„Tiere als Therapie“ unterstützt „Impfen für Afrika“

(27.04.2015) Österreichs Tierärzte spenden Hälfte des Impfhonorars an afrikanisches Hilfsprojekt – Christian Clerici und Schauspielerin Lilian Klebow unterstützen die Aktion

Mehr als 150 österreichische Tierärzte stellen sich Anfang Mai wieder in den Dienst von „Tierärzte ohne Grenzen“ und spenden die Hälfte ihres Honorars an diese internationale Hilfsorganisation.


v.l.n.r.: Dipl.Tierärztin Britta Witz, Paul Cech, Obmann von Tiere als Therapie, Helga Widder, Geschäftsführerin Tiere als Therapie, Prof. Dr. Dagmar Schoder, Präsidentin Tierärzte ohne Grenzen/Österreich
Mit den Spenden-Einnahmen des diesjährigen Projekts werden Seuchen-Schnüffelhunde für Afrika ausgebildet, um die Krankheitserreger zeitgerecht erkennen und bekämpfen zu können.

Nun stellt sich „Tiere als Therapie“ mit rund 700 Mitgliedern als größte österreichische Organisation für Therapiebegleittiere in den Dienst der Sache und unterstützt die Aktion.

Paul Cech, Obmann von „Tiere als Therapie“: „Für unsere Hunde und Katzen, die für therapeutische Begleitmaßnahmen eingesetzt werden,  ist es selbstverständlich, dass sie jährlich nach den letzten wissenschaftlichen Erkenntnissen geimpft werden.

Darüber hinaus gibt es zwei Mal jährlich gesundheitliche Untersuchungen der Tiere. Gerade in den vergangenen Jahren, seit die illegalen Welpentransporte mehr und mehr zunahmen, wurden wieder Krankheiten eingeschleppt, die bereits als ausgerottet schienen. Umfassendes Impfen ist mehr denn je zu empfehlen.“

Der Aktion „Impfen für Afrika“  kann jeder Hunde- oder Katzenhalter helfen, wenn seine/ihre Vierbeiner in der Aktionswoche vom 4. bis zum 10 Mai bei einem/einer Tierärzte/Tierärztin impfen lässt.

Die Veterinärmediziner spenden 50 Prozent ihrer Einnahmen zur Ausbildung der Seuchen-Schnüffelhunde. Eine Liste der teilnehmenden Tierärzte in Österreich findet man auf der Website: www.vsf.at

Unterstützt wird die Aktion auch von Moderator und Entertainer Christian Clerici und Schauspielerin Lilian Klebow (u.a. „SOKO Donau“) sowie von ‚Royal Canin‘. ‚Royal Canin‘ schenkt allen Tierfreunden, die ihren vierbeinigen Liebling während der Aktionswoche impfen lassen, Gutscheine über € 5,00 sowie Gratis-Futterproben.

Zusätzlich winken beim Gewinnspiel tolle Sachpreise wie ein Halbjahresbedarf Katzen- oder Hundenahrung oder eine Enzyklopädie über Hunde- oder Katzenrassen! Mehr dazu finden Sie unter www.royal-canin.at/impfen.

www.vsf.at


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Vereinspräsidentin Nadja Ziegler mit Papageienheim-Leiterin Julia Bellmann; Bildquelle: Arbeitsgemeinschaft Papageienschutz

ARGE Papageienschutz droht Rauswurf: 180 gerettete Papageien in Not!

Räumungsklage: Wiener Tierschutzverein will die ARGE Papageienschutz mit 180 hilfsbedürftigen, teilweise alten und kranken Tieren einfach vor die Tür setzten
Weiterlesen

Heli Dungler; Bildquelle: Vier Pfoten

Vier Pfoten trauert um Gründer und Präsident Heli Dungler

In tiefer Trauer gibt die globale Tierschutzorganisation Vier Pfoten den Tod von Gründer und Präsident Heli Dungler bekannt, der am 5. Jänner 2020 plötzlich und unerwartet im Alter von 56 Jahren verstorben ist
Weiterlesen

Dr. Ingo Mai (2. v l.)aus Gföhl wurde im Zuge des 1. NÖ Tierschutzpreises durch Landesrat Gottfried Waldhäusl der mit 5.000 Euro dotierte erste Preis überreicht.; Bildquelle: NLK Reinberger

1. NÖ Tierschutzpreis geht an Tierarzt Ingo Mai aus Gföhl

„Insgesamt 27 tolle, wunderbare, innovative und nachhaltige Projekte wurden eingereicht, sie alle sorgen für einen besseren Tierschutz in Niederösterreich“, sagte Landesrat Gottfried Waldhäusl
Weiterlesen

Aktion gegen Tierqual-Produkte; Bildquelle: Vier Pfoten

Vier Pfoten startet neuen Online-Protest gegen Amazon

Lilian Klebow, Angelika Niedetzky und Verena Scheitz unterstützen Aktion gegen Tierqual-Produkte
Weiterlesen

Wiener Tierschutzverein

Causa Listenhunde: Sofortige Reparatur des Gesetzes gefordert

Wiener Tierschutzverein befürwortet Appell der Tierärztekammer und fordert eine sofortige Reparatur des Gesetzes
Weiterlesen

NÖ Tierschutzpreis

NÖ Tierschutzpreis: Startschuss für Suche nach vorbildlichen Initiativen

Tierliebe mit Hausverstand im Mittelpunkt - Ende der Einreichfrist ist der 1. Juli 2019
Weiterlesen

VIER PFOTEN

Private Braunbärenhaltung jetzt auch in Österreich verboten

Seit Anfang 2019 ist das Verbot umgesetzt bzw. die entsprechende Verordnung geändert. Damit ist eine Peinlichkeit in Österreichs Gesetzgebung beseitigt
Weiterlesen

Preisträgerin Bianca Heisinger mit Maggie Entenfellner und Katzenexpertin Petra Ott

Bundestierschutzpreis 2018 an Reptilienzoo Happ, Biohof Harbich und an das Streunerkatzen-Kastrationsprojekt von Bianca Heisinger

Bei der Verleihung des Bundestierschutzpreises am 11. Dezember 2018 in der ORANG.erie im Tiergarten Schönbrunn wurden heuer zum fünften Mal innovative und nachhaltige Tierschutzprojekte ausgezeichnet
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

03.01.