Richter Pharma AG: starker systemkritischer Gesundheitsversorger in herausfordernden Zeiten

(26.06.2020) Der Arzneimittelhersteller und -großhändler Richter Pharma trägt als Unternehmen der kritischen Infrastruktur Verantwortung für die Arzneimittelversorgung von Mensch und Tier in Österreich.

So setzt das erfolgreiche Familienunternehmen seit jeher auf einen positiven und nachhaltigen Entwicklungspfad.

Richter Pharma mit Hauptsitz in Wels hat in seinen zwei Säulen „Human-“ und „Veterinärmedizin“ im Geschäftsjahr 2019 541,6 Millionen Euro erwirtschaftet.


Vorstandsvorsitzender Mag. Roland Huemer, Eigentümer Mag. pharm. Florian Fritsch und Finanzvorstand Friedrich Pöcherstorfer

Veterinärmedizin: Verlässlicher Großhandelspartner der heimischen Tierärzteschaft.

Steigerung der weltweiten Veterinärarzneimittelzulassungen um über 25 Prozent. Quasi jede Tierarztpraxis mit Hausapotheke in Österreich vertraut auf Richter Pharma.

 „Als marktführender Veterinärpharmahandel stehen wir in der Verantwortung, die heimischen Tierärzte mit Arzneimitteln, Futtermittel und Praxisbedarf zu versorgen. Und wer hier nun nur an Haustiere denkt, hat eine zu enge Vorstellung. Denn hier geht es immer auch um Nutztiere in der Landwirtschaft und somit um die Lebensmittelqualität und -versorgung für unsere Bevölkerung“, fasst Roland Huemer den übergreifenden Stellenwert von Veterinärmedizin und die essentiellen Beiträge und die Verantwortung von Richter Pharma zusammen.

Die Veterinärarzneimittel der eigenen Pharmaproduktion werden in über 50 Länder weltweit exportiert, auch der asiatische Raum wurde 2019 erstmals beliefert. Die Wachstumsstrategie konnte mit Eigenentwicklungen und dem Zukauf von zwei neuen Produkten zu einer Steigerung der Zulassungen von über 25 Prozent auf insgesamt 618 nationale behördliche Vertriebsgenehmigungen weiter ausgebaut werden.

„Diese Zulassungen sind die rechtliche Voraussetzung für den Verkauf eines Produktes in einem Land. Daher sind sie für uns ein wichtiger Erfolgsindikator“, betont Roland Huemer.

MEDVenturo – Österreichs smarte Medikation

Mit der Gründung des Joint-Ventures MEDVenturo – Österreichs smarte Medikation, dem konsequenten Ausbau des Tochterunternehmens Pharma Logistik Austria und dem starken Zuwachs an internationalen Arzneimittelzulassungen im Veterinärsektor positioniert sich Richter Pharma als erfolgreicher, aber auch verantwortungsbewusster Leitbetrieb mit starker Zukunftsorientierung.

Richter Pharma zählt mit seiner 400-jährigen Geschichte zu den wenigen großen österreichischen Pharmaunternehmen im Familienbesitz. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 541,6 Millionen Euro. Damit fällt der Umsatz plangemäß geringer aus als 2018, liegt aber im langjährigen positiven Entwicklungspfad. Das Jahresergebnis 2019 beträgt rund 5,6 Millionen Euro.

„Wir sind wirtschaftlich gut aufgestellt, entwickeln uns konsequent weiter und investieren in unsere Eigenmarken und in unsere Gesundheitsdienstleistungen“, berichtet Mag. Roland Huemer, Vorstandsvorsitzender der Richter Pharma AG. Das Investitionsvolumen 2019 beträgt 4 Millionen Euro. „Wir bekennen uns auch damit klar zum Wirtschaftsstandort Österreich“, so Huemer.

430 Mitarbeiter finden bei Richter Pharma einen attraktiven Arbeitsplatz. Das Unternehmen bildet aktuell auch 22 Lehrlinge aus und setzt auch im Corona-Jahr auf den Ausbau des Lehrlingswesens.

Als Leitbetrieb ist sich Richter Pharma seiner Verantwortung bewusst und setzt auf Regionalität. „Vor allem in Krisenzeiten ist es wichtig, dass Entwicklung, Produktion und Logistik regional verankert sind“, betont Mag. pharm. Florian Fritsch, Eigentümer der Richter Pharma AG.

