Umfrage: Wie gehen TierärztInnen mit Stress um?

(06.10.2017) In einer aktuellen Studie der Sigmund Freud Privat Universität werden die Stressverarbeitungs-Fähigkeiten von TierärztInnen untersucht.

Sigmund Freud Privat Universität Stressbezogene Gesundheitsstörungen sind unter Menschen im Gesundheitswesen weit verbreitet. Grundsätzlich können diese aber jede Arbeitnehmer treffen. Professionelle Helfer wie beispielsweise Pflegepersonal, Ärzte und Therapeuten haben ein besonders hohes Risiko zu erkranken.

Diese Umfrage wird circa 15 bis 20 Minuten Ihrer Zeit beanspruchen. Die Teilnehmer bleiben anonym, es werden keine einzelnen Datensätze ausgewertet!

Link zur Studie: Wie gehen TierärztInnen mit Stress um?

Berufsanfänger sind besonders anfällig für Erkrankungen stressbedingter Gesundheitsstörungen. 54% der Assistenzärzte leiden an „Burnout“-Symptomen wie emotionaler Erschöpfung oder Demotivation. Das ergab eine Studie der Österreichischen Ärztekammer vom November 2010 bis Feburar 2011 unter Beteiligung von österreichweit insgesamt 6.249 ÄrztInnen.

Oftmals ist dieser Umstand idealisierten Vorstellungen des gewählten Berufs geschuldet und der Einstieg in das Berufsleben kann dann aber auch mit Enttäuschungen verbunden sein weil die Realität anders aussieht.

Univ.-Doz. Dr. Birgit U. Stetina leitet die psychologische Universitätsambulanz an der Sigmund Freud Privat Universität, welche eine eigene Mensch-Tier Ambulanz beinhaltet. In weiterer Folge soll ein Hilfsangebot für belastete Personen angeboten werden und es sollen Anstöße gegeben werden, bestimmte Aspekte in die Ausbildung von TierärztInnen aufzunehmen.

Geplant sind Workshops, Coachings, Behandlung und auch Supervision für TierärztInnen anzubieten


Weitere Meldungen

Vogelsammlung im NHM Wien; Bildquelle: VET-MAGAZIN/Thomas Zimmel

Schenkung der Harrison Bird Collection an das NHM Wien

Die Vogelsammlung des Naturhistorischen Museums Wien bekommt beachtlichen Zuwachs: Die „Harrison Institute Bird Collection“ aus Großbritannien deckt 889 Vogelarten aus der ganzen Welt ab und umfasst insgesamt 19.000 Bälge
Weiterlesen

VIER PFOTEN

Studie: Covid-19-Pandemie ließ illegalen Welpenhandel florieren

Krankheiten bei Hunden, die über Social Media erworben wurden, wesentlich häufiger
Weiterlesen

Schildkröte

Steigende Energiekosten: Tierschutz Austria verzeichnet immer mehr Abgaben exotischer Haustiere

Kontinuierlich weiter steigende Energiekosten lassen mit einer erneuten Abgabewelle rechnen
Weiterlesen

Eva Persy, Leiterin der Tierschutzombudsstelle Wien, Tierschutzstadtrat Jürgen Czernohorszky und NEOS Wien Tierschutzsprecherin Angelika Pipal-Leixner; Bildquelle: Stadt Wien/Bubu Dujmic

Exotenhaltung in Wien nur mehr mit Sachkundenachweis

Die Stadt Wien führt mit 1. Jänner 2023 einen verpflichtenden Sachkundenachweis für Halter exotischer Wildtiere ein
Weiterlesen

ARGE Papageienschutz zieht in ein Riesenglashaus; Bildquelle: ARGE Papageienschutz

Einladung zur offiziellen Eröffung des Papageienschutzzentrums

Am 8. Oktober 2022 wird das Papageienschutzzentrum der ARGE Papageienschutz in Wien-Alsergrund offiziell eröffnet alle Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen..
Weiterlesen

Die 'neunerhaus Tierärztliche Versorgung' ehrte Mitarbeiter und Wegbegleiter; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Die "neunerhaus Tierärztliche Versorgung" ehrte Mitarbeiter und Wegbegleiter

Am 15. September 2022 waren Mitarbeiter und Freunde der "neunerhaus Tierärztlichen Versorgung" zu einer Feier geladent
Weiterlesen

VIER PFOTEN

Vier Pfoten schlägt Alarm: Immer mehr Tierheime verhängen Aufnahmestopps

Die Situation ist mittlerweile dramatisch: Immer mehr Tierheime in Österreich verhängen einen Aufnahmestopp
Weiterlesen

Historisches Bild von Elefanten vor dem Kaiserpavillon, um 1910; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn wird 270 Jahre alt

Viele Jungtiere, neue Anlagen und Tierische Sommerabende: ältester Zoo der Welt feiert runden Geburtstag
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

11.11.