Vier Pfoten International: Weggefährte Josef Pfabigan folgt Heli Dungler als Geschäftsführer nach

(02.02.2020) Josef Pfabigan, 57, wird nach dem unerwarteten Tod von Heli Dungler am 5. Jänner 2020 neuer Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Vier Pfoten International.

Damit übernimmt er die Leitung der globalen Tierschutzorganisation. Das Österreich-Büro wird wie bisher von Direktorin Eva Rosenberg, 36, geführt.


Josef Pfabigan
„Gemeinsam mit meinen Vier Pfoten Kolleginnen und Kollegen werde ich Helis Lebenswerk in seinem Sinn fortführen“, sagt Pfabigan.

„Vier Pfoten ist dank seiner Weitsicht hervorragend aufgestellt und in der Lage, sein Andenken zu wahren und all unsere Visionen und Projekte weiterzuentwickeln. Wir werden auch in Zukunft die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter menschlichem Einfluss sein, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt.“

Josef Pfabigan stammt wie Heli Dungler aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich.

Die beiden lernten sich auch schon in jungen Jahren kennen; Pfabigan war Dunglers Wegbegleiter über Jahrzehnte. 1988, als Vier Pfoten in Österreich gegründet wurde, unterstützte er die Aktivitäten des jungen Vereins ehrenamtlich. 1997 folgte er der Einladung von Heli Dungler und stieg operativ in die Kampagnen- und Projektarbeit ein. 

Im weiteren Wachstumsverlauf der Organisation begleitete Josef Pfabigan vor allem die Internationalisierung von Vier Pfoten. Er war der Mitbegründer von Vier Pfoten International im Jahr 2003 und übernahm ab 2006 die wirtschaftliche Geschäftsführung.  

Da Vier Pfoten in Wien gegründet wurde, hat das Österreich-Büro eine ganz besondere Bedeutung für die Tierschutzorganisation. Bereits letzten September übernahm Eva Rosenberg die Leitung, sie ist Niederösterreicherin aus Marchegg.

„Vier Pfoten Österreich lag Heli Dungler sehr am Herzen. Er setzte sich besonders für eine Reform der Agrarpolitik ein“, sagt Josef Pfabigan.

„Es ist mir daher ein großes Anliegen, mit Eva Rosenberg weiter an einer zukunftsfähigen Landwirtschaft in Österreich zu arbeiten. Lebensmittel müssen wieder etwas wert sein, damit es den Tieren bessergeht, aber auch Bauern, Konsumenten und die Umwelt profitieren.“ 


Weitere Meldungen

Madeleine Petrovic präsentiert das Logo von Tierschutz Austria; Bildquelle: Tierschutz Austria

Aus dem Wiener Tierschutzverein wird "Tierschutz Austria"

Der Wiener Tierschutzverein war schon immer die Stimme der Tiere. Diese Stimme erschallt künftig noch lauter: Denn aus dem Wiener Tierschutzverein (WTV) wird Tierschutz Austria (kurz TSA), die erste Anlaufstelle für Tiere und tierliebe Menschen Österreich
Weiterlesen

ÖTT-Tagung

11. ÖTT Tagung abgesagt

Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen durch die Covid-19-Krise muss die 11. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) am 7.5.2020 abgesagt werden
Weiterlesen

Magdalena Höllerer; Bildquelle: Daniel Zupanc

Tiergarten-Mitarbeiter spenden ihr Gehalt für australische Wildtiere

Großer Australien-Aktionstag des Tiergarten Schönbrunn am 11. März 2020 mit Unterstützung von Dominic Thiem
Weiterlesen

Vibrissen ; Bildquelle: VET-MAGAZIN/Naimer

Gutachten: Rasieren der Tasthaare bei Hunden ist in Österreich verboten

Was für Menschen eine Frage des Geschmacks ist, ist für Hunde ein No-Go: Das Abschneiden, Scheren oder Rasieren der Tasthaare aus kosmetischen Gründen ist ein unzulässiger Eingriff
Weiterlesen

Vereinspräsidentin Nadja Ziegler mit Papageienheim-Leiterin Julia Bellmann; Bildquelle: Arbeitsgemeinschaft Papageienschutz

ARGE Papageienschutz droht Rauswurf: 180 gerettete Papageien in Not!

Räumungsklage: Wiener Tierschutzverein will die ARGE Papageienschutz mit 180 hilfsbedürftigen, teilweise alten und kranken Tieren einfach vor die Tür setzten
Weiterlesen

Heli Dungler; Bildquelle: Vier Pfoten

Vier Pfoten trauert um Gründer und Präsident Heli Dungler

In tiefer Trauer gibt die globale Tierschutzorganisation Vier Pfoten den Tod von Gründer und Präsident Heli Dungler bekannt, der am 5. Jänner 2020 plötzlich und unerwartet im Alter von 56 Jahren verstorben ist
Weiterlesen

Dr. Ingo Mai (2. v l.)aus Gföhl wurde im Zuge des 1. NÖ Tierschutzpreises durch Landesrat Gottfried Waldhäusl der mit 5.000 Euro dotierte erste Preis überreicht.; Bildquelle: NLK Reinberger

1. NÖ Tierschutzpreis geht an Tierarzt Ingo Mai aus Gföhl

„Insgesamt 27 tolle, wunderbare, innovative und nachhaltige Projekte wurden eingereicht, sie alle sorgen für einen besseren Tierschutz in Niederösterreich“, sagte Landesrat Gottfried Waldhäusl
Weiterlesen

Aktion gegen Tierqual-Produkte; Bildquelle: Vier Pfoten

Vier Pfoten startet neuen Online-Protest gegen Amazon

Lilian Klebow, Angelika Niedetzky und Verena Scheitz unterstützen Aktion gegen Tierqual-Produkte
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen