Testbericht: Opel Astra GS Line Plug-in-Hybrid

(11.08.2022) Die neue Generation des Opel Astra zeigt sich dynamisch wie nie zuvor. Wir prüfen in unserem Test aber auch, ob der Plug-in-Hybrid die hohen Erwartungen erfüllt.

Mit der neuen Generation des Astra hat Opel sein Kompaktmodell auf eine ganz neue Basis gestellt, bis auf den Namen ist das komplette Fahrzeug eine Neuentwicklung.

Die technische Basis teilt sich der neue Astra mit dem Peugeot 308 und dem DS 4, wobei der Opel Astra nach wie vor seinen ganz eigenen Charakter hat.

Dies zeigt sich schon bei der Optik, der neue Astra wirkt so dynamisch wie noch kein anderer Astra zuvor. Es ist dabei egal, von welcher Seite man ihn betrachtet, er verfügt über sehr stimmige Proportionen und viel Charme.

Das sehr markante Opel Vizor-Frontdesign steht ihm dabei ebenso gut wie die geschliffenen Kanten am Heck.

Der neue Opel Astra soll aber nicht nur optisch überzeugen, auch technisch verspricht Opel eine Fülle an Highlights.

Allen voran natürlich den ersten Astra mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, den wir auch gleich zu unserem Test geladen haben.

In Kombination mit der sportlichen GS Line-Ausstattung besticht das Testfahrzeug mit einem noch dynamischeren Look. Der Basispreis liegt bei 39.609,- Euro und bietet schon eine sehr großzügige Basisausstattung.

Sehr gute Ausstattung

Unter anderem sind schon LED-Scheinwerfer, das Opel Pure Panel Cockpit mit zwei 10“-Bildschirmen, Sportsitze mit elektrischer Verstellung für den Fahrer, eine Einparkhilfe vorne und hinten inkl. 360-Grad-Kamera, 17“-Alufelgen, eine 2-Zonen-Klimaautomatik und noch vieles mehr an Bord.

Optional hatten wir noch die Kardio-Rot-Metallic-Lackierung, Alcantara Sportsitze, das Mulitmedia Navi in Kombination mit Head-up-Display und die Intellilux-Pixel-Matrix-LED-Scheinwerfer an Bord.

Der Gesamtpreis ist mit 43.748,96 Euro zwar schon in der Premium-Region der Kompaktklasse angesiedelt, dafür bleiben aber auch kaum Wünsche unerfüllt.

Vor allem wenn auch wirklich Premium-Feeling aufkommt, so wie es bei unserem Testfahrzeug der Fall war.

Der neu gestaltete Innenraum kann nämlich ebenso auf Anhieb überzeugen wie das Karosseriedesign. Ein absolutes Highlight sind die Alcantara-Sportsitze mit dem AGR-Gütesiegel, die absolut perfekt sind.

Sie sind sehr bequem, bieten perfekten Seitenhalt und können für Passagiere jeder Größe ideal eingestellt werden.

Übersichtliches Cockpit

Aber auch das neue Opel Pure Panel Cockpit hat uns überzeugt. Der 10“-Digitaltacho bietet alle wichtigen Infos kompakt präsentiert, und der 10“-Touchscreen daneben ist leicht zum Fahrer hin geneigt, was die Ables- und Bedienbarkeit ebenfalls positiv beeinflusst.

Auch bei der Darstellung von Karten und Menüs zeigt sich der Touchscreen von einer sehr modernen Seite, lässt sich aber intuitiv steuern. Die Bedienung ist ähnlich wie jene eines Smartphones, zudem stehen Schnellwahltasten und auch ein Drehregler für die Audiolautstärke zur Verfügung.

Wie durchdacht der neue Astra ist, zeigt sich auch bei einem genialen Detail: Die Verstellung des Head-up-Displays erfolgt über die Spiegelverstellung, und man muss somit nicht im gefühlt siebenten Untermenü des Infotainmentsystems danach suchen, wie es bei den meisten anderen Herstellern der Fall ist.

Auch viele Ablagen und ein gutes Platzangebot kennzeichnen den Astra-Innenraum. Wählt man den Plug-in-Hybrid, muss man lediglich beim Laderaum einige Einbußen hinnehmen. Statt 422 bis 1.339 Liter Stauraum hat man nur noch 352 bis 1.268 Liter zur Verfügung.

Dafür soll der Plug-in-Hybrid mit seiner Effizienz bei hohem Spaßpotenzial überzeugen. Ein 1,6-Liter-4-Zylinder-Benziner mit 150 PS (110 kW) wird von einem 110 PS (81 kW) starken Elektromotor unterstützt.

Die Systemleistung liegt bei 180 PS (133 kW) und das Systemdrehmoment bei 360 Nm, wobei der Benziner 250 Nm bei 1.750 U/Min liefert und der E-Motor 320 Nm zwischen 500 und 2.500 U/Min bereitstellt.

Flotte Fahrleistungen

Schon im reinen E-Modus ist man so viel dynamischer unterwegs, als man es erwarten würde. Sogar bis zu 135 km/h Höchstgeschwindigkeit sind im E-Modus möglich, sonst liegt der Top Speed bei 225 km/h.

Mit der 12,4 kWh großen Batterie soll man laut Werk bis zu 70 Kilometer absolvieren können, wir sind bei unserem Test jedoch nur auf rund 50 Kilometer gekommen, was aber auch ein guter Wert ist.

Vor allem, da man danach immer noch sehr oft im rein elektrischen Modus unterwegs ist. So verwundert es nicht, dass wir nach 100 Kilometern nur 3,3 Liter verbraucht haben.

