Vetmeduni Vienna

Die Veterinärmedizinische Universität Wien wurde im Jahr 1765 gegründet.

Die Vetmeduni Vienna ist die einzige universitäre veterinärmedizinische Bildungs- und Forschungsstätte Österreichs und zugleich die älteste im deutschsprachigen Raum


Pfeilgiftfrösche sind erstaunlich gute Pflegeeltern, selbst wenn sie fremde Kaulquappen auf den Rücken gesetzt bekommen; Bildquelle: Andrius Pasukonis

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

Vor allem männliche Pfeilgiftfrösche sind sehr fürsorgliche Eltern. Schlüpfen ihre Kaulquappen, dann tragen sie diese Huckepack zu weit im Regenwald verstreuten Wasserstellen
Weiterlesen

Im Versuch konnten die Wölfe das Prinzip Ursache und Wirkung verstehen. Sie konnten sogar genau wie Hunde auf Augenkontakt reagieren; Bildquelle: Michelle Lampe/Wolf Science Center

Ursache und Wirkung: der Wolf versteht das besser als der Hund

Greift man auf den heißen Herd, dann verbrennt man sich. Das Prinzip von Ursache und Wirkung lernt der Mensch schon von Kindesbeinen an. Doch auch Tiere, wie der Wolf, verstehen diesen Zusammenhang und das sogar besser als ihre von uns domestizierten Nachfahren
Weiterlesen

Mit einer neuen, automatisierten Methode kann der komplexe Gesang von Mäusen zukünftig schneller und fehlerfreier entschlüsselt werden.; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Mit A-MUD Mäusegesang automatisiert und fehlerfreier auf die (Ton-)Spur kommen

Mäuse haben ein bemerkenswertes Tonrepertoire über fünf Oktaven, das sie beliebig anordnen können. Die meisten Tonmuster liegen jedoch im Ultraschallbereich und sind für uns Menschen unhörbar
Weiterlesen

Isabelle Laumer mit Goffin-Kakadus; Bildquelle: Isabelle Laumer

Schlaue Kakadu biegen sich ihre Werkzeuge zurecht

Goffin-Kakadus benötigen in der freien Natur keine Werkzeuge. In Experimenten hat sich jedoch gezeigt, dass diese indonesische Kakadu-Art sehr wohl geschickt genug ist, solche einzusetzen.
Weiterlesen

Jessika-M. Cavalleri ist neue Professorin für Interne Medizin beim Pferd; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Jessika-M. Cavalleri, neue Professorin und Leiterin der Klinischen Abteilung Interne Medizin Pferde

Seit dem 1. September 2017 leitet mit Jessika-M. Cavalleri eine neue Professorin die Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Listerien sind Überlebenskünstler, den Hygienemaßnahmen in der Lebensmittelproduktion entkommen sie etwa dank einer nun identifizierten, genetischen 'Stressinsel'; Bildquelle: Institut für Milchhygiene/Vetmeduni Vienna

Warum manche Listerien umfassenden Hygienemaßnahmen entkommen können

In der Lebensmittelproduktion gibt es hohe Standards für Sauberkeit und Hygiene. Bakterien, wie Listeria monocytogenes, können diesen Maßnahmen trotzdem entkommen
Weiterlesen

Auch Haustiere leiden an Nahrungsunverträglichkeiten und -Allergien.; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Ähnlichkeiten bei Lebensmittelallergien von Tier und Mensch: Der Vergleich macht uns (un)sicher

Nicht nur Menschen kennen die Symptome und Probleme bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien
Weiterlesen

Forschende der Vetmeduni Vienna bestätigten erstmals einen gegen Toltrazuril resistenten Stamm von Cystoisospora suis, einem vor allem bei Saugferkeln häufigen Durchfallerreger.; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Erstmals Resistenz von Ferkel-Durchfallparasit gegen primären Wirkstoff bestätigt

Der Parasit Cystoisospora suis verursacht vor allem bei neugeborenen Ferkeln Durchfall und kann sich in einem Betrieb schnell verbreiten. In Europa wird deshalb präventiv Toltrazuril eingesetzt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

7. Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna

Die diesjährigen ExpertInnenvorträge des 7. Pferde-Symposiums der Vetmeduni Vienna beschäftigen sich mit Fieber und Nasenausfluss beim Pferd, den medizinischen und chirurgischen Problemen, die dahinter stecken können
Weiterlesen

Fohlen, die im Sommer geboren werden, sind körperlich größer als der im Winter geborene Nachwuchs.; Bildquelle: Juliane Kuhl/Vetmeduni Vienna

Saisonaler Effekt: „Winterkinder“ sind kleiner als im Sommer geborene Fohlen

Jahreszeitliche Veränderungen beeinflussen Lebensweise, Stoffwechsel und Fortpflanzung vieler Tiere. Auch bei Pferden zeigt sich eine saisonale Abhängigkeit
Weiterlesen

Andrea Ladinig ist neue Professorin der Universitätsklinik für Schweine; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Andrea Ladinig ist neue Professorin der Universitätsklinik für Schweine

Mit Andrea Ladinig leitet seit heute, 1. August 2017, eine „Campus-Insiderin“ die Universitätsklinik für Schweine als neue Professorin
Weiterlesen

Östrogen schützt Knochen vor Veränderung durch die Kontrolle des Botenstoffs RANKL in den Knochenbelegzellen; Bildquelle: Erben, Scientific Reports

Östrogen reguliert krankhafte Veränderungen von Knochen über Knochenbelegzellen

Das weibliche Sexualhormon Östrogen ist ein wichtiger Faktor für die strukturelle Stabilität der Knochen
Weiterlesen

