Bayer Animal Health und adivo unterzeichnen globalen Kollaborationsvertrag

(17.04.2019) Bayer Animal Health GmbH und adivo GmbH sind eine weltweite Kollaboration zur Entwicklung therapeutischer Antikörper für die Tiermedizin eingegangen.

Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält Bayer Animal Health Zugang zu adivos spezies-spezifischer monoklonaler Antikörper-Technologie. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Bayer Animal Health Bayer und adivo haben vereinbart, gemeinsam spezies-spezifische therapeutische monoklonale Antikörper zu entwickeln, die der Nachfrage nach innovativen Therapien für Haustiere gerecht werden. Ziel der Unternehmen ist es, Tierärzten neue und innovative Behandlungen zur Verfügung zu stellen, um ihren Patienten mit heutzutage noch unzureichend therapierbaren Erkrankungen Alternativen anzubieten.

adivo wird unter Verwendung seiner proprietären, vollständig caninen Phage-Display Bibliothek spezies-spezifische Antikörper auswählen. Bayer Animal Health wird die Targets für schwerwiegende Erkrankungen im Tier einbringen.

Dr. Douglas Hutchens, Head of Drug Discovery, External Innovation & Chief Veterinary Officer bei Bayer Animal Health sagte: "Die heutige Vereinbarung ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Innovationsstrategie umsetzen: Wir kombinieren das Know-how kreativer Start-ups wie adivo mit Bayers Erfahrung in Forschung und Entwicklung, um unsere therapeutischen Möglichkeiten zu erweitern und unser Portfolio zu ergänzen. Wir sind ständig auf der Suche nach innovativen Technologien, die es uns ermöglichen, neue Behandlungsmöglichkeiten für den Haustierbereich zu entwickeln. Nun konzentrieren wir uns darauf, die von adivo angebotenen Optionen von der Forschung und Entwicklung der therapeutischen Antikörper bis zur Marktreife weiterzuentwickeln."

Dr. Kathrin Ladetzki-Baehs, Geschäftsführerin von adivo, kommentierte: „Wir sind davon überzeugt, dass Haustiere einen positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft ausüben. Durch die Entwicklung neuartiger wirksamer Medikamente möchten wir in Zukunft Tierärzten und Tierbesitzern neue Behandlungsmöglichkeiten für Haustiere bieten. Heute sind wir mehr als erfreut, einen so engagierten und erfahrenen Kollaborationspartner gewonnen zu haben, um gemeinsam neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.“

Bislang stellen therapeutische Antikörper noch eine deutlich unterrepräsentierte Medikamentenklasse in der Veterinärmedizin dar. Diese Moleküle bieten jedoch eine Vielzahl zukünftiger Therapiemöglichkeiten für Krankheiten, die heute noch nicht ausreichend behandelt werden können.

www.bayer.de



Weitere Meldungen

Kostenloses Webinar: Nachhaltige Parasitenbekämpfung beim Rind & Arzneimitteleinsatz in Biobetrieben

Kostenloses Webinar: Nachhaltige Parasitenbekämpfung beim Rind & Arzneimitteleinsatz in Biobetrieben

Webinar mit Dr. Andreas Striezel Live Termin am Mittwoch, 20. Mai 2020, 20:00 Uhr
Weiterlesen

Bayer

Spot-on zur Behandlung und Vorbeugung einer Aelurostrongylose

In 6,6 Prozent der Fälle von Katzen mit respiratorischer Symptomatik kann in Deutschland der Lungenwurm Aelurostronylus abstrusus nachgewiesen werden
Weiterlesen

Coronaviren bei Klein- und Nutztieren & SARS-CoV-2

Gratis Webinar der Nutztierakademie von Bayer zum Nachschauen: Coronaviren bei Klein- und Nutztieren & SARS-CoV-2

Der Tiermediziner und Virologie-Professor Volker Moennig gibt einen Überblick der bei unseren Klein- und Nutztieren weit verbreiteten Coronaviren
Weiterlesen

Bayer Animal Health

Keine Einschränkungen bei Bayer Animal Health wegen Covid-19

Bayer Animal Health (BAH) bewertet kontinuierlich potenzielle Versorgungsprobleme in Bezug auf alle seine Produktionsstätten und die von ihnen hergestellten Tierarzneimittel
Weiterlesen

Care4Pigs

Bayer Animal Health startet globale Initiative Care4Pigs

Die Initiative Care4Pigs wird in Zusammenarbeit mit dem Farm Animal Welfare Education Centre (FAWEC) und der Korean Association of Swine Veterinarians (KASV) durchgeführt
Weiterlesen

Fotos von der Launchveranstaltung

Fotos von der Launchveranstaltung: Ohrentropfen zur Behandlung akuter Otitis externa bei Hunden

Bayer stellte am 20. Februar in Wien die neue Behandlungsoption für Otitis externa vor - nächste Veranstaltung am 27. Februar in Salzburg
Weiterlesen

just one dose

Einladung zur Launchveranstaltung: Ohrentropfen zur Behandlung akuter Otitis externa bei Hunden

Bayer stellt am 20. Februar in Wien und am 27. Februar in Salzburg die neue Behandlungsoption für Otitis externa vor
Weiterlesen

Bayer Animal Health

Befall mit Angiostrongylus vasorum: Erhöhte Blutungsneigung bei einem Drittel der infizierten Hunde

Infektionen mit dem Lungenwurm Angiostrongylus vasorum können bei Hunden zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Außer den klassischen Zeichen einer verminösen Pneumonie wie Husten und Atemnot wird häufig auch eine erhöhte Blutungsneigung beobachtet
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen