Neues Panda-Männchen für den Tiergarten Schönbrunn

(20.03.2019) Das neue Männchen für Panda-Weibchen Yang Yang im Tiergarten Schönbrunn steht fest: Es wird der 19 Jahre alte Yuan Yuan sein. Yuan Yuan wurde am 23. August 1999 geboren und lebt derzeit in der chinesischen Panda-Station Dujiangyan des China Conservation and Research Center for the Giant Panda (CCRCGP).

„Wir freuen uns sehr auf Yuan Yuan. Er passt vom Alter und von der Blutlinie gut zu Yang Yang und ist bereits mehrfacher Vater“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.


Panda-Männchen Yuan Yuan
Mitte April soll Yuan Yuan ankommen. Der genaue Transporttermin steht noch nicht fest. Die Besucher müssen sich aber ohnehin etwas gedulden. Das Panda-Männchen wird einige Zeit zur Quarantäne in der Innenanlage sein.

Das Haus wird in diesem Zeitraum geschlossen sein, um ihm eine ruhige Eingewöhnung zu ermöglichen. Geplant ist, Yuan Yuan Ende Mai vorzustellen.

Der Tiergarten Schönbrunn hat eine sehr freundschaftliche und äußerst erfolgreiche Kooperation mit China.

„Ergänzend zu den Gesprächen des Zoos haben wir nicht zuletzt beim großen Staatsbesuch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz im Vorjahr die Unterstützung des Projekts zum Erhalt der Großen Pandas auch auf politischer Ebene bekräftigt. Ich bin sehr froh, dass wir wieder ein Panda-Männchen in Schönbrunn haben werden“, zeigt sich die für den Tiergarten zuständige Bundesministerin Margarete Schramböck erfreut.

„Das sind großartige Nachrichten für den Tiergarten Schönbrunn und es ist eine Bestätigung für die gute Arbeit des Zoos in den vergangenen Jahren.“

Im Dezember 2016 ist das Panda-Männchen Long Hui leider im Alter von 16 Jahren verstorben. Er hatte ein bösartiges Gallengangskarzinom. 2003 sind Yang Yang und Long Hui von China nach Wien übersiedelt. Viermal haben sie für Nachwuchs gesorgt, zuletzt waren es sogar Zwillinge. Erwachsene Große Pandas sind Einzelgänger.

Yang Yang und Yuan Yuan werden daher wie zuletzt auch Yang Yang und Long Hui getrennte Anlagen bewohnen, mit Geruchs- und Sichtkontakt. Nur in der Paarungszeit, üblicherweise im Frühjahr, werden sie aufeinander treffen. Die Großen Pandas sind Eigentum der Volksrepublik China und werden im Rahmen von Forschungskooperationen an Zoos geschickt.

2013 unterzeichneten der Tiergarten Schönbrunn und die China Wildlife Conservation Association den zweiten 10-Jahres-Vertrag, in dem Details wie Forschung, Unterstützung der Panda-Reservate und Infos zu den Tieren festgehalten sind. Dieser wurde nun mit den Details zu Yuan Yuan ergänzt.


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Zu Besuch bei Yuan Yuan im Panda-Haus: v.l.: Vorsitzender LI Zhanshu, Tiergartendirektorin Dagmar Schratter, Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundesministerin Margarete Schramböck; Bildquelle: Daniel Zupanc

Panda Yuan Yuan offiziell an Tiergarten Schönbrunn übergeben

Sanftmütig und schlau: Mit diesen beiden Eigenschaften wird das Panda-Männchen Yuan Yuan beschrieben, das im Rahmen einer Zeremonie im Kaiserpavillon offiziell an den Tiergarten Schönbrunn übergeben wurde
Weiterlesen

Panda Long Hui im September 2016; Bildquelle: Daniel Zupanc

Panda Long Hui im Tiergarten Schönbrunn verstorben

Es ist ein schwarzer Tag für den Tiergarten Schönbrunn: Das 16 Jahre alte Panda-Männchen Long Hui ist am 9. Dezember 2016 während einer Not-Untersuchung verstorben.
Weiterlesen

Schönbrunner Pandazwillinge; Bildquelle: Daniel Zupanc

Schönbrunner Pandazwillinge werden Fu Feng und Fu Ban heißen

Die Namenswahl ist entschieden: rund 12.000 Fans der Schönbrunner Pandazwillinge haben in den vergangenen zwei Wochen auf der Internetseite des Zoos abgestimmtt
Weiterlesen

Panda Fu Bao auf dem Weg nach China; Bildquelle: Daniel Zupanc

Panda Fu Bao ist auf dem Weg nach China

Der Tiergarten Schönbrunn musste sich am 6.11.2015 von Fu Bao trennen. Zu Mittag ist der mittlerweile 55 Kilogramm schwere Pandanachwuchs in die Transportkiste gestiegen – ganz entspannt und ohne zu zögern
Weiterlesen

Tiergartendirektorin Dagmar Schratter und Li Qingwen, der stellvertretende Generalsekretär der China Wildlife Conservation Association, bei der Unterzeichnung des Vertrages ; Bildquelle: China Wildlife Conservation Association

Große Pandas bis 2023 im Tiergarten Schönbrunn

Der Pandavertrag zur Fortsetzung der Kooperation zwischen dem Tiergarten Schönbrunn und der China Wildlife Conservation Association wurde am 9. November 2013 unterschrieben. Dies stellt erneut die freundschaftliche Beziehung zwischen Österreich und China unter Beweis
Weiterlesen

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn ; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn geboren

Ein Pandababy hat am 14.8.2013 das Licht der Welt erblickt. In keinem anderen europäischen Zoo ist es bisher gelungen, diese Tierart auf natürlichem Wege zu züchten. Im Tiergarten Schönbrunn ist nun zum dritten Mal ein Jungtier zur Welt gekommen
Weiterlesen

Panda-Paarung im Tiergarten Schönbrunn; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Panda-Paarung im Tiergarten Schönbrunn

Freude im Tiergarten Schönbrunn: Die beiden Pandas Yang Yang und Long Hui haben sich am 7. und 8. März 2013 mehrmals gepaart. Nichts Ungewöhnliches bei vielen Säugetieren, aber etwas ganz Besonderes bei den Großen Pandas
Weiterlesen

Bildquelle: Auto-Motor.at

Fiat Panda Testbericht

Der neue Fiat Panda erfreut sich als wendiger Stadtflitzer großer Beliebtheit. In unserem Test zeigt der Basis-Benziner in Top-Ausstattung, was er kann.
Weiterlesen