Die Zeremonie zur Verleihung des Ehrendoktorats an Michael Hess fand in Keszthely, Ungarn, an der Georgikon Fakultät statt; Bildquelle: Georgikon Fakultät/Pannonische Universität

Pannonische Universität würdigt Geflügelmediziner Michael Hess mit Ehrendoktorat

Im Rahmen einer akademischen Feier verlieh die Pannonische Universität, Ungarn, am 1. Juli 2017 den Titel Doctor Honoris Causa an Michael Hess, den Leiter des Departments für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Im Sommer kann das Auto zur Hitzefallewerden, bei intensiver Sonnenstrahlung reicht auch ein geöffnetes Fenster nicht aus, um für Abkühlung zu sorgen; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Temperatur, Sonnenstrahlung, Wind: Hitzefalle Auto mit nur drei Parametern vorhersagbar

Geparkte Autos sind in heißen Monaten für zurückgelassene Kinder oder Hunde selbst in einem kurzen Zeitraum eine lebensgefährliche Gefahrenquelle
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung; Bildquelle: Martina Burnik Sturm/Vetmeduni Vienna

Ernährungs-Shift bei wieder angesiedelten Przewalski-Pferden hat gesellschaftliche Ursachen

Pferde fressen am liebsten Gras. Das gilt für Hauspferde genauso wie für Wildpferde in der Wüste Gobi
Weiterlesen

Marinomed

Marinomed besorgt sich 7 Millionen Euro am Kapitalmarkt

Dem Wiener Unternehmen Marinomed Biotech AG gelang die erfolgreiche Platzierung einer Wandelanleihe im Volumen von 7 Millionen Euro am Wiener Kapitalmarkt
Weiterlesen

Projektleiter Richard Zink und Tierpflegerin Regina Riegler; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Wiederansiedelung von Habichtskäuzen

30 junge Habichtskäuze werden heuer im Rahmen des Wiederansiedelungsprojektes in Österreich ins Freiland entlassen. Zwei Tiere kamen am 7. Juli 2017 per Sonderflug aus der Schweiz am Flughafen Wien-Schwechat an
Weiterlesen

Ein Touchscreen-Test mit verschiedenen Vogelarten zeigte, das Misstrauen vor Neuem die Erkundungsfreude nur hinauszögert, aber nicht hemmt. ; Bildquelle: Messerli Institut

Neue Dinge mögen gewöhnungsbedürftig sein, allerdings nicht für jeden Vogel gleich

Bislang galten Vögel, die Neuartiges eher meiden, auch als kaum erkundungsfreudig. Neugierige Vögel wie Krähen oder Papageien, die neue Dinge oder Situationen interessieren, dagegen schon
Weiterlesen

Österreichische Gesellschaft für Kamelidengesundheit (ÖGKG)

Camelid Congress Vienna 2017

Der Verein Österreichische Gesellschaft für Kamelidengesundheit (ÖGKG) veranstaltet am 28. und 29. Juli 2017 in Kooperation mit der Vetmeduni Vienna den Camelid Congress Vienna 2017
Weiterlesen

In Zitterferkeln mit einem besonders ausgeprägten Tremor wurde nun ein neues Pestivirus, das Linda-Virus, entdeckt; Bildquelle: Institut für Virologie/Vetmeduni Vienna

Linda-Virus: Neues neurotropes Pestivirus in österreichischen Schweinen entdeckt

Wenn neugeborene Ferkel trotz ausreichender Wärmezufuhr ungewöhnlich stark zittern, leiden sie am sogenannten „Ferkelzittern“
Weiterlesen

Fast alle modernen, europäischen Hengste haben einen orientalischen Stammvater; Bildquelle: Spanische Hofreitschule

Orientalische Vorfahren:Genetischer Stammbaum europäischer Zuchthengste entschlüsselt

Männliche Tiere vererben ihr Y-Chromosom beinahe unverändert an ihre Söhne weiter. Das ermöglicht die Rekonstruktion der männlichen Abstammungslinie
Weiterlesen

PD Dr. Lorenz Khol und Univ. Prof. Dr. Dr.h.c. Walter Baumgartner; Bildquelle: ÖBG

Ehrenmitgliedschaft der ÖBG für Walter Baumgartner

Die Österreichische Buiatrische Gesellschaft (ÖBG) verleiht ihrem Präsidenten und Vorsitzenden der Sektion Klauentiere der ÖGT die Ehrenmitgliedschaft
Weiterlesen

Wenn die Katze gerne zum Tierarzt geht…

Wenn die Katze gerne zum Tierarzt geht…

Anfang Juni bot Bayer Austria den Studentinnen und Studenten der Veterinärmedizinischen Universität Wien im Rahmen des UNICOM-Programms einen ganz besonderen Vortrag an
Weiterlesen

Das neue Rektoratsteam der Vetmeduni Vienna. V.l.n.r.: Sybille Kneissl, Otto Doblhoff-Dier, Petra Winter, Christian Mathes; Bildquelle: Doris Kucera

Inauguration des Rektorats der Vetmeduni Vienna

Mit der feierlichen Inauguration wurde am 23.6.2017 das neue Rektorat der Vetmeduni Vienna offiziell angelobt
Weiterlesen

Die Viren, die die Bornasche Krankheit, eine Hirnentzündung, beim Pferd auslösen, werden von infizierten Feldspitzmäusen übertragen; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Regionaler „Hot Spot“ der Bornaschen Krankheit in Oberösterreich entdeckt

Bornaviren verursachen bei Pferden und Schafen eine tödliche Hirnentzündung, die Bornasche Krankheit. In Österreich gab es bislang nur wenige Fälle. Nun erkrankten erstmals innerhalb von nur zwei Jahren vier Pferde in der gleichen oberösterreichischen Region
Weiterlesen

