Stellungnahme der Österreichischen Tierärztekammer zur Tierphysiotherapie

(04.12.2013) Die Österreichische Tierärztekammer weist daraufhin, dass in der Republik Österreich Diagnose und Therapie am kranken Tier nach § 12 Tierärztegesetz ausschließlich Tierärzten vorbehalten sind.

Soweit daher Physiotherapie durch Laien zur Anwendung gelangt, kann diese nach übereinstimmender Rechtsauffassung der Österreichischen Tierärztekammer und des Bundesministeriums für Gesundheit lediglich als Hilfestellung im Rahmen einer durch den Tierarzt vorgenommenen Diagnose und Therapie in dessen Anwesenheit erfolgen.

Österreichische Tierärztekammer Die Kammer wird jeden Verstoß hiergegen unverzüglich nach § 68 Ziff. 4 Tierärztegesetz zur Anzeige bringen. Die Strafandrohung beträgt bis zu € 4.360,- für jeden Einzelfall.

Die Österreichische Tierärztekammer weist daraufhin, dass in der Republik Österreich Diagnose und Therapie am kranken Tier nach § 12 Tierärztegesetz ausschließlich Tierärzten vorbehalten sind.

Soweit daher Physiotherapie durch Laien zur Anwendung gelangt, kann diese nach übereinstimmender Rechtsauffassung der Österreichischen Tierärztekammer und des Bundesministeriums für Gesundheit lediglich als Hilfestellung im Rahmen einer durch den Tierarzt vorgenommenen Diagnose und Therapie erfolgen, welche die Anweisung und Aufsicht eines Tierarztes bedingt um den Erfordernissen tierärztlicher Kunst zu genügen.

Anweisung und Aufsicht erfordern nach dieser Rechtsauffassung die Möglichkeit des jederzeitigen physischen Eingreifens durch den Tierarzt.

Die Kammer teilt mit dem Bundesministerium für Gesundheit und der Magistratsabteilung 60 / Veterinäramt der Stadt Wien die Rechtsauffassung, dass damit eine Überweisung an den Laienanwender zur Anwendung tierphysiotherapeutischer Maßnahmen in dessen Praxis oder an einen beliebigen anderen Ort ohne Anweisung und Aufsicht eines Tierarztes ausgeschlossen ist.

Da bereits das Angebot einer Ausbildung zur tierphysiotherapeutischen Laienanwendung einen Verstoß gegen § 1 (1) Ziff. 9, (2) Ausbildungsvorbehaltsgesetz darstellt, bringt die Österreichische Tierärztekammer jeden Fall eines Ausbildungsangebotes für Laien ebenso ausnahmslos zur Anzeige wie den Versuch der Anwendung von Tierphysiotherapie ohne Anweisung und Anwesenheit eines Tierarztes.

Die Strafandrohung für einen Verstoß gegen § 1(1), (2) Ausbildungsvorbehaltsgesetz beträgt bis zu € 36.300,-, für einen Verstoß gegen § 12 (1) Tierärztegesetz nach § 68 leg cit bis zu € 4.360,-.


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Verein der Physiotierärzte Austria

2. Fachtagung der Physiotierärzte Austria

Am 22. Oktober 2016 lädt der Verein der Physiotierärzte Austria zu einer Vortragsreihe zum Thema "Physiotherapie Hand in Hand mit Diagnostik und Chirurgie - Alles rund Ellbogen und Schulter“ ein
Weiterlesen

Verein der Physiotierärzte Austria

1. Fachtagung der Physiotierärzte Austria

Am 14. November  2015 lädt der Verein der Physiotierärzte Austria zu einer Vortragsreihe zum Thema "Physiotherapie Hand in Hand mit Diagnostik und Chirurgie - Alles rund ums Knie“ ein
Weiterlesen

ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin

Der Therapielaser in Akupunktur, Physiotherapie & Co

Die ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin veranstaltet am 9. Oktober 2015 ein Seminar zum Einsatz von Therapielaser in Akupunktur, Physiotherapie & Co mit Dipl. Tzt. Christine Kranabetter
Weiterlesen

ÖGVPT

ÖGVPT stellt Insolvenzantrag

Der Verein "Österreichische Gesellschaft für Veterinär Physiotherapie" und die "Österreichische Gesellschaft für Pferde Physiotherapie" haben am 6. Februar 2015 am Landesgericht Klagenfurt einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt
Weiterlesen

Mag. Sigrid Resch, Mag. Verena Tragauer, Dr, Karen Barker-Benfield, Mag. Kurt Frühwirth, Dr. Eva Müller und Mag. Christian Reinert

Der Verein „Physiotierärzte Austria“ stellt sich vor

Am Mittwoch, den 30.04.2014 fand in den Räumen der Österreichischen Tierärztekammer ein Abend rund um die „Physiotherapie in Österreich statt“
Weiterlesen

Verein Physiotierärzte Austria

Informationsabend des Vereins der Physiotierärzte Austria

Der neu gegründete Verein „Physiotierärzte Austria (PTA)“ stellt sich am 30. April 2014 allen interessierten Tierärzten vor
Weiterlesen

Dr. Stefanie Handl, Chefredakteurin der WTM, Preisträgerin PD DR. Barbara Bockstahler, Rektorin der Vetmeduni  Vienna Dr. Sonja Hammerschmid; Bildquelle: WTM

WTM Redaktion kürt „Arbeit des Jahres 2013"

Aus 2013 wurde der Artikel  „Kinematische Analyse des Einflusses drei verschiedener Geschirrtypen auf die Wirbelsäulenbewegung von Blindenführhunden“ ausgezeichnet. Er stammt aus der Movement Science Group der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Physiovet

Strom für Fortgeschrittene

Das Wochenendseminar "Strom für Fortgeschrittene" richtet sich an alle, die bereits Erfahrungen mit der Elektrotherapie gemacht haben
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...