Bundestierschutzpreis 2012 ausgeschrieben

(12.03.2012) Das Bundesministerium für Gesundheit vergibt 2012 zum zweiten Mal den Bundestierschutzpreis, um Personen öffentlich auszuzeichnen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht habenausgeschrieben

Bundestierschutzpreis 2012 ausgeschrieben Das Bundesministerium für Gesundheit vergibt 2012 zum zweiten Mal den Bundestierschutzpreis, um Personen öffentlich auszuzeichnen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht haben.

Für eine Prämierung können alle Aktivitäten, Projekte, Initiativen oder Arbeiten aus dem Bereich der Nutztiere, der Haus- und Heimtiere, der Exoten und der Wildtiere eingereicht werden. Der Themenbogen spannt sich von tierfreundlichen Haltungssystemen, der Rettung und Betreuung von Tieren über das Wecken von Interesse für Tierschutz in der Gesellschaft bis hin zu wissenschaftlicher Tierschutzforschung.

Stöger: „Alle Tiere bedürfen unseres Schutzes sowie der Akzeptanz und Rücksichtnahme auf ihre speziellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen. Mit dem Tierschutzpreis wollen wir hervorragende Leistungen vor den Vorhang holen und gleichzeitig zeigen, wie vielfältig Tierschutz sein kann.“ Die eingereichten Projekte werden von einer fachkundigen, kochkarätigen Jury beurteilt.

Der Bundestierschutzpreis 2012 ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind bis zum 5. April 2012 möglich!

Kriterien

Einzelpersonen:

- besonderes Engagement
- praktische Leistung, Ergebnisse müssen vorliegen (Vorbildwirkung)
- Originalität und Innovationsgehalt
- Nachhaltigkeit der Tätigkeit
- hohe Qualität der Tierhaltung als Ziel

Wissenschaftlich tätige Personen:

- Ausgewiesen in der Qualität des Projektes
- Breitenwirkung, praktische Leistung, Vorbildwirkung
- Originalität und Innovationsgehalt: Zukunftsperspektive
- Nachhaltigkeit: angewandte Tierschutzarbeit

In landwirtschaftlichen Betrieben tätige Personen:

- Besonders tierfreundliche, wesentlich über Anforderungen des Tierschutzgesetzes und der Verordnungen hinausgehende Tierhaltung
- Herausragende Projekte mit einer guten gesamtbetrieblichen Lösung
- Nachhaltigkeit
- Innovativ
- Vorbildwirkung
- Ökonomisch und ökologisch vertretbar

Bewerbung

Vorschläge und Bewerbungen mit den Einreichungsunterlagen und einer kurzen Beschreibung der Tierschutzaktivität sind mit der Postanschrift der angeführten Personen bis zum 5. April 2012 an das Bundesministerium für Gesundheit unter bundestierschutzpreis@bmg.gv.at einzureichen.

www.bundestierschutzpreis.at


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Bundestierschutzpreis 2018

Bundestierschutzpreis 2018

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz vergibt heuer zum fünften Mal den Bundestierschutzpreis. Bewerbungen sind mit vollständigen Unterlagen bis Freitag, den 14. September 2018 möglich!
Weiterlesen

Kind mit Lehrmaterial von 'Tierschutz macht Schule'; Bildquelle: VIER PFOTEN

Mehr Tierschutz in den Schulen ist langfristig ein Vorteil für alle

Achtsamkeit im Umgang mit Tieren und Umwelt fördert soziale Kompetenz
Weiterlesen

Eva Persy, Tierschutzombudsfrau Wien, Martina Pluda, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN, Brigid Weinzinger, Vorstand von pro-tier, Manfred Hochleithner, Präsident der Landesstelle Wien der Tierärztekammer. Sie haben alle spezielle Atemmasken in der H; Bildquelle: Vier Pfoten

Tierärzte und Tierschützer verlangen: Schluss mit der Qualzucht bei Mops & Co.!

Manfred Hochleithner von der Landesstelle Wien der Tierärztekammer: „Tiere verstümmeln und leiden lassen, damit sie einem Modetrend entsprechen, ist unerträglich“
Weiterlesen

ÖVA

18. Fortbildungstagung des ÖVA

Die 18. ÖVA Fortbildungstagung findet am 7. bis 8. Juni 2018 in Schwarzenberg in Vorarlberg statt!
Weiterlesen

Webauftritt für den Ethischen Einkaufsführer von animal.fair

Neuer Webauftritt für den Ethischen Einkaufsführer von animal.fair

Als unabhängige Non-Profit-Organisation betreibt animal.fair seit acht Jahren den Ethischen Einkaufsführer
Weiterlesen

Nachzucht der bedrohten Seychellen-Klappbrust-Pelomeduse; Bildquelle: Turtle Island/Peter Praschag

Crowdfunding-Kampagne für die Schildkröten-Auffangstation Turtle Island

Der Grazer „Turtle Hero“, Peter Praschag, braucht dringend mehr Platz für seine Schildkröten und möchte daher ein Glashaus einer Gärtnerei anmieten
Weiterlesen

Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz

Ausschreibung: Wissenschaftliche MitarbeiterIn für Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz gesucht

Die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz dient gemäß § 18 Abs. 6 iVm § 18a Tierschutzgesetz als zentrale Informations- und Begutachtungsstelle im Bereich des Tierschutzes
Weiterlesen

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

Der TRACES Österreich Bericht 2016 bietet eine Analyse der Transporte von Tieren und tierischen Produkten, die im Jahr 2016 nach Österreich und aus Österreich durchgeführt wurden
Weiterlesen