Wohin virale Gentransporter wandern und welche Zellen sie infizieren, kann man mit fluoreszierenden Eiweißen, die in die infizierten Zellen erfolgreich eingeschleust wurden; Bildquelle: Kirsti Witter/Vetmeduni Vienna

Gentransfer zur Behandlung von Hirnerkrankungen: Virale „Postboten“ wandern weiter als gedacht

Gentransfer gilt als Therapiehoffnung für Alzheimer- oder Parkinsonkranke. Harmlose Viren aus dem Labor sollen dabei wichtige Gene in Hirnzellen einschleusen
Weiterlesen

Einen Sinn für Unrecht zeigen Hunde, die wie Wölfe im Rudel aufgewachsen sind; Bildquelle: Rooobert Bayer

Empfindlichkeit gegen ungerechte Behandlung liegt Wölfen und Hunden im Blut

Nicht nur Hunde, sondern auch Wölfe reagieren, ähnlich wie Menschen oder Primaten, auf ungleiche Behandlung. Das bestätigt eine neue Studie von VerhaltensforscherInnen der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Am 10. Juni 2017 ist Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna

Tierfreunde und Forschungsbegeisterte können sich Samstag den 10. Juni 2017 vormerken. Am Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna sind große und kleine BesucherInnen eingeladen
Weiterlesen

Bayer UNICOM

Vortrag zur "Katzenfreundlichen Praxis - Einrichtung, Tipps und Tricks"

Ein Vortrag am 6. Juni 2017 über die besonderen Bedürfnisse der Katze in der Tierarztpraxis. Frau Dipl. Tierärztin Schroll erzählt von ihren Erfahrungen in der Katzenmedizin
Weiterlesen

Die langlebigen Nager setzen auf stets verfügbare Nahrung in Gebieten mit mehr Nadelbäumen und einzelnen Buchen; Bildquelle: Jessica Cornils/Vetmeduni Vienna

Siebenschläfer: Kein Gebietswechsel für mehr Bucheckern, lieber sesshaft und gut versorgt

Nagetiere wie der Siebenschläfer brauchen energiereiche Baumsamen zum Fortpflanzen und als Jungtier um Fettreserven für den ersten Winterschlaf aufzubauen
Weiterlesen

ROYAL CANIN

24. ROYAL CANIN-Diätetikseminar zum Thema "Der geriatrische Patient"

Das 24. ROYAL CANIN-Diätetikseminar für StudentInnen der Veterinärmedizin, TierarzthelferInnen und TierärztInnen  findet am 13. Juni 2017 an der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

ÖH-Wahl 2017 an der Vetmeduni Vienna

Ergebnis der ÖH-Wahl 2017 an der Vetmeduni Vienna

Das Aktionskomitee kann seinen Stimmenanteil auf 71,5% weiter ausbauen, die AVE Akademikergruppe verliert deutlich und kommt nur mehr auf 28,5% der Stimmen.
Weiterlesen

Ball der Veterinärmedizin 2017

Fotoalbum: Ball der Veterinärmedizin 2017

Am 13. Mai 2017 fand der Ball der Veterinärmedizin im Colosseum XXI in Wien statt. Wir waren mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Alpaka; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Scheren von Alpakas notwendig, aber auch Stressfaktor

Neuweltkameliden tragen dichte Wolle. Ähnlich wie Schafe müssen sie deshalb regelmäßig geschoren werden. Das notwendige Scheren verursacht in bestimmten Positionen oftmals Stress bei den Tieren
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen

Vortrag zu Überlebensstrategien der Maasai in einer globalisierten Welt

Am Mittwoch, 17.Mai 2017 wird Dagmar Schoder von der Milchhygiene der Vemeduni Vienna, Vorstand von Tierärzte ohne Grenzen im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum einen Vortrag halten
Weiterlesen

Eichhörnchen sind wilde Mitbewohner aller Landeshauptstädte und deshalb die erste nationale Citizen Science Initiative der Plattform StadtWildTiere; Bildquelle: S. Marchart/stadtwildtiere.at

Plattform StadtWildTiere „goes nuts“ und national beim neuen Citizen Science Award

Die Plattform www.stadwildtiere.at von WildtierbiologInnen der Vetmeduni Vienna startet eine neue Initiative
Weiterlesen

Phänotypisierung - vom Schein zum Sein

Phänotypisierung - vom Schein zum Sein

Gemeinsames Symposium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), der Nationalen Akademie Deutschlands (Leopoldina) und der Veterinärmedizinische Universität Wien - herausgegeben von Gottfried Brem
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen Österreich

Impfen für Afrika 2017

Die Aktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet vom 15. bis 21. Mai 2017 statt!
Weiterlesen

Ein Team der Vetmeduni Vienna um Isabella Pali-Schöll und Friedrich Bauer erarbeitete gemeinsam mit dem BMGF den Leitfaden für essbare Insakten; Bildquelle: AGES Akademie

Neue Leitlinie für essbare Insekten des BMGF gemeinsam mit Vetmeduni Vienna

Die einen ekeln sich davor, für andere wiederum sind sie ein wertvolles Nahrungsmittel. Der Trend Insekten als Nahrungs- und Genussmittel für Menschen, statt nur als Tierfuttermittel zu verwenden, hat auch Europa erreicht
Weiterlesen

Preisträgerin Dagmar Schoder (Mitte) mit Werner Frantsits (links) (Präsident der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien), Martin Wagner (Leiter des Instituts für Milchhygiene an der Vetmeduni Vienna)