„Der Pharmastandort Österreich ist wichtig für die Versorgungssicherheit in unserem Land. Dafür setzen wir uns auch weiterhin konsequent ein“, ergänzt CEO Roland Huemer.

Humanmedizin: „MEDventuro – Österreichs smarte Medikation“

Richter Pharma hat mit den etablierten Unternehmen Kwizda Pharmahandel und Jacoby GM Pharma die gemeinsame Gesellschaft MEDventuro gegründet. Die Hauptaufgabe von MEDventuro ist die sogenannte Neuverblisterung. Darunter versteht man die patientenindividuelle Abpackung verschiedener Arzneimittel.

Diese Zusammenstellung der Arzneimittel passiert vollautomatisch, videoüberwacht, unter Reinraumbedingungen und unter Aufsicht einer sachkundigen Person.

So kann zum Beispiel eine Pflegeeinrichtung für einen Patienten ohne Infektionsrisiko die notwendigen Medikamente abgepackt pro Tag verabreichen und muss nicht selbst aus verschiedenen Arzneimittelpackungen die notwendige Tagesmedikation individuell zusammenstellen.

„Gerade in Zeiten wie diesen wird die Risikogruppe der älteren und chronisch kranken PatientInnen durch diese Dienstleistung zusätzlich geschützt“, zeigt Roland Huemer auf.

Das Service der MEDventuro wird österreichweit angeboten. Durch die Bündelung der Kräfte wird MEDventuro damit ein attraktiver Partner für Apotheken, Ärzte und Heimträger sein. Der künftige Sitz der Gesellschaft befindet sich in Wels.


Weitere Meldungen

Richter Pharma AG

Jobangebote: Richter Pharma sucht Medical Advisor und Category Manager (m/w/d)

Die Richter Pharma AG ist ein erfolgreicher Gesundheitsdienstleister in einer wachsenden Branche im oberösterreichischen Zentralraum und zeichnet sich durch internationale Ausrichtung aus
Weiterlesen

Richter Pharma

Bei Richter Pharma: Injektionslösung für Rinder

Zur symptomatischen Behandlung von Krankheitsbildern in Zusammenhang mit Histaminfreisetzung
Weiterlesen

Enteritab cronic

Bei Richter: Enteritab cronic

Diätergänzungsfuttermittel für Hunde, wenn die Darmwand nachhaltiger Stärkung bedarf
Weiterlesen

Richter Pharma AG

Jobangebot: Medical Advisor Veterinär (m/w/d) - Vollzeit, Dienstort Wels

Die Richter Pharma AG ist ein erfolgreicher Gesundheitsdienstleister in einer wachsenden Branche im oberösterreichischen Zentralraum und zeichnet sich durch internationale Ausrichtung aus
Weiterlesen

Richter Pharma AG

Jobangebot: Category Manager (m/w/d) - Vollzeit, Dienstort Wels

Die Richter Pharma AG ist ein erfolgreicher Gesundheitsdienstleister in einer wachsenden Branche im oberösterreichischen Zentralraum und zeichnet sich durch internationale Ausrichtung aus
Weiterlesen

Richter Pharma

„Minor Tranquilizer“ aus der Gruppe der Benzodiazepine

Das Präparat ist bei Hunden und Katzen für die kurzzeitige Behandlung von Krampfanfällen und Skelettmuskelspasmen zentralen und peripheren Ursprungs sowie die Narkoseprämedikation oder Sedierung zugelassen.
Weiterlesen

2-TEILIGES WEBINAR: Anästhesie & Analgesie beim kleinen Heimtier; Bildquelle: Richter Pharma

2-TEILIGES WEBINAR: Anästhesie & Analgesie beim kleinen Heimtier

Was Sie schon immer über Anästhesie und Analgesie bei kleinen Heimtieren wissen wollten - für eine optimale Schmerzbehandlung und sichere Narkose bei kleinen Heimtieren in der Praxis - 3. + 4. Juni 2020
Weiterlesen

richter pharma

Gegen Schmerzen und Entzündungen beim Pferd

Lokale Behandlung von Schmerzen und Entzündung ohne systemische Belastung
Weiterlesen