Wer seinen Astra nur als reines Hybrid-Auto nutzt und die Batterien nicht auflädt, ist trotzdem noch sehr sparsam unterwegs. Wir sind ohne neues Aufladen der Batterien auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern gekommen.

Dabei haben wir weder auf Überholmanöver noch auf Autobahnetappen mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit verzichtet und auch den Sport-Modus mal ausgekostet.

In diesem Sorgen alle Systeme für ein maximum an Fahrspaß, und man sprintet in nur 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Zum sportlichen Charakter des Fahrzeugs passt auch die straffe Abstimmung, die aber dennoch auch Langstreckenkomfort bietet.

Sicherheitsausstattung am Puls der Zeit

Durch den gewohnt tiefen Schwerpunkt von Plug-in-Hybrid-Modellen liegt der Astra natürlich auch perfekt auf der Straße. Die sehr direkte und leichtgängige Lenkung kann dabei ebenso überzeugen wie die 8-Gang-Automatik, die immer den passenden Gang parat hat.

Auch bei der Sicherheitsausstattung zeigt sich der Astra wie ein Großer und hat alles an Bord, was man auch bei Fahrzeugen höherer Klassen derzeit zu bieten hat. Ein Highlight sind sicher die IntelliLux-Pixel-Matrix-LED-Scheinwerfer, die auch bei Nacht für eine taghelle Straße sorgen.

In unserem ersten Test mit dem neuen Astra hat Opel auf jeden Fall bewiesen, dass man das Versprochene auch in der Realität einlöst.

Der neue Opel Astra bietet eine sehr gute Ausstattung, viel Sportlichkeit und eine Geräuschdämmung, die auch bei Fahrzeugen im Premium-Segment nicht besser ist. Hinzu kommt ein sensationell sparsamer Motor, der aber dennoch für jede Menge Fahrspaß sorgt. So ist der neue Opel Astra sicher der beste Astra aller Zeiten, ganz wie es Opel angekündigt hat.

Was uns gefällt:

Das Design, die Ausstattung, das Cockpit, der Fahrkomfort, der Antrieb, die Automatik, die Verstellung des Head-up-Displays

Was uns nicht gefällt:

Der etwas kleine Benzintank

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 2
Kofferraum : 3
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 2

Tipp: Mehr Opel News und Tests sowie die Opel Händler in Österreich finden Sie hier.

Zum Öffnen der Fotogalerie mit allen 30 Fotos auf eines der Bilder klicken!

Die neuesten Auto-Tests

Nissan Townstar Tekna DIG-T 130 – Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Testbericht: Nissan Townstar Tekna DIG-T 130

Der Nissan Townstar ersetzt gleich zwei andere Modellreihen, ob er damit auch alle bisherigen Wünsche erfüllt, verraten wir im Test.
Weiterlesen

Alfa Romeo Giulia 2,0 16V 280 AT8 Q4 – Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Testbericht: Alfa Romeo Giulia Veloce 2,0 16V 280 AT8 Q4

Die Giulia von Alfa Romeo ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, wieso sie aber noch immer up-to-date ist, verraten wir in unserem Test.
Weiterlesen

Citroen C5 X Shine Edition Plug-in-Hybrid 225 e-EAT8 – Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Testbericht: Citroen C5 X Shine Edition Plug-in-Hybrid 225 e-EAT8

Mit dem C5 X kehrt Citroen in die gehobene Mittelklasse zurück, dabei hat man wieder zu alten Tugenden gefunden, wie wir in unserem Test mit Freude bemerkt haben.
Weiterlesen

Mercedes Citan Tourer 110 CDI – Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Testbericht: Mercedes Citan Tourer 110 CDI

Mercedes hat seinem kleinen Van einen neuen Anstrich verpasst. Worin die Stärken des neuen Citan Tourer liegen, lesen Sie in diesem Bericht.
Weiterlesen

Tests von Alfa-Romeo, Audi, BMW, Chevrolet, Citroen, Dacia und Ford; Bildquelle: auto-motor.at

Auto Testberichte von Alfa-Romeo über Audi, BMW, Citroen bis Ford

Hier finden Sie die neuesten Tests der auto-motor.at Redaktion mit Autos der Marken Alfa-Romeo, Audi, BMW, Cadillac, Chevrolet, Citroen, DS Automobiles, Dacia, Fiat und Ford.
Weiterlesen

Tests von Honda, Hyundai, Infiniti, Jaguar, Kia, Land Rover, Lexus, Mazda und Mercedes; Bildquelle: auto-motor.at

Auto Testberichte von Honda über Hyundai, Kia, Land Rover, Mazda bis Mercedes

Hier finden Sie die neuesten Tests der auto-motor.at Redaktion mit Autos der Marken Honda, Hyundai, Infiniti, Jaguar, Jeep, Kia, Land Rover, Lexus, Mazda und Mercedes.
Weiterlesen

Tests von Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Saab und Seat; Bildquelle: auto-motor.at

Auto Testberichte von Mini über Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot bis Seat

Hier finden Sie die neuesten Tests der auto-motor.at Redaktion mit Autos der Marken Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Saab und Seat.
Weiterlesen

Tests von Skoda, Smart, Suzuki, Toyota, Volkswagen und Volvo; Bildquelle: auto-motor.at

Auto Testberichte von Skoda über Smart, Toyota, VW bis Volvo

Hier finden Sie die neuesten Tests der auto-motor.at Redaktion mit Autos der Marken Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tesla, Toyota, Volkswagen und Volvo.
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen

neueste Auto-Tests