Armin Tschermak von Seysenegg-Preis für Dagmar Schoder

Dagmar Schoder vom Institut für Milchhygiene der Vetmeduni Vienna wurde mit dem Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2016 für wissenschaftlichen Publikationen im Bereich Lebensmittelsicherheit ausgezeichnet
Weiterlesen

Hunde beobachten uns genau und können erkennen, welcher Mensch einen Hinweis auf verstecktes Futter geben kann; Bildquelle: Hunde beobachten uns genau und können erkennen, welcher Mensch einen Hinweis auf verstecktes Futter geben kann

Hunde können die Perspektive des Menschen einnehmen

Menschen sind in der Lage, das Verhalten anderer durch Zuschreibung mentaler Zustände zu interpretieren. Indem sie die Perspektive des anderen einnehmen, können sie deren Gefühle, Bedürfnisse und Absichten vermuten und sich darauf einstellen
Weiterlesen

Marderhunde sind näher verwandt mit heimischen Füchsen und stellen somit das größere Risiko als Überträger von Parasiten wie dem Fuchsbandwurm dar.; Bildquelle: Tanja Duscher/Vetmeduni Vienna

Marderhund ist akuteres Risiko als Überträger heimischer Parasiten als Waschbär

Mit dem Waschbären und dem Marderhund etablierten sich über die letzten Jahrzehnten in Europa zwei, bisher nicht heimische, Tierarten
Weiterlesen

Petra Winter (designierte Rektorin der Vetmeduni Vienna) und Hans-Peter Weiß (BIG) vor der Universitätsklinik für Kleintiere am Campus in Wien Floridsdorf; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Universitätsklinik für Kleintiere wird neu gebaut

Bis Ende 2020 entsteht an der Vetmeduni Vienna eine neue zentrale Anlaufstation für kranke und verletze Kleintiere
Weiterlesen

Nutztierpreis 2016 an Johannes Raith; Bildquelle: Tabitha Leisch

Nutztierpreis 2016 an Johannes Raith

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat im Rahmen der akademischen Feier am 17.03.2017 den Nutztierpreis 2016 und die Begabtenstipendien 2016 vergeben
Weiterlesen

Beim Spielen stoßen Keas Laute aus, die für andere Bergpapageien, wie unser Lachen, ansteckend sein können, sie also selbst zum Spielen animieren; Bildquelle: Raoul Schwing/Vetmeduni Vienna

Lachen ist auch beim Bergpapagei ansteckend

Sobald wir Kichern oder Lachen, kann das bei unseren Mitmenschen die gleiche positive Emotion auslösen. Denn, wie jeder weiß, Lachen ist ansteckend
Weiterlesen

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet; Bildquelle: FFoQSI

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet

Am 16. März 2017 wurde das erste COMET-Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit – das Austrian Competence Center for Feed and Food Quality, Safety & Innovation im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) eröffnet
Weiterlesen

Sind Krabbentauchereltern selbst gestresst, dann sammeln sie mehr Futter für sich, als für ihren einzigen Nestling; Bildquelle: Dorota Kidawa

Gestresste Meeresvogeleltern haben nur sich selbst im Kopf

Wie Vogelfamilien in Stresssituationen miteinander umgehen, beantworteten nun Forschende der Vetmeduni Vienna und der Universität Gdansk, Polen, beim Krabbentaucher Alle Alle
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Seminar: How to integrate myofascial release techniques in your daily practice

Dr. Mila Speciani hält am 21. und 22. April 2017 ein Seminar an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Männliche Pfeilgiftfrösche werden zu Kannibalen, wenn sie neue Gebiete erobern; Bildquelle: Andrius Pašukonis

Nach Gebietseroberungen werden männliche Pfeilgiftfrösche zu Kannibalen

Im Tierreich kommt es in manchen Arten relativ häufig zum „Kindsmord“ an fremdem Nachwuchs. Bei Raubtieren und Primaten hat dieser Kannibalismus zumeist einen rein sexuellen Hintergrund
Weiterlesen

Forschende um Richard Moriggl von der Vetmeduni Vienna konnten bei ihren Untersuchungen am krebsfördernden Molekül STAT5 den Stoffwechsel von Krebszellen als Tumorförderer identifizieren; Bildquelle: Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

Viele der sonst strikt organisierten Signalketten und Abläufe sind in Krebszellen zu Gunsten einer schnelleren Zellteilung verändert
Weiterlesen

Durch Salicylsäure kommen die Staphylococcus aureus Kolonien an nicht genug Eisen und bilden durch den Mangel einen stärkeren Biofilm; Bildquelle: Tom Grunert/Vetmeduni Vienna

Wirkstoff Salicylsäure fördert Besiedlung der Nase durch Staphylococcus aureus

Das Pflanzenhormon Salicylsäure ist ein weit verbreiteter Wirkstoff in Schmerz-, sowie Akne- und Hautmedikamenten
Weiterlesen

ellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Ausschreibung des Heimtierpreises der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Der Arbeitskreis „Heimtiere“ der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien stiftet für das Kalenderjahr 2017 einen Preis als Anerkennung für hervorragende Dissertationen, die spezielle für die tierärztliche Praxis relevante Fragestellungen aus dem Bereich der Heimtiere bearbeitet haben
Weiterlesen

Das Startup IQUL freut sich über seinen 500.000sten Prüfling, eine Studentin der Vetmeduni Vienna. Im Bild: Daniel Möbs, IQUL, Hannah von Butler und die designierte Rektorin Petra Winter; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Qualitätssicheres und transparentes Prüfen der „Digital Natives“

E-Prüfungs-Startup feiert 500.000ste Einzelprüfung an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Bekannte Hunde erhielten auch im Spielmarkentest öfter ein Leckerli; Bildquelle: Mylene Quervel-Chaumette/Vetmeduni Vienna

