Prof. Sabine Tacke neue Präsidentin der Landestierärztekammer Hessen

(28.11.2022) Die Delegierten der Landestierärztekammer (LTK) Hessen haben Prof. Dr. Sabine Tacke (Gießen) am 24. November 2022 zur Präsidentin gewählt.

Der bisherige Präsident, Dr. Ingo Stammberger, hatte nach zehn Jahren im Amt nicht mehr kandidiert. Zur Vizepräsidentin wurde Dr. Judith-Lubjuhn-Fischer (Michelstadt) gewählt.

"Ich freue mich sehr, dass die Delegierten mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben", so Prof. Tacke. "Unser Berufsstand steht vor großen Herausforderungen. So muss zum einen die tierärztliche Versorgung von Haus- und Nutztieren gewährleistet werden.


Prof. Dr. Sabine Tacke (li) und Dr. Judith Lubjuhn-Fischer.

Gleichzeitig gilt es, die Arbeitsbedingungen zukunftsfähig zu gestalten, so dass die Kolleginnen und Kollegen weiterhin mit Engagement und Freude ihren Beruf ausüben können. Dafür will ich mich in den nächsten fünf Jahren einsetzen.

Denn Tierärztinnen und Tierärzte tragen wesentlich dazu bei, Tier und Mensch gesund zu erhalten. Wie eng beides zusammenhängt, hat nicht zuletzt die Pandemie gezeigt."


Prof. Dr. Sabine Tacke zeichnete Dr. Ingo Stammberger mit der Hellmuth-Schulz-Medaille aus

Prof. Dr. Sabine Tacke, Jahrgang 1964, ist Oberärztin am Klinikum Veterinärmedizin, Klinik für Kleintiere, Chirurgie, der Justus-Liebig Universität Gießen, wo sie von 1984 bis 1990 auch studierte und 1994 promoviert wurde. 2003 folgte die Habilitation. Sie ist Fachtierärztin für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie und Fachtierärztin für Chirurgie.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Schmerztherapie, perioperative Intensivmedizin und Tierschutz. Seit 1999 engagiert sie sich in der Landestierärztekammer Hessen, zunächst als Mitglied des Ausschusses für Fachtierarztanerkennung, seit 2003 als gewählte Delegierte und seit 2007 als Mitglied im Vorstand.

2012 wurde sie zur Vizepräsidentin gewählt. Sie ist Mitglied in mehreren Fachverbänden und Gremien und Delegierte der Bundestierärztekammer. Mit ihr steht erstmals eine Frau an der Spitze der LTK Hessen.

Dr. Judith Lubjuhn-Fischer, Jahrgang 1982, studierte von 2001 bis 2007 ebenfalls an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dort wurde sie 2010 promoviert.


Die Delegierten der LTK Hessen (v.l.n.r.): Dr. Elisabeth Bachthaler, Dr. Katharina Friedel-Veltrup, Dr. Renate Volmer, Dr. Kristen Tönnies, Norman Jekel, Dr. Evelin Jugl, Dr. Kerstin Herfen, Prof. Dr. Sabine Tacke, Dr. Guiseppe Bosco, Dr. Judith Lubjuhn-Fischer, Dr. Thomas Reinle, Iris Bergschwinger, Dr. Heidi Bernauer-Münz, Claudia Mairle, Dr. Florian Wiegand, Tina Wagner-Winter, Sarah Appel-Schäfer, Dr. Markus Tassani-Prell, Dr. Henrik Wagner, Dr. Marion Selig. Foto: LTK Hessen

Nach mehreren Stationen als Assistenztierärztin machte sie sich 2011 selbständig und ist seitdem in eigener Kleintierpraxis tätig. 2019 erfolgte die Anerkennung als Fachtierärztin für Klein- und Heimtiere. Dr. Lubjuhn-Fischer ist seit 2012 Delegierte der LTK Hessen und seit 2017 Mitglied im Vorstand sowie in mehreren Ausschüssen.

Die Delegierten wählten weiterhin in den Vorstand: Dr. Giuseppe Bosco, Dr. Kerstin Herfen, Dr. Marion Selig und Dr. Henrik Wagner.

Dr. Ingo Stammberger, der von 2012 bis 2022 Präsident war, wurde zum Ehrenpräsidenten gewählt und mit der Hellmuth-Schulz-Medaille ausgezeichnet, der höchsten Ehrung der LTK Hessen. Dr. Hellmuth Schulz war der erste Präsident der hessischen Kammer.

Die LTK Hessen ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Berufsvertretung der über 3.300 Tierärztinnen und Tierärzte in Hessen. Diese wählen alle fünf Jahre ihre Delegierten.

Zu den Aufgaben der LTK Hessen gehören u. a. die Förderung der beruflichen Fortbildung und der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen sowie die Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen z. B. zu Gesetzentwürfen.



Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

26.12.