Neuigkeiten von den Universitäten

Vetmeduni Vienna

Neues CD-Labor für Innovative Darmgesundheitskonzepte bei Nutztieren eröffnet

Darmgesundheitsstörungen sind die häufigste Erkrankung in Nutztierbeständen. Eine suboptimale Darmgesundheit und -funktion beeinflusst nicht nur allgemein die Gesundheit der Tiere, sondern verschlechtert sowohl deren Wohlbefinden und die Produktionsleistung
Weiterlesen

future4kids

Diagnose und Management von obstruktiven Harnwegserkrankungen

Am Samstag, 18. Mai 2019 halten Dr. Irene Bruckner, Prof. Dr. Ilse Schwendenwein, Dipl ECVCP, Dr. Maximilian Pagitz und Priv.-Doz. Dr. Eva Eberspächer-Schweda, FTA, Dipl ACVAA, ein gemeinsames Seminar an der Vetmeduni Vienna, die Seminargebühren werden zu 100% an future4kids gespendet!
Weiterlesen

TÜV-Sachverständige Sabine Weber beim Anbringen der TÜV-Plakette.; Bildquelle: JLU / Rolf K. Wegst

Gießener Pottwal erhält TÜV-Plakette

Studierende der Veterinärmedizin werden im Sommersemester jede Woche das Skelett bewundern können, da eine ihrer Vorlesungen in der Pottwal-Heimat stattfindet
Weiterlesen

Wölfe ergreifen selbst die Initiative, kooperieren aber dennoch mit Menschen; Bildquelle: Friederike Range/Vetmeduni Vienna

Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton
Weiterlesen

Die Duftmarken dominanter Mäuseriche wirkt anziehender auf weibliche Hausmäuse, als der von untergeordneten Männchen; Bildquelle: K.Thonhauser/Vetmeduni Vienna

Warum fühlen sich Weibchen stärker zum Duft dominanter Männchen hingezogen?

Männliche Hausmäuse sind territorial und kennzeichnen ihre Gebiete mit Duftmarken im ausgeschiedenen Urin. Bei dominanten Männchen führt dieses Territorialverhalten zu einer „netten“ Begleiterscheinung
Weiterlesen

Polyplacotoma mediterranea; Bildquelle: Hans-Jürgen Osigus

Forscher-Team der TiHo entdeckt im Mittelmeer eine neue Tierart

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Institut für Tierökologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) entdeckten im Mittelmeer eine neue Tierart: Polyplacotoma mediterranea
Weiterlesen

Zur Anpassung an veränderte Umweltbedingungen verfügen Fruchtfliegen über großes Arsenal an Genen, von denen allerdings nur ein kleiner Teil letztendlich einen Beitrag leistet.; Bildquelle: PopGen/Vetmeduni Vienna

Vorteilhafte Mutationen im Überfluss

Die genetische Architektur von Anpassungsprozessen ist trotz ihrer grundlegenden Bedeutung noch immer weitgehend unverstanden
Weiterlesen

Bis zu dreimal so groß wie ihr europäischen Verwandter, der gemeine Holzbock (links) - die tropische Zecke Hyalomma (rechts); Bildquelle: Uni Hohenheim/Marco Drehmann

Tropen-Zecken in Deutschland: Uni Hohenheim bittet um Zusendung auffälliger Zeckenfunde

Eingewanderte Hyalomma-Zecke: Bevölkerung kann Forschung zu neuer Zeckenart unterstützen
Weiterlesen

Marinomed

Marinomed erhält EIB-Finanzierung in Höhe von 15 Millionen Euro

Die europäische Investitionsbank (EIB) stellt Marinomed Biotech AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien, das innovative Therapien für Allergie-, Atemwegs- und Augenerkrankungen entwickelt, EUR 15 Mio zur Verfügung
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Neue Therapiemöglichkeit bei aggressivem Blutkrebs entdeckt

Bei der häufigsten Form akuter Leukämie, der AML, wurde eine neue Therapiechance aufgezeigt. Forschende der Vetmeduni Vienna und des Ludwig Boltzmann Instituts für Krebsforschung identifizierten eine Schwachstelle des durch Mutationen verkürzten und dadurch onkogen wirkenden Proteins C/EBPα
Weiterlesen

Wissenschaft

Preise und Stipendien

Neuerscheinungen für Tierärzte