Hunde spendieren Artgenossen auch in komplexen Situationen Futter

Nicht nur Menschen können anderen Artgenossen gegenüber Hilfsbereitschaft und Freigiebigkeit zeigen. Hunde spendieren ebenfalls Futter, wenn auch hauptsächlich Vierbeinern, die sie kennen
Weiterlesen

Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

7. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

Am 15.3.2017 veranstaltet die Abteilung Bestandsbetreuung der Klinik für Wiederkäuer der Vetmeduni Vienna (Leitung Prof. Drillich) die 7. Kremesberger Tagung
Weiterlesen

 Im Bild von links: Vizerektor Dr. Otto Doblhoff-Dier (Vetmeduni Vienna), Dr. Attlia Csorbai (Päsident Ungarischer Geflügelproduktrat), Prof. Michael Hess (Vetmeduni Vienna), Botschaftsrätin Dr. Nóra Tefner, Prof. Károly Duble; Bildquelle: Susanne Wurm-Kukla

Startschuss für länderübergreifendes Exzellenzzentrum für Geflügelernährung und – gesundheit

Fortschritte bei der Ernährung und Gesundheit in der Geflügelproduktion sind das Ziel des neuen Centre of Excellence for Poultry Innovation
Weiterlesen

Das Gewicht von Beute oder Dummies beim Training der Apportierhunde sollte genau passend und nicht zu schwer sein um die Gelenke der Tiere zu schonen; Bildquelle: Elli Winter/moorhunde.de

Apportieren belastet die Vorderbeine von Hunden

Jagdhunde, wie die beliebte Rasse der Retriever, sind bestens geeignet, um Vögel oder kleines Wild zu apportieren. Das getragene Gewicht belastet allerdings den Bewegungsapparat der Hunde
Weiterlesen

Neugeborene Ferkel können an einem auffälligem Zittern leiden. Die Ursache dafür ist ein bislang nicht identifizierbares Virus, ein atypisches porzines Pestivirus; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Diagnostischer Durchbruch: „Zitterferkel“ sind an bislang nicht identifizierbarem Virus erkrankt

Wenn Ferkel direkt nach der Geburt durch heftiges Zittern auffallen, dann ist das nicht der Kälte, sondern einer viralen Erkrankung geschuldet
Weiterlesen

Universitätslehrgang Physikalische Medizin und Rehabilitation für Hunde 2015

Universitätslehrgang Physikalische Medizin und Rehabilitation für Hunde in Wien

Die Anmeldung ist noch bis zum 31.1.2017 möglich, Anwesenheitspflicht nur an den Präsenztagen: 31.7.-5.8.2017!!
Weiterlesen

UV-Anlagen, wie diese im Wasserwerk Wien-Nussdorf, verbessern die Trinkwasserqualität. Schmalwieser und sein Team erhoben in den letzten zehn Jahren wie bestimmte Faktoren den Betrieb der Anlagen beeinflussen können; Bildquelle: Alois Schmalwieser/Vetmeduni Vienna

Studie über UV-Anlagen zur Trinkwasseraufbereitung mit Telford Preis ausgezeichnet

Trinkwasser sollte nicht nur schadstofffrei, sondern vor allem frei von Krankheitserregern sein und kann mit ultra-violetter Strahlung effektiv desinfiziert werden
Weiterlesen

Das neue Nachweisverfahren für das Toxin Cereulid wurde mit dem OVG-Preis ausgezeichnet. Im Bild sind die Projektverantwortlichen Thomas Hoffmann, Vizerektor für Forschung der TU München, Monika Ehling-Schulz, Institut für Mikrobiologi; Bildquelle: Daniela Kinkel/FEI Bonn

Effizienter Schnellnachweis eines Bakterientoxins in Lebensmitteln gewinnt Otto-von-Guericke-Preis 2016

In den letzten Jahren häufen sich die Berichte über Lebensmittelvergiftungen, die durch das Bakterium Bacillus cereus hervorgerufen wurden. B. cereus kommt in nahezu allen Lebensmitteln vor und bildet dort das Toxin Cereulid
Weiterlesen

AGES-Geschäftsführer Mag. (FH) Wolfgang Hermann, Dr. Ulrich Herzog, Chief Veterinary Officer/BMGF, Univ.-Prof. Dr. Petra Winter, designierte Rektorin Vetmeduni Vienna (v. li.); Bildquelle: AGES

VetAustria: Forschungskooperation der AGES mit der Vetmeduni Vienna

Manchen Tierseuchen wurde in Europa in der Vergangenheit kaum Beachtung geschenkt, weil sie als Tierkrankheiten des afrikanischen Kontinents galten
Weiterlesen

VR Dr. Rudolf Grogger erhält die Auszeichnung aus den Händen von Dr. Werner Frantsits und Univ.-Prof. Dr. Petra Winter; Bildquelle: Dr. Paul Grogger

Josef-Bayer-Medaille 2016 an Dr. Rudolf Grogger

Die Verleihung der Josef-Bayer-Medaille 2016 an VR Dr. Rudolf Grogger fand am 2.12.2016 im Sitzungssaal der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt.
Weiterlesen

VUW

Eiweiße im Urin männlicher Mäuse sagen nichts über Verwandtschaft aus

Männliche Hausmäuse produzieren eine große Zahl an speziellen Eiweißen, den sogenannten „Major Urinary Proteins“ (MUPs), an die Duftstoffe gebunden sind
Weiterlesen

Petra Winter neue Rektorin der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Doris Kucera/Vetmeduni Vienna

Petra Winter neue Rektorin der Vetmeduni Vienna

Die amtierende interimistische Rektorin der Vetmeduni Vienna und seit 2010 Vizerektorin für Lehre und klinische Veterinärmedizin wurde in der Sitzung des Universitätsrats am 7. Dezember 2016 gewählt
Weiterlesen

