Aktion „Impfen für Afrika“ 2012

(22.05.2012) Österreichs Tierärztinnen und Tierärzte impfen in der Woche vom 21. bis 26. Mai 2012 wieder für Afrika

Wer helfen möchte, ist eingeladen, sein Haustier zur Impfung in eine der teilnehmenden Tierarztpraxen zu bringen. Die Tierärztinnen und Tierärzte spenden die Hälfte der Impfeinnahmen für das Maasai-Hilfsprojekt von „Tierärzte ohne Grenzen Österreich“.

Ob Hund oder Katz, Rind oder Lipizzaner: Österreichs Tierärztinnen und Tierärzte impfen wieder für Afrika. Um die Zukunft der Maasai und ihrer Viehwirtschaft in Ostafrika geht es bei der heurigen Impfaktion von mehr als 150 Tierärztinnen und Tierärzten ab Montag, den 21. Mai 2012 in ganz Österreich.

Lilian Klebow und Christian Clerici bei den Tierärzten ohne Grenzen

Galerie: Lilian Klebow und Christian Clerici bei den Tierärzten ohne Grenzen

Lilian Klebow und Christian Clerici statteten am 22.5.2012 dem Hauptquartier der Tierärzte ohne Grenzen Österreich an der Universität für Veterinärmedizin in Wien einen Besuch ab
Weiterlesen

Sie spenden eine Woche lang die Hälfte aller Impfeinnahmen von Heim- oder Haustieren für „Tierärzte ohne Grenzen Österreich“ (VSF). Die Aktion wird von zahlreichen Prominenten aus Kunst und Politik, wie Startenor José Carreras, NÖ-Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Prof. Dr. Helmut Pechlaner, Lilian Klebow, Stefano Bernardin und Christian Clerici unterstützt.

Schauspielerin Lilian Klebow und Moderator Christian Clerici spenden einen ganzen Tag für „Impfen für Afrika“ und besuchen am Dienstag, den 22. Mai 2012 ausgewählte Tierarztpraxen in Wien und Niederösterreich.

Lilian Klebow und Christian Clerici besuchten am 22.5.2012 Mag. Gabriela Harra-Klarner und ihr Team in der Tierordination am Elderschplatz; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Galerie: Auftakt zur Aktionswoche "Impfen für Afrika" 2012

Lilian Klebow und Christian Clerici besuchten am 22.5.2012 Mag. Gabriela Harra-Klarner und ihr Team in der Tierordination am Elderschplatz - das VET-MAGAZIN war mit der Kamera dabei
Weiterlesen

„Die Spendenaktion funktioniert ganz einfach: Wer helfen möchte, bringt sein Haustier in der Woche zwischen dem 21. und 26. Mai zur Impfung in eine der teilnehmenden Tierarztpraxen.

Die Tierärztinnen und Tierärzte spenden die Hälfte der Impfeinnahmen für unser Maasai-Hilfsprojekt“, erklärt Tierärztin und VSF-Präsidentin Dagmar Schoder.

Auch Dr. Sonja Hammerschmid, Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, unterstützt das Projekt: „Wir schätzen uns glücklich, dass sich bei uns Tierärztinnen und Tierärzte wie Dagmar Schoder für die wirtschaftliche Entwicklung der Maasai einsetzen“, so Hammerschmid.

Ausbildung junger Maasai-Tierärzte

Maasai sind Halbnomaden, die mit und von ihren Rinderherden leben. Viehhaltung ist überlebensnotwendig, die Milch der Tiere ist wichtiges Grundnahrungsmittel und wertvolles Handelsgut zugleich.

„Nur aus gesunden Tieren können gesunde Lebensmittel produziert werden und auf diese Weise wird verständlich, wie wichtig die Arbeit von Tierärzte ohne Grenzen ist“, erklärt Afrika-Kenner Helmut Pechlaner.

Deshalb verfolgt die heurige Spendenaktion zwei Ziele: zum einen soll die junge Parakyuo-Maasai Tumaini Laban Moreto zur ersten Tierärztin ihres Volkes ausgebildet werden, zum anderen sollen die weit verstreut lebenden Maasai in tierärztlichen Basisnahmen zur Versorgung ihrer Rinderherden geschult werden.

