Bundestierschutzpreis 2012 ausgeschrieben

(12.03.2012) Das Bundesministerium für Gesundheit vergibt 2012 zum zweiten Mal den Bundestierschutzpreis, um Personen öffentlich auszuzeichnen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht habenausgeschrieben

Bundestierschutzpreis 2012 ausgeschrieben Das Bundesministerium für Gesundheit vergibt 2012 zum zweiten Mal den Bundestierschutzpreis, um Personen öffentlich auszuzeichnen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht haben.

Für eine Prämierung können alle Aktivitäten, Projekte, Initiativen oder Arbeiten aus dem Bereich der Nutztiere, der Haus- und Heimtiere, der Exoten und der Wildtiere eingereicht werden. Der Themenbogen spannt sich von tierfreundlichen Haltungssystemen, der Rettung und Betreuung von Tieren über das Wecken von Interesse für Tierschutz in der Gesellschaft bis hin zu wissenschaftlicher Tierschutzforschung.

Stöger: „Alle Tiere bedürfen unseres Schutzes sowie der Akzeptanz und Rücksichtnahme auf ihre speziellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen. Mit dem Tierschutzpreis wollen wir hervorragende Leistungen vor den Vorhang holen und gleichzeitig zeigen, wie vielfältig Tierschutz sein kann.“ Die eingereichten Projekte werden von einer fachkundigen, kochkarätigen Jury beurteilt.

Der Bundestierschutzpreis 2012 ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind bis zum 5. April 2012 möglich!

Kriterien

Einzelpersonen:

- besonderes Engagement
- praktische Leistung, Ergebnisse müssen vorliegen (Vorbildwirkung)
- Originalität und Innovationsgehalt
- Nachhaltigkeit der Tätigkeit
- hohe Qualität der Tierhaltung als Ziel

Wissenschaftlich tätige Personen:

- Ausgewiesen in der Qualität des Projektes
- Breitenwirkung, praktische Leistung, Vorbildwirkung
- Originalität und Innovationsgehalt: Zukunftsperspektive
- Nachhaltigkeit: angewandte Tierschutzarbeit

In landwirtschaftlichen Betrieben tätige Personen:

- Besonders tierfreundliche, wesentlich über Anforderungen des Tierschutzgesetzes und der Verordnungen hinausgehende Tierhaltung
- Herausragende Projekte mit einer guten gesamtbetrieblichen Lösung
- Nachhaltigkeit
- Innovativ
- Vorbildwirkung
- Ökonomisch und ökologisch vertretbar

Bewerbung

Vorschläge und Bewerbungen mit den Einreichungsunterlagen und einer kurzen Beschreibung der Tierschutzaktivität sind mit der Postanschrift der angeführten Personen bis zum 5. April 2012 an das Bundesministerium für Gesundheit unter bundestierschutzpreis@bmg.gv.at einzureichen.

www.bundestierschutzpreis.at


Weitere Meldungen

Tierärztekammer Wien

Tierschutzombudsstelle Wien und Tierärztekammer Wien sind österreichische Partner des international einzigartigen Projekts QUEN

Ein beispielloses Projekt von internationalen Veterinär- und Tierschutz-Expert*innen soll nun helfen, das in Österreich bestehende Qualzucht-Verbot in die Praxis umzusetzen
Weiterlesen

Tierexpertin Maggie Entenfellner mit Nadja Ziegler und Julia Bellmann von der ARGE Papageienschutz; Bildquelle: Julia Bellmann

3. NÖ Tierschutzpreis: Platz 2 geht an die ARGE Papageienschutz

Das Preisgeld von 3.000 Euro geht an die ARGE Papageienschutz für das Projekt "Professionelle Handling-Workshops für Papageienhalter*innen (und -interessierte)
Weiterlesen

Tierschutzombudsstelle Wien

Übertretung des Tierschutzgesetzes: Heuer 40 Prozent mehr Verfahren als 2020

TOW rechnet nach Corona-Ausnahmezustand mit weiterem Anstieg von Missstandsanzeigen
Weiterlesen

Freiland Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung

28. Freiland Tagung 2021

Am 23. September 2021 findet die 28. Freiland-Tagung und 35. IGN-Tagung an der Universität für Bodenkultur Boku in Wien bzw. online als Hybridveranstaltung statt
Weiterlesen

Tierschutzombudsstelle Wien (TOW) Tätigkeitsbericht 2020

Tierschutzombudsstelle Wien in mehr als 500 Verfahren aktiv

Tätigkeitsbericht zeigt Vielfalt und Erfolg der Projekte für Hund, Katze & Co. in Wien auf
Weiterlesen

Carmen Haslinger von der Eichhörnchenhilfe Salzburg und Fabian Linasi von Gut Aiderbichl vor der neuen Eichhörnchen-Auswilderungsstation auf Gut Aiderbichl Henndorf; Bildquelle: Gut Aiderbichl

Gut Aiderbichl errichtet österreichweit einzigartige Eichhörnchen-Auswilderungsstation

In Kooperation mit der Eichhörnchenhilfe Salzburg – Tierparadies in Henndorf rettet ab sofort in Not geratene Eichhörnchen
Weiterlesen

ÖTT-Tagung

11. ÖTT-Tagung 2021

Nachdem die Tagung 2020 aufgrund der weltweiten Pandemie abgesagt werden musste, wird sie dieses Jahr am 6. Mai 2021 als Halbtags-Webinar von 13:00-17:00 Uhr stattfinden
Weiterlesen

Kurt Frühwirth, Alexander Rabitsch und Thomas Waitz

Bei Tiertransporten herrscht dringender Verbesserungsbedarf

Einhellige Botschaft zum Welttierschutztag von heimischen Experten aus Politik und Veterinärmedizin - auch die Österreichische Tierärztekammer fordert unmittelbare Umsetzung der europäischen Tierschutzgesetzgebung
Weiterlesen