In Deutschland sorgt ein neuer Typ der Hämorrhagischen Kaninchenkrankheit (RHDV-2) für Verluste bei Kaninchenzüchtern. in Österreich konnte bislang ein Fall bestätigt werden; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Neuer Erreger der hämorrhagischen Kaninchenkrankheit erreicht Österreich

Seit 2010 breitet sich ein neuer Virustyp der Hämorrhagischen Kaninchenkrankheit RHDV-2 in Europa aus, der derzeit unter anderem in Bayern zu vermehrten Todesfällen bei Kaninchen führt
Weiterlesen

Der Abbau der Telomere gilt als Marker für das Altern von Zellen. Für einen Nachweis reichen wenige Zellen der Mundschleimhaut; Bildquelle: Jessica Cornils/Vetmeduni Vienna

Frischhaltekur der Zellen als Lebensversicherung des Siebenschläfers

Bislang wurde die Verkürzung von Telomeren, den Schutzkappen des Erbgutes in den Zellen von Tieren, Pflanzen oder Pilzen, als eindeutiges biologisches Merkmal für Alterung und Lebenserwartung betrachtet
Weiterlesen

Die ausgewilderten Przewalski-Pferde in der Wüste Gobi fressen genauso wie die mit ihnen verwandten Hauspferde das ganze Jahr über Gras; Bildquelle: Martina Burnik Šturm/Vetmeduni Vienna

Schweifhaare geben Auskunft über Nahrungswahl von drei Pferdearten in der Wüste Gobi

Das erfolgreich in der Wüste Gobi ausgewilderte Przewalski-Wildpferd teilt sich seine Weidegründe mit Wildeseln und freilaufenden Hauspferden
Weiterlesen

Bundesministerin für Bildung Sonja Hammerschmid und Otto Fischer und der Verein Future for Kids

Fotoalbum: Benefizabend "Nacht der Kinder 2016"

Am 25. November 2016 lud der Verein Future for Kids zum Benefizabend in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien - wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Die Insektenlarven kümmern sich um schädliche Ablagerungen, wie Kot, im Nest, die der Bienenfresser selbst nicht wegputzt.; Bildquelle: Herbert Hoi/Vetmeduni Vienna

Fliegenlarven putzen das Nest des Bienenfressers

Ein Vogelnest beherbergt neben einem Vogelpärchen und seinem Nachwuchs auch andere Bewohner wie Insektenlarven. Diese nutzen die guten klimatischen Bedingungen und das reichliche Nahrungsangebot im Nest
Weiterlesen

Auch wenn Antibiotika bei Milchkühen seltener eingesetzt werden, gilt es den Einsatz von Breitbandantibiotika, die auch in der Humanmedizin eine wichtige Rolle spielen, noch mehr zu reduzieren; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Einsatz von Breitbandantibiotika bei Milchkühen sollte weiter sinken

Eine Studie des Institut für Öffentliches Veterinärwesen der Vetmeduni Vienna zeigte Anfang des Jahres, dass Milchrinder zwar seltener mit Antibiotika behandelt werden als Schweine und Geflügel
Weiterlesen

Future for Kids

Einladung: Future for Kids Benefizabend 2016 „Nacht der Kinder"

Der Verein Future For Kids informiert am 25. November 2016 über aktuelle Hilfsprojekte in Ruanda. Gewinnen Sie einen Seminarplatz für das Vetforum Oberlech 2017
Weiterlesen

Die massiven Bienenvölkerverluste werden großteils durch die Varroamilbe und das Flügeldeformationsvirus verursacht.; Bildquelle: Benjamin Lamp/Vetmeduni Vienna

Neue Erkenntnisse über das Flügeldeformationsvirus

Seit einigen Jahren treten in Europa und Nordamerika massive Verluste von Honigbienenvölkern vor und während der Überwinterung auf
Weiterlesen

Katja Silbermayr und Ilona Soukup von Bayer Tiergesundheit übergaben die Sezierbestecke an die Studenten

Sezierbesteck-Ausgabe an der Vetmeduni Vienna

Für den perfekten Start in die Anatomie-Übungen sponsert Bayer Unicom ein Sezierbesteck
Weiterlesen

Ein Laufstall mit Komposteinstreu unterstützt die Klauengesundheit und bietet den Rindern ausreichende Bewegungsfreiheit; Bildquelle: Johann Burgstaller/Vetmeduni Vienna

Kompostierbarer Einstreu schont Rinderklauen

Bei der Stallhaltung von Milchkühen kommt es häufig zu Klauenschäden durch feuchte und für die Kühe ungeeignete Laufflächen. Diese Erkrankungen wirken sich auf die Fruchtbarkeit und Milchproduktion der Rinder aus
Weiterlesen

Wiener Wiederkäuer Module

Fütterung und fütterungsbedingte Erkrankungen

Die Fortbildung Modul 4 der Wiener Wiederkäuer Module - Fortbildung für Rindertierärzte an der VetMedUni Wien findet am 24. und 25. November 2016 statt
Weiterlesen

Im Zuge des Nisthilfeprogramms werden künstliche Nistplätze an Strommästen angeboten und von den Vögeln gut angenommen; Bildquelle: Franz Kovacs

Sakerfalken: 64 Jungvögel in Brutsaison 2016 sind neuer Rekord

Mitte der 1970er-Jahre galt der Sakerfalke (Falco cherrug) in Österreich beinahe als ausgestorben. Der mittlerweile starke Aufwind für die positive Bestandsentwicklung, ist auch auf die Montage von Nisthilfen auf Starkstrommasten zurückzuführen
Weiterlesen