Prominente Unterstützung

„Mit der Teilnahme an der Aktion ‚Impfen für Afrika‘ schützen Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer nicht nur ihren Liebling vor gefährlichen Infektionskrankheiten, sie helfen damit auch den Maasai, ihre Viehherden gesund zu halten. Ich unterstütze ‚Tierärzte ohne Grenzen‘ schon seit Jahren und freue mich sehr, dass Lilian Klebow und Christian Clerici sich heuer Zeit nehmen, meine Praxis zu besuchen“, freut sich Tierärztin Gabriela Harra-Klarner.

Lilian Klebow: „Tierärzte ohne Grenzen Österreich bedeutet für mich: Gezielte Hilfe in Afrika. Dort eingreifen, wo die Hilfe wirklich gebraucht wird. Überleben nachhaltig sichern, statt durch kurzfristige Hilfslieferungen Abhängigkeit zu schaffen.“

Hundebesitzer Christian Clerici erklärt, warum er „Impfen für Afrika“ seit Jahren unterstützt: „Das Geld kommt direkt den Menschen in Tansania zu Gute und hilft mit, deren Gesundheit und Lebenssituation zu verbessern. Ich nutze daher die Chance, die an der Impfaktion teilnehmenden Tierarztpraxen zu besuchen und hoffe, damit auch zum Erfolg der Aktion beitragen zu können."

Lilian Klebow und Christian Clerici in der Tierarztpraxis Dr. Isabel Hanisch, Wilfersdorf/NÖ


Lilian Klebow und Christian Clerici in der Tierarztpraxis Dr. Wolfgang Schießl in Kilb/NÖ





Weitere Meldungen

Impfen für Afrika 2020

Impfen für Afrika 2020 auf Herbst verschoben

In der Woche von 12. bis 18. Oktober impfen TierärztInnen in ganz Österreich wie gewohnt Haustiere und spenden die Hälfte der Impfeinnahmen für Tierärzte ohne Grenzen.
Weiterlesen

Impfen für Afrika 2020

Impfen für Afrika 2020 auf Herbst verschoben

Aufgrund der Corona-Maßnahmen und deren Auswirkungen auf die Tierärzteschaft wird die Aktion "Impfen für Afrika" dieses Jahr in den Herbst zu verschoben
Weiterlesen

Impfen für Afrika 2019

Impfen für Afrika 2019

Die Schwerpunktaktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet heuer von 20.bis 26. Mai statt. In dieser Woche impfen TierärztInnen wie gewohnt Haustiere, und spenden die Hälfte der Impfeinnahmen für Tierärzte ohne Grenzen
Weiterlesen

Impfen für Afrika 2018

Impfen für Afrika 2018

Die Aktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet vom  14. bis 20. Mai Mai 2018 statt! Das Hilfsprojekt 2018: FIGHT BACK TUBERCULOSIS
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen

Vortrag zu Überlebensstrategien der Maasai in einer globalisierten Welt

Am Mittwoch, 17.Mai 2017 wird Dagmar Schoder von der Milchhygiene der Vemeduni Vienna, Vorstand von Tierärzte ohne Grenzen im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum einen Vortrag halten
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen Österreich

Impfen für Afrika 2017

Die Aktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet vom 15. bis 21. Mai 2017 statt!
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen Österreich

Impfen für Afrika 2016

Die Aktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet vom 9. bis 15. Mai 2016 statt!
Weiterlesen

Marleen Hentrup (Wolfstrainerin), Dr. Dagmar Schoder, Christian Clerici, Dr. Mathilde Buchmayer (Tierärztin), Prof. Dr. Kurt Kotrschal (Leiter WSC); Bildquelle: VSF/Fritz Novopacky

Auftakt zu „Impfen für Afrika“ mit Wölfen

Wolf Amarok als Symbol für die Aktion im „Wolf Science Center“ geimpft – Spenden fließen in Ausbildung von Schnüffelhunden in Afrika – Gewinnspiel
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

09.10.