inBehandlung – So sind wir groß geworden

(26.01.2017) Seit mehr als 5 Jahren ist inBehandlung Praxissoftware zum festen Bestandteil des Veterinärmarktes im deutschsprachigen Raum geworden. Es war der Wunsch unseres jungen, motivierten Teams, dass  Tierarztpraxen souverän ihr Praximanagement bestreiten können, und gleichzeitig alle Anforderungen von Datenschutz bis Kassenrichtlinie erfüllen können.

Hierbei lag das Geheimnis des Erfolges darin, dass wir inBehandlung kontinuierlich entwickelt haben, und zwar mit den besten Beratern die man haben kann: unseren Kunden. Alle inBehandler haben die Möglichkeit uns Wünsche nach Anpassungen oder neuen Funktionen mitzuteilen. Diese sammeln wir, und führen auf deren Basis regelmäßige Kundenabstimmungen durch.

Basierend auf den Abstimmungsergebnissen wird dann entschieden wie weiter entwickelt wird. Dadurch erfüllen wir stets die aktuellen Bedürfnisse in der Praxis, und halten dabei das Programm schlank und übersichtlich.

Wachsendes Interesse aus Österreich


Das Team von inBehandlung
Dieser Weg hat sich ausgezahlt. inBehandlung Praxissoftware erfreut sich großer Beliebtheit in Deutschland, und das Interesse von Praxen aus Österreich nahm in den letzten Jahren stetig zu.

Für uns ein riesen Erfolg, auf den wir stolz sind. Und so haben wir uns entschieden unseren Interessenten und Kunden aus Österreich von nun an besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Individuelles System und Service für Österreich

Ein System speziell für unsere österreichischen Kunden haben wir schon länger, und so hat  inBehandlung selbstverständlich bereits die neuen Anforderungen der Kassenrichtlinie für euch umgesetzt.

Wir haben eine aktuelle Verfahrensdokumentation darüber, dass unsere Praxissoftware regelkonform die Anforderungen der Kassenrichtlinie 2012, ebenso wie die Sicherheitseinrichtung E 131 erfüllt.

Und erst kürzlich haben wir eine neue Webseite für Österreich gelauncht unter www.inBehandlung.at. Schaut doch mal rein! Auch haben wir unser Support-Team erweitert, um unseren österreichischen Kunden den gleichen individuellen, rundumsorglos Service bieten zu können wie den deutschen Kollegen.

So wird man zum inBehandler

Es ist wichtig, dass man die Software findet, die am besten zur Praxis passt. Deshalb solltet ihr euch zunächst selbst ein Bild macht. Auf www.inBehandlung.at könnt ihr einen unverbindlichen Testzugang anfordern, um alle Funktionen und Arbeitsabläufe gleich direkt in der Praxis aus zu probieren.

Gerne geben wir dann auch eine individuelle Einführung per Fernsitzung. Wenn euch dann nach reiflicher Überlegung inBehandlung zusagt, dann schicken wir euch gerne die Vertragsunterlagen zu.

Ihr könnt uns auf www.facebook.com/inBehandlung oder www.inBehandlung.at näher kennenlernen. Oder schreibt uns eine Email mit euren Fragen an info@inBehandlung.de.

Viele Grüße,

Euer inBehandlung Team


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

Der TRACES Österreich Bericht 2016 bietet eine Analyse der Transporte von Tieren und tierischen Produkten, die im Jahr 2016 nach Österreich und aus Österreich durchgeführt wurden
Weiterlesen

Immobile für Ordination in Frequenzlage

Immobile für Ordination in Frequenzlage

In einem repräsentativen Wiener Altbau, inmitten des beliebten Servitenviertel im 9. Bezirk nahe des Franz Josef Bahnhofes, gelangt eine ehemalige Bankfiliale zur unbefristeten Vermietung
Weiterlesen

Seat Ibiza FR; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Testbericht: Der neue Seat Ibiza FR

Die neue Generation des Seat Ibiza zeigt sich so dynamisch wie nie zuvor. Wir haben den 95 PS starken Benziner in der sportlichen FR-Ausstattung zum Test begrüßt.
Weiterlesen

De Causmaecker & Partner - House of Consultants

Jobangebot: Gebietsleiter Österreich (m/w) - Außendienst für Innovative Tiermedizin an Nutztierpraktiker

Animal Health im Fokus - führend in Prävention & Diagnostik - Ausgeprägte Kundenorientierung - Dynamisches Team mit flacher Hierarchie - Österreich, idealerweise in der Steiermark oder Oberösterreich
Weiterlesen

Dr. Otto Fischer am Benefizabend 'Nacht der Kinder 2013'

"Nacht der Kinder" für Future for Kids an der Vetmeduni Vienna

Dr. Otto Fischer und der Verein Future for Kids – Zukunft für Kinder in Ruanda laden am 24. November 2017  zum Charity Event "Nacht der Kinder 2017" ein
Weiterlesen

Karen Kienberger im Tiergarten Schönbrunn; Bildquelle: Daniel Zupanc

Im Tiergarten Schönbrunn wird die Riesenqualle erforscht

Ihr Schirm hat einen Durchmesser von fast 70 Zentimetern, ihre schwarzen Mundarme werden über zwei Meter lang: Die Riesenqualle Rhizostoma luteum ist ein Wunderwesen und gibt Forschern große Rätsel auf
Weiterlesen

ARGE Papageienschutz

Workshop: Fangen, Handling, Transport und Medikamenteneingabe bei Papageien und Sittichen leicht gemacht

Fangen und Handling von Papageien will gelernt sein, daher hält die ARGE Papageienschutz für Tierärzte und Papageienhalter am 14. Oktober 2017 einen speziellen Workshop in Wien ab - noch wenige Restplätze frei!
Weiterlesen

GF Zoo Salzburg Sabine Grebner, GF FH Salzburg Doris Walter; Bildquelle: Neumayr/SB

Fachhochschule Salzburg übernimmt die Schirmherrschaft für die Habichtskauze im Zoo Salzburg

Mehr als 100 FH-Mitarbeiter waren am 9. Oktober 2017 bei der Übergabe der Eulen-Patronanz durch Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner im Zoo dabei
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...