Die vier neuen ProfessorInnen der Vetmedmeduni Vienna (von links): Eberhard Ludewig, Paula Larenza-Menzies, Annemarie Käsbohrer und Iwan Burgener; Bildquelle: Georg Mair/Vetmeduni Vienna

Feierliche Antrittsvorlesungen der neuen ProfessorInnen der Vetmeduni Vienna

Am 5. Oktober 2016 hielten die vier neuen ProfessorInnen der Vetmeduni Vienna, Iwan Burgener, Annemarie Käsbohrer, Paula Larenza-Menzies und Eberhard Ludewig ihre Antrittsvorlesungen
Weiterlesen

Schaumzellen der Gebärmutterschleimhaut von Hündinnen (grün eingefärbt, mitte) sammeln Fett an und unterstützen mit Leptin eine mögliche Trächtigkeit (blau: anschließende Zellschicht; rechts außen grün: ; Bildquelle: Cordula Gabriel/Vetmeduni Vienna

„Fett-Rezeptor“ begünstigt Infektion der Gebärmutterschleimhaut von Hündinnen

Bei Hündinnen bildet die Gebärmutterschleimhaut vor einer möglichen Trächtigkeit Zellen mit Fettdepots, sogenannte Schaumzellen, aus. Sie geben unter anderem ein Hormon ab, das ein Einnisten des Embryos unterstützt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Neue Software entschlüsselt, warum „springende Gene“ aktiv werden

Springende Gene, die Transposons, vermehren sich als Parasiten im Erbgut. Das kann für einen Organismus ein evolutionärer Vorteil sein oder ihm schaden
Weiterlesen

65. IVSA Congress an der Veterinärmedizinischen Universität Wien; Bildquelle: IVSA

65. IVSA-Congress fand diesen Sommer an der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt

265 Studierende aus mehr als 50 Ländern aus der ganzen Welt nahmen vom 24. Juli bis zum 3. August 2016 am bislang größten Kongress der International Veterinary Student Association teil
Weiterlesen

Veterinär Medizin Management Pohl und Tritthart OG

Veterinär-Sachverständigen Tagung 2016

Die Veterinär Medizin Management Pohl und Tritthart OG veranstaltet am 20. und 21.10.2016 in Kooperation mit ÖVA, Gerichts-SV und der Vetmeduni Vienna die Veterinär-Sachverständigen Tagung 2016
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Risiko für Kleinkinder durch den Familienhund wird unterschätzt

Bissvorfälle bei Kleinkindern passieren meist durch den eigenen Familienhund. Häufig erfolgen die Hundebisse sogar unter Aufsicht von Erwachsenen
Weiterlesen

Mit der DNA aus dem Speichel der Nager kann man über die Analyse der Telomerlänge auf das Zellalter rückschließen; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Ein voller Bauch verjüngt den Siebenschläfer

Der Winterschlaf galt bislang als das Geheimnis der vergleichsweise hohen Lebenserwartung von Siebenschläfern. Ein Forschungsteam der Vetmeduni Vienna konnte nun erstmals zeigen, dass für ein langes Leben üppige Mahlzeiten sorgen
Weiterlesen

Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna

6. Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna: Haut, Haar und Huf

Am Samstag, 15. Oktober 2016 informieren die SpezialistInnen der Universitätsklinik für Pferde über „Haut, Haar und Huf – Was für einen glänzenden Auftritt Ihres Pferdes wichtig ist“
Weiterlesen

Isabel Tamoschus; Bildquelle: Isabel Tamoschus

Umfrage zur aktuellen Haltungssituation von Kaninchen und zur Mensch-Tier-Beziehung

Kollegin Isabel Tamoschus ersucht um Mithilfe bei der Datenerhebung für ihre Dissertation am Institut für Tierhaltung und Tierschutz in Kooperation mit der Abteilung für Interne Medizin der Kleintierklinik der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Der Schweizer Kleintier-Internist Iwan Burgener ist nicht nur international geprüfter Fachtierarzt, sondern auch ein begeisterter und vielseitiger Wissenschafter; Bildquelle: University of Utrecht

Iwan Burgener neuer Professor für Interne Medizin Kleintiere der Vetmeduni Vienna

Seit 1. August 2016 ist der Schweizer Iwan Burgener neu berufener Professor der Internen Medizin Kleintiere und leitet die gleichlautende Klinische Abteilung der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Mit Sichtblenden werden Ziegen beim Fressen nicht abgelenkt und sind dadurch entspannter; Bildquelle: Eva Nordmann/Vetmeduni Vienna

Ziegen fressen entspannter mit Sichtblenden

Durch begrenztes Platzangebot kommt es bei der Ziegenfütterung vermehrt zu Auseinandersetzungen zwischen den Tieren. Die sozialen Spannungen kann man aber durch eine gute Gestaltung der Fressplätze reduzieren
Weiterlesen

Bei älteren Ferkeln sind neben dem Pilz Pneumocystis carinii auch schon Bakterien nachweisbar; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Pilz ist möglicher Vorbote von schweren Atemwegserkrankungen bei Schweinen

Der Pilz Pneumocystis carinii verursacht milde Verlaufsformen einer Lungenentzündung bei Schweinen. Er wurde daher bislang diagnostisch kaum berücksichtigt
Weiterlesen

Im Labor werden die Pilze gezüchtet und mit speziellen Substanzen zur Produktion von antimikrobiellen Stoffen angeregt; Bildquelle: BiMM Research/Bioactive Microbial Metabolites

Seltenes Pilz-Produkt reduziert Antibiotikaresistenz

Mikroorganismen, darunter auch Pilze, stellen eine natürliche und ergiebige Quelle von antibiotischen Wirkstoffen dar
Weiterlesen

