Aktionstag „Wildlife Crime“ im Naturhistorischen Museum Wien am Samstag, den 14. April 2018

(10.04.2018) NHM Wien-Expertinnen und -Experten bieten die Möglichkeit, Urlaubsmitbringsel oder Erbstücke zu überprüfen: Wer wissen möchte, ob Souvenirs aus tierischen Produkte aus dem Ausland artenschutzrechtlich unbedenklich sind, kann am Samstag, dem 14. April 2018, von 10:00 bis 16:00 zur Überprüfung ins NHM Wien kommen.

Der illegale Handel mit gefährdeten Tierarten bzw. mit Produkten, die aus ihnen hergestellt werden, ist ein weltweites Problem für den Artenschutz. Besonders Touristinnen und Touristen sind sich oft nicht bewusst, dass sie mit dem Kauf scheinbar harmloser Erinnerungsstücke aus dem Urlaub, Gesetze übertreten.

Die Überraschung ist groß, wenn bei der Ankunft am Flughafen der Zoll im Urlaubsland gekaufte oder gesammelte Souvenirs meist aus tierischen Produkten beschlagnahmt und empfindliche Strafen verhängt.


Das NHM Wien setzt sich gemeinsam mit dem UN Vienna – Sustainable & Innovative Initiatives Club dafür ein, das allgemeine Bewusstsein für die Problematik des Handels mit illegalen Tierprodukten zu verbessern. Aus diesem Grund findet 2018 eine Reihe von Veranstaltungen statt – den Beginn setzt das Naturhistorische Museum Wien am 14. April 2018 mit einem Aktionstag:

Neben Informationen zum Thema „Artenschutz“ in Form von Führungen hinter die Kulissen und einem Kinderprogramm stehen den Besucherinnen und Besuchern Sachverständige für die Überprüfung ihrer Mitbringsel zur Verfügung. Wer also wissen möchte, ob Schuhe, Taschen oder Dekorationsstücke unbedenklich sind, kann sich kostenlos und unverbindlich informieren.

Wer dabei erfährt, dass die mitgebrachten Stücke gegen Artenschutzgesetze verstoßen, kann sich von ihnen – so gewünscht – gleich vor Ort unbürokratisch trennen.

Für jene, die am 14. April 2018 keine Gelegenheit haben, ins NHM Wien zu kommen, gibt es die Möglichkeit vom 16. April bis 15. Mai (Mo.-So., jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr), Souvenirs oder Erbstücke gratis und anonym bei der Portiersloge des Museums (Seiteneingang, Burgring 7, 1010 Wien) abzugeben.

Falls gewünscht (bitte aufliegende Formulare ausfüllen) informieren wir gerne über die Herkunft des abgegebenen Objekts.

Programm Aktionstag „Wildlife Crime“ am 14.04.2018, im NHM Wien:

10:00 - 16:00 Uhr: Bewertung von Souvenirs durch Expertinnen und Experten des NHM Wien

11:00, 13:00 und 15:00 Uhr: Führungen hinter die Kulissen zum Thema Artenschutz: (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung in der Oberen Kuppelhalle beim Informationsstand)

14:00 Uhr: Familienführungen zum Thema "Bedroht, gefährdet, ausgestorben - Wildtiere in Gefahr"

10:00 – 15:00: Rätselrally für Kinder

Eintrittsticket: € 10,- I 8,- (ermäßigt) I Unter 19 Jahren: gratis


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Preisträgerin Bianca Heisinger mit Maggie Entenfellner und Katzenexpertin Petra Ott

Bundestierschutzpreis 2018 an Reptilienzoo Happ, Biohof Harbich und an das Streunerkatzen-Kastrationsprojekt von Bianca Heisinger

Bei der Verleihung des Bundestierschutzpreises am 11. Dezember 2018 in der ORANG.erie im Tiergarten Schönbrunn wurden heuer zum fünften Mal innovative und nachhaltige Tierschutzprojekte ausgezeichnet
Weiterlesen

Bundestierschutzpreis 2018

Bundestierschutzpreis 2018

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz vergibt heuer zum fünften Mal den Bundestierschutzpreis. Bewerbungen sind mit vollständigen Unterlagen bis Freitag, den 14. September 2018 möglich!
Weiterlesen

Kind mit Lehrmaterial von 'Tierschutz macht Schule'; Bildquelle: VIER PFOTEN

Mehr Tierschutz in den Schulen ist langfristig ein Vorteil für alle

Achtsamkeit im Umgang mit Tieren und Umwelt fördert soziale Kompetenz
Weiterlesen

Eva Persy, Tierschutzombudsfrau Wien, Martina Pluda, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN, Brigid Weinzinger, Vorstand von pro-tier, Manfred Hochleithner, Präsident der Landesstelle Wien der Tierärztekammer. Sie haben alle spezielle Atemmasken in der H; Bildquelle: Vier Pfoten

Tierärzte und Tierschützer verlangen: Schluss mit der Qualzucht bei Mops & Co.!

Manfred Hochleithner von der Landesstelle Wien der Tierärztekammer: „Tiere verstümmeln und leiden lassen, damit sie einem Modetrend entsprechen, ist unerträglich“
Weiterlesen

ÖVA

18. Fortbildungstagung des ÖVA

Die 18. ÖVA Fortbildungstagung findet am 7. bis 8. Juni 2018 in Schwarzenberg in Vorarlberg statt!
Weiterlesen

Webauftritt für den Ethischen Einkaufsführer von animal.fair

Neuer Webauftritt für den Ethischen Einkaufsführer von animal.fair

Als unabhängige Non-Profit-Organisation betreibt animal.fair seit acht Jahren den Ethischen Einkaufsführer
Weiterlesen

Nachzucht der bedrohten Seychellen-Klappbrust-Pelomeduse; Bildquelle: Turtle Island/Peter Praschag

Crowdfunding-Kampagne für die Schildkröten-Auffangstation Turtle Island

Der Grazer „Turtle Hero“, Peter Praschag, braucht dringend mehr Platz für seine Schildkröten und möchte daher ein Glashaus einer Gärtnerei anmieten
Weiterlesen

Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz

Ausschreibung: Wissenschaftliche MitarbeiterIn für Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz gesucht

Die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz dient gemäß § 18 Abs. 6 iVm § 18a Tierschutzgesetz als zentrale Informations- und Begutachtungsstelle im Bereich des Tierschutzes
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen