Sanphar gibt die Akquisition von IPEVE bekannt

(15.10.2019) Erber Group baut Kompetenzen im Bereich Tiergesundheit durch Unternehmensakquisition weiter aus

Sanphar, ein Unternehmen der Erber Group mit Hauptaugenmerk auf Tiergesundheit, erwirbt das auf autogene Impfstoffe und Diagnostik spezialisierte brasilianische Unternehmen IPEVE.


von links nach rechts: Dr. Jan Vanbrabant, Marco Gama, Prof. Ernane Fagundes do Nascimento, Dr. Hélen Bernadete Coelho Ferreira, Prof. Ronaldo Reis und Dr. Erich Erber
Mit dieser Akquisition werden die Kompetenzen innerhalb der Erber Group weiter ausgebaut, um nachhaltige Lösungen mit Schwerpunkt auf Prävention zur Verbesserung der Tiergesundheit anzubieten.

Eine fortschrittliche Diagnostik ist die Grundlage bei der Entwicklung von autogenen Impfstoffen, um die jeweiligen Krankheitserreger in einem landwirtschaftlichen Betrieb zu identifizieren, und die Tiere durch Impfung vor der jeweiligen Bedrohung zu schützen.

Damit sind autogene Impfstoffe ein wichtiges Instrument in der Tiergesundheit, vor allem, wenn keine anderweitigen Impfstoffe verfügbar sind.

Insbesondere bakterielle autogene Impfstoffe unterstützen die Reduktion des Einsatzes von Antibiotika und tragen damit nachhaltig zur Lebensmittelsicherheit bei. Damit ist schon jetzt das Potenzial absehbar, mit dem sich der bis dato vergleichsweise kleine Markt der autogenen Impfstoffe in Zukunft rasant entwickeln wird.

Jan Vanbrabant, PhD, Vorstandsvorsitzender der Erber AG und Managing Director Sanphar: „Mit dieser Akquisition setzen wir einen weiteren wichtigen Schritt für die Erber Group im Bereich tierischer Impfstoffe. Mit IPEVE verdoppelt Sanphar seine – schon jetzt ¬– starke Präsenz in Brasilien. Wir setzen große Erwartungen in unsere Tiergesundheits-Division – nicht nur in Brasilien, sondern auch darüber hinaus.“

Ing. Erich Erber, PhD h.c., Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Erber AG: „Wir freuen uns, IPEVE in der Erber Group begrüßen zu dürfen. IPEVE hat in Brasilien den Ruf, Vorreiter auf dem Gebiet der autogenen Impfstoffe zu sein und passt damit hervorragend in unsere Unternehmensgruppe, in der wir konsequent Innovationen zur Förderung der Lebens- und Futtermittelsicherheit vorantreiben.“

Marco Gama, Managing Director Sanphar Lateinamerika: „Das Risiko, das von Pathogenen ausgeht, ist dynamisch – das heißt, dass unterschiedliche und immer neue Risiken an jeweils unterschiedlichen Orten auftreten können. Darin begründet sich auch die Notwendigkeit, das Immunsystem von Nutztieren mit maßgeschneiderten Lösungen zu stärken. Mit der Übernahme von IPEVE ist Sanphar nun bestens positioniert, um einen wichtigen Beitrag für eine sichere und nachhaltige Tiergesundheit und Lebensmittelproduktion zu leisten. Mit den sich bietenden Synergien der beiden Unternehmen können wir unseren Kunden nun zusätzliche technische Unterstützung bieten.“

Die bisherigen Eigentümer von IPEVE, Prof. Ronaldo Reis, Prof. Ernane Fagundes do Nascimento und Dr. Hélen Bernadete Coelho Ferreira bekräftigen: „Wir haben IPEVE mit der Vision gegründet, innovative forschungsbasierte Lösungen anzubieten, die eine profitable Lebensmittelproduktion, Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit gewährleisten. Wir freuen uns, dass diese Arbeit zukünftig mit Sanphar unter dem Dach der Erber Group fortgesetzt wird, und wir sind zuversichtlich, damit einen immer wichtiger werdenden Beitrag für die Lebensmittelindustrie und unsere Gesellschaft zu leisten.“

Sanphar entwickelt veterinärmedizinische Lösungen zur Verbesserung der Tiergesundheit in der Tierproduktion und in Aquakulturen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Prävention von Krankheiten.

Die Tiergesundheitsexperten können durch ihr fundiertes Fachwissen und die hervorragenden diagnostischen Leistungen Lösungen im Bereich Biosicherheit, Prävention und Therapie anbieten.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind bei allen Prozessen und Produkten die Schlüsselwerte des Unternehmens. Die globale Präsenz wächst beständig: So ist Sanphar auch in den Ländern Lateinamerikas (wie z.B. Brasilien, Mexiko) und Asiens (z.B. Vietnam, Singapur) vertreten.

Das IPEVE (Instituto de Pesquisas Veterinárias Especializa) wurde 1988 von Prof. Ronaldo Reis, Prof. Ernane Fagundes Nascimento und Dr. Helen Ferreira gegründet, hat seinen Unternehmenssitz in Belo Horizonte, Brasilien, und ist – gemessen am Umsatz – der zweitgrößte Hersteller von autogenen Impfstoffen. IPEVE ist nach ISO 17205, CGRE/INMETRO und GMP zertifiziert.


Weitere Meldungen

Richter Pharma AG

Jobangebot: Category Manager (m/w/d) - Vollzeit, Dienstort Wels

Die Richter Pharma AG ist ein erfolgreicher Gesundheitsdienstleister in einer wachsenden Branche im oberösterreichischen Zentralraum und zeichnet sich durch internationale Ausrichtung aus
Weiterlesen

Richter Pharma

„Minor Tranquilizer“ aus der Gruppe der Benzodiazepine

Das Präparat ist bei Hunden und Katzen für die kurzzeitige Behandlung von Krampfanfällen und Skelettmuskelspasmen zentralen und peripheren Ursprungs sowie die Narkoseprämedikation oder Sedierung zugelassen.
Weiterlesen

ROYAL CANIN

Jobangebot: Außendienstmitarbeiter VET (m/w) in Vollzeit

Royal Canin sucht eine/n Aussendienst-MitarbeiterIn Vetcare für für das Gebiet Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich
Weiterlesen

2-TEILIGES WEBINAR: Anästhesie & Analgesie beim kleinen Heimtier; Bildquelle: Richter Pharma

2-TEILIGES WEBINAR: Anästhesie & Analgesie beim kleinen Heimtier

Was Sie schon immer über Anästhesie und Analgesie bei kleinen Heimtieren wissen wollten - für eine optimale Schmerzbehandlung und sichere Narkose bei kleinen Heimtieren in der Praxis - 3. + 4. Juni 2020
Weiterlesen

Gratis Webinar: Emerging vector-borne diseases beim Kleintier in Mitteleuropa; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Gratis Webinar: Emerging vector-borne diseases beim Kleintier in Mitteleuropa

Boehringer Ingelheim lädt alle Tierärzte zum Webinar am 3. Juni 2020 mit OA Priv.-Doz. Dr. Michael Leschnik
Weiterlesen

richter pharma

Gegen Schmerzen und Entzündungen beim Pferd

Lokale Behandlung von Schmerzen und Entzündung ohne systemische Belastung
Weiterlesen