vetart 2012 - Eine Ausstellung von kunstschaffenden Tierärzten im Herzen der Südsteiermark

(11.09.2012) Internationale Ausstellung von Gegenwartskunst von Tierärztinnen und Tierärzten aus Slowenien und Österreich - in Verbindung mit Marburg2012, Kulturhauptstadt Europas 2012.

vetart 2012 Die Vernissage findet am Freitag, den 14.9.2012 um 17:00 Uhr mit ETs Jazzpartie statt!

Das Ausstellungsprojekt „vetart“ entspringt seiner Idee nach der Wahrnehmung zunehmender künstlerischer Aktivitäten im Berufsstand der Tierärzte.

Im Rahmen der „Kulturhauptstadt Marburg 2012“ ist dies ein gelungener Anknüpfungspunkt, die langjährigen und traditionellen Beziehungen, besonders zwischen den steirischen und slowenischen TierärztInnen, zu erneuern und in Form eines gemeinsamen Auftrittes auf künstlerischer Ebene der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Damit verbunden ist auch der Blick auf kreative Nischen, die in der kargen Freizeit von den Künstlern täglich neu geschaffen werden müssen und in den hier gezeigten Ergebnissen münden.

Diese führen den Zuseher zu einem neuen Verständnis des sich präsentierenden Berufsstandes und eröffnen ihm Zugänge zu Themen und Sichtweisen, in denen natürlicherweise Tiere als Motive die Hauptrolle spielen. Die so erreichte Emotionalität steht hier in ständigem Widerspruch zum Berufsalltag und versucht auf diesem Wege den interessierten Kunstliebhaber zu erreichen.

Die Mensch – Tier – Beziehung ist ein altes, archaisches Thema, das schon immer berührt hat und wird von den Künstlern sowohl mit höchster fachlicher Expertise als auch mit der notwendigen Sensitivität und unter Zuhilfenahme differenzierter Techniken dargestellt.

Andere Motive handeln vom engen Bezug zur Natur, zum Menschen und deren Interaktionen. Die Ausdrucksformen reichen von der Malerei über die Fotografie bis zu Grafik und Skulpturen, wie sich auch die künstlerische Qualität unterschiedlich präsentiert.

Die Verknüpfung von Wissenschaft und Kunst ist ein weiteres Anliegen der Ausstellung, wenn zB. die einzigartige Technik der Bakteriographie eingesetzt wird und daraus lebendige Kunstwerke entstehen.

Mit dieser Ausstellung wird ein Zugang zu einer neuen Gruppe von Kunstschaffenden gewährt, die mehrheitlich erst in den letzten Jahren entstanden ist und sich erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Die ausstellenden TierärztInnen werden mit ihren Motiven und Techniken zur Bereicherung der zeitgenössischen Kunstszene beitragen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Neben der Einmaligkeit der Ausstellung ist daran gedacht, die Web-Plattform für die Zukunft zu erhalten und sie auch um andere Genres zu erweitern. Damit wird eine ständige Präsenz der kunstschaffenden TierärztInnen gewährleistet und diese als Basis für weitere Aktivitäten erhalten werden.

Um die Qualität der Ausstellung zu unterstreichen wurden ein Kurator bestellt und ein Web-Auftritt, ein Kunstkatalog und diverse Begleitveranstaltungen vorbereitet. Alle angesprochenen KünstlerInnen waren spontan zur Mitarbeit bereit und von der Idee einer Ausstellung begeistert.

Einen passenden Rahmen bietet hier auch das Schloss Spielfeld, da es direkt an der Grenze zu Slowenien liegt und den Fokus auf die Bilateralität zweier alter Nachbarn legt.

Mit dem Eigentümer des Schlosses und der dortigen „Kulturinitiative Schloss Spielfeld“ ist es gelungen, Partner vor Ort zu finden, denen die Zusammenarbeit mit uns im Rahmen der „Kulturhauptstadt Marburg 2012“ ein großes Anliegen ist.

