Fachhochschule Salzburg übernimmt die Schirmherrschaft für die Habichtskauze im Zoo Salzburg

(10.10.2017) Seit Anfang September 2017 ziert eine Eule das Logo der Fachhochschule Salzburg. Schon für die Griechen und Römer galten Eulen als Symbol für Klugheit, Wissen und Weisheit.

"Unser neues Bildsymbol war für uns auch der Anlass, die Schirmherrschaft für die Habichtskauze im Salzburger Zoo zu übernehmen", berichtet FH-Salzburg Geschäftsführerin Doris Walter.

Mehr als 100 FH-Mitarbeiter waren am 9. Oktober 2017 bei der Übergabe der Eulen-Patronanz durch Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner im Zoo dabei: "Wir freuen uns sehr, dass die FH Salzburg die Schirmherrschaft für unsere Habichtskauze übernimmt, die nach dem Uhu zweitgrößte Eule Mitteleuropas.


GF Zoo Salzburg Sabine Grebner, GF FH Salzburg Doris Walter

Als Mitglied der Österreichischen Zoo Organisation (OZO) engagieren wir uns seit fast zehn Jahren in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie für die Wiederansiedelung der Habichtskauze in Österreich.

Wir hoffen, dass unser Zuchtpaar im kommenden Frühjahr für Nachwuchs sorgt, der dann dem Projekt zur Verfügung stehen wird."

Doris Walter: "Wir freuen uns über die Eulen-Patronanz, ein nun lebendiges Symbol unseres neuen Corporate Design. So lebendig wie auch der rege Austausch unserer Studierenden und Lehrenden mit mehr als 130 Partnerhochschulen weltweit.

Eine moderne Infrastruktur macht die FH Salzburg zu einer weltoffenen Hochschule. Damit positionieren wir uns als zeitgemäße und moderne Bildungseinrichtung. In den 21 Jahren des Bestehens haben bereits über 8.300 Studierende erfolgreich ihr Studium abgeschlossen."


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Rappenantilopen im Zoo Salzburg; Bildquelle: Zoo Salzburg

Nachwuchs bei den Rappenantilopen im Zoo Salzburg

Am 15. März 2017 hat ein Rappenantilopen-Mädchen das Licht der Welt erblickt. Ihr Geburtsgewicht lag bei etwa 13 Kilogramm
Weiterlesen

Przewalski-Stute im Zoo Salzburg; Bildquelle: Zoo Salzburg

Przewalski-Stuten aus dem Zoo Salzburg übersiedeln nach Belgien

Am 2. März 2017 traten die Salzburger Przewalski-Pferde ihre Reise in den belgischen Wildtierpark Domäne der Grotten von Han an
Weiterlesen

Vier Große Maras sind nun im Salzburger Zoo zuhause; Bildquelle: Zoo Salzburg

Vier Große Maras sind nun im Salzburger Zoo zuhause

Am 18. Oktober 2016 sind vier Große Maras vom oberösterreichischen Zoo Linz nach Salzburg übersiedelt. Das Quartett lebt nun mit den Nandus gemeinsam auf der Anlage im Südamerika-Bereich des Zoos
Weiterlesen

Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner ; Bildquelle: Neumayr/MMV

Der Zoo Salzburg hat internationale Qualitätsprüfung bestanden!

Der Zoo Salzburg ist nicht nur österreichweit sondern vermutlich auch weltweit der erste Zoo, der nach den internationalen Standards der ISO 9001:2015 und BS OHSAS 18001:2007 zertifiziert wurde
Weiterlesen

Nashorn Amadou und Antilope; Bildquelle: Zoo Salzburg

Salzburger Nashorn-Nachwuchs erstsmals gemeinsam auf der weitläufigen Afrika-Wiese!

Am 17. November 2015 zeigte der sieben Monate alte Salzburger Breitmaulnashorn-Nachwuchs Amadou seinem fünf Monate jüngeren Halbbruder Tayo wie man mit Antilopen am besten um die Wette läuft
Weiterlesen

Dr. Henning Wiesner ; Bildquelle: Zoo Salzburg

Dr. Henning Wiesner ist zum tierärztlichen Leiter im Zoo Salzburg berufen worden

Henning Wiesner ist einer der bekanntesten Wildtierexperten Deutschlands. 28 Jahre lang war der ausgebildete Tierarzt Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn
Weiterlesen

Junger Bartgeier über Weihnachten im Zoo Salzburg wieder aufgepäppelt; Bildquelle: Zoo Salzburg

Junger Bartgeier über Weihnachten im Zoo Salzburg wieder aufgepäppelt

Einen besonderen Gast hatte der Zoo Salzburg über Weihnachten: Ein junger Bartgeier ließ sich fast eine Woche lang im Salzburger Zoo aufpäppeln, nachdem er durchnässt, unterkühlt und abgemagert bei Hallein "notlanden" musste
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...