markt

Erste patentierte Kombination von Toltrazuril und Gleptoferron erhältlich in Europa als Injektion
Weiterlesen

Bayer Animal Health und Nutreco arbeiten zusammen, um neuartige Technologien und Anwendungen für die Gesundheit und Ernährung von Tieren voranzutreiben. Von links nach rechts: · Dr. John Doelman, Dairy Research Lead, Trouw Nutrition &; Bildquelle: Bayer Animal Health

Bayer Animal Health und Nutreco unterzeichnen Abkommen zur Forschungszusammenarbeit

Die Kooperation konzentriert sich auf die Weiterentwicklung neuartiger Technologien und Anwendungen für die Gesundheit und die Ernährung von Tieren
Weiterlesen

Bayer Animal Health

Bayer Animal Health und adivo unterzeichnen globalen Kollaborationsvertrag

Bayer Animal Health GmbH und adivo GmbH sind eine weltweite Kollaboration zur Entwicklung therapeutischer Antikörper für die Tiermedizin eingegangen
Weiterlesen

Bayer Tiergesundheit und Royal Canin

Einladung zum TierärztInnen-Stammtisch Wien

Bayer Tiergesundheit und Royal Canin laden am 4. April 2019 zum TierärztInnen-Stammtisch Wien bei Speis und Trank und zwei Kurzvorträgen in den Gasthof Plachutta Grünspan
Weiterlesen

Seresto® ist als Halsband in zwei Größen erhältlich und kann von Hunden als auch von Katzen getragen werden.; Bildquelle: Bayer Vital GmbH

Bayer Animal Health bringt Seresto™ in China auf den Markt

Das Floh- und Zeckenhalsband Seresto™ ist eine der am schnellsten wachsenden Marken in der Tiergesundheitsbranche. Das Produkt ist jetzt auch in China erhältlich, wo die städtische Bevölkerung steigt und immer mehr Menschen Haustiere halten
Weiterlesen

Seresto

Seresto® senkt Infektionsrisiko für Leishmaniose

Die Zulassung des bewährten Seresto® Hundehalsbandes von Bayer wurde jetzt um eine weitere Indikation erweitert
Weiterlesen

Fortbildung  "Vögel, Reptilien und kleine Heimtiere"

Bayer UNICOM diesmal exotisch

Am 15. November 2018 fand an der Vetmeduni Wien Teil 2 der Fortbildung  „Vögel, Reptilien und kleine Heimtiere“ statt
Weiterlesen

Prevantil® Vital-Kur

Fit durch den Winter mit Prevantil

Die Prevantil® Vital-Kur kann die Gesundheit von Hunden und Katzen gezielt fördern
Weiterlesen