Künstler: Tierärztinnen/Tierärzte aus Slowenien und Österreich (Malerei, Fotografie, Grafik, Bakteriographie, Skulpturen, …) - Barbara Bernhart, Karl Bonstingl, Martina Eichler, Karin Groll, Günter Haider, Markus Kasper, Gertrude Keck (VPräs. Österr. Ärztekunstverein), Irene Kräutler, Elisabeth Marsch, Erich Schopf, Albrecht Schwinger, Astrid Seemann, Bernhard Steiner, Heinz Strahl, Martin Wagner, Peter Wagner, Johann Wilhelm, Mihaela Omladic, +Slavko Svenda (SLO)

Ort: Schloss Spielfeld, www.schloss-spielfeld.com , in Partnerschaft mit der Kulturinitiative Schloss Spielfeld (KISS, www.kulturinitiative-schlossspielfeld.at )

Ausstellungszeitraum: 14. – 29.9.2012, Öffnungszeiten täglich jeweils von 10-12:00 Uhr und von 14-17:00 Uhr

www.vetart.at


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Nachzucht der bedrohten Seychellen-Klappbrust-Pelomeduse; Bildquelle: Turtle Island/Peter Praschag

Crowdfunding-Kampagne für die Schildkröten-Auffangstation Turtle Island

Der Grazer „Turtle Hero“, Peter Praschag, braucht dringend mehr Platz für seine Schildkröten und möchte daher ein Glashaus einer Gärtnerei anmieten
Weiterlesen

Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz

Ausschreibung: Wissenschaftliche MitarbeiterIn für Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz gesucht

Die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz dient gemäß § 18 Abs. 6 iVm § 18a Tierschutzgesetz als zentrale Informations- und Begutachtungsstelle im Bereich des Tierschutzes
Weiterlesen

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

AGES-Bericht zu Tiertransporten nach und aus Österreich

Der TRACES Österreich Bericht 2016 bietet eine Analyse der Transporte von Tieren und tierischen Produkten, die im Jahr 2016 nach Österreich und aus Österreich durchgeführt wurden
Weiterlesen

Tierschutzombudsstelle Wien

4. Österreichisches Tierheim-Symposium

Das Tierheimsymposium wird am 16. und 17. Oktober 2017 in Wien stattfinden.
Weiterlesen

v.l.n.r. Sonja Müllner (Tierheim Pfotenhilfe Lochen - Oberösterreich), Annemarie Hurban (TierQuarTier Wien), Claudia Herka (Tierheim Parndorf - Burgenland); Bildquelle: Purina Petcare

Purina spendet 46.294 Futternäpfe an Tierheime

Mit Hilfe prominenter Tierliebhaber feiert Purinas Initiative „Zeig Schnauze" großartiges Tierfutterspendenergebnis für Hunde und Katzen
Weiterlesen

VÖK

VÖK Jahrestagung 2017: Tierschutz, Tierethik und Verhaltensmedizin

Tierschutz, Tierethik und Verhaltensmedizin sind Themen, die auf einer VÖK Jahrestagung nicht mehr wegzudenken sind
Weiterlesen

Intensivtierhaltung Schweine; Bildquelle: TheAnimalDay.org

Tierschützer fordern Ende von betäubungsloser Ferkelkastration und Co.

Mit der Kampagne „EndPigPain“ fordern die Tierschützer die zuständigen Minister auf, die notwendigen gesetzlichen Änderungen für die Haltung von Schweinen durchzusetzen
Weiterlesen

Marlene Kirchner

Marlene Kirchner wird neue Vorarlberger Tierschutzombudsfrau

Die Vorarlberger Landesregierung hat am 23. Mai 2017 Marlene Kirchner zur neuen Tierschutzombudsfrau bestellt, teilt Landeshauptmann Markus Wallner mit
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...