Sozialminister Stöger und Vizerektor Doblhoff-Dier gratulierten den 20 geprüften Teams, wie Winnetou und Regine Grosinger, bei der Verleihung der Zertifikate am Campus der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Ernst Hammerschmid

Assistenzhunde-Zertifikate an 20 erfolgreiche Teams übergeben

Sozialminister Stöger gratuliert neuen, staatlich geprüften HalterInnen auf der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Der Dachs ist zwar ein scheues Wildtier, hat man aber die Gelegenheit für einen Schnappschuss, dann kann man damit beim Citizen Science Award punkten; Bildquelle: Marc Graf

Dem Wiener Dachs auf der Spur

Die Wildtierspezialisten der Vetmeduni Vienna hoffen wieder auf die Meldungen von aufmerksamen WienerInnen. Denn der Dachs ist der neue Schwerpunkt der Plattform StadtWildTiere
Weiterlesen

Augenspezialistin Nell und ihr Team zeigten im europäischen Vergleich mit dem besten Verhältnis von Präsentationen und Publikationen im Fachbereich Ophthalmologie auf; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Forschungsarbeit der Spezialisten für  Augenheilkunde der Vetmeduni Vienna top in Europa

Das European College of Veterinary Ophthalmology überprüfte, wie viele der bei der eigenen Fachkonferenz präsentierten Ergebnisse auch publiziert wurden
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Neuweltkameliden-Tagung: Praktische Aspekte der Neuweltkameliden-Medizin

Am 23. September 2016 findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien eine Tagung mit Workshops zur Neuweltkameliden-Medizin für alle interessierten TierärztInnen statt!
Weiterlesen

Das Team um Sexl und Erstautorin Putz baut auf den neuen Mechanismus von STAT1 zur Immuntherapie von Krebs.; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Neuer Mechanismus aktiviert Immunzellen gegen Tumorzellen

Wenn sich Krebszellen der Überwachung durch das Immunsystem entziehen, entsteht ein Tumor. Eine der Aufgaben der Krebsforschung ist es daher herauszufinden, wie man die körpereigene Abwehr gegen Tumorentstehung verstärken kann
Weiterlesen

Maheeka Seneviratne (2. v.r.) vom Royal Veterinary College, London (GB), holte für künftige Suchhunde aus Sri Lanka gemeinsam mit Harald Schwammer, Stellvertretender Direktor des Tiergarten Schönbrunns (li.), die Expertise der Bildgebenden ; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Gesunde Gelenke für Sri Lankas Suchhunde: Expertise der Vetmeduni Vienna eingeholt

Maheeka Seneviratne, Resident am Royal Veterinary College, London, besuchte in Begleitung von Harald Schwammer, Stellvertretender Direktor des Tiergarten Schönbrunns, die Klinische Abteilung für Bildgebende Diagnostik der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Zum Nachweis der Fadenwürmer wurden heimische Stechmücken gefangen und im Labor als mögliche Überträger identifiziert; Bildquelle: Carina Zittra/Vetmeduni Vienna

Fadenwürmer finden Gefallen an Österreich

Eine Vorstudie der Vetmeduni Vienna identifizierte heimische Stechmücken als Träger von Dirofilaria repens und gab damit den ersten Anhaltspunkt einer Ansiedlung in Ostösterreich
Weiterlesen

ROYAL CANIN

23. ROYAL CANIN-Diätetikseminar zum Thema "Gastrointestinale Erkrankungen bei Hund und Katze"

Am 14. Juni 2016 findet im Hörsaal A der Vetmeduni Vienna das 23. ROYAL CANIN-Diätetikseminar zum Thema "Gastrointestinale Erkrankungen bei Hund und Katze" statt
Weiterlesen

Wild Equids: Ecology, Management, and Conservation

Wild Equids: Ecology, Management, and Conservation

Neues Buch über die wilden Verwandten der Pferde von Jason I. Ransom und Petra Kaczensky
Weiterlesen

Bei ausreichendem Nahrungsangebot werden mehr Frischlinge von den schüchternen Bachen großgezogen; Bildquelle: Sebastian Vetter/Vetmeduni Vienna

Schüchterne Wildschweine sind manchmal die besseren Mütter

Die Persönlichkeit von Wildschwein-Müttern kann sich auf das Wohlergehen ihrer Jungen auswirken. Das hat ein Team vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna herausgefunden
Weiterlesen

Annemarie Käsbohrer; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Annemarie Käsbohrer ist neue Professorin für Öffentliches Veterinärwesen der Vetmeduni Vienna

Die Tierärztin Annemarie Käsbohrer begann ihre Karriere 1985 in einer Praxis für Nutztiere in Rheinland-Pfalz, Deutschland. Dort behandelte sie Schweine, Rinder und Geflügel. Von der Praxis wechselte sie ins Labor und sattelte auf Mikrobiologie um
Weiterlesen

Christof Hollmann (Leiter der Abteilung Tiergesundheit bei Bayer Austria), Mag. Claudia Hochleithner (Exotentierärztin), Dr. Manfred Hochleithner (Präsident der VÖK); Bildquelle: Bayer Austria/APA Fotoservice Hörmandinger

Bayer unterstützt StudentInnen der Veterinärmedizin

Am 23. Mai 2016 versammelten sich 120 Studentinnen und Studenten im Hörsaal C der Veterinärmedizinischen Universität Wien und verfolgten mit großem Interesse den Vortrag der beiden Exotentierärzte Mag. Claudia und Dr. Manfred Hochleithner
Weiterlesen

Ball der Veterinärmedizin 2016

Fotoalbum: Ball der Veterinärmedizin 2016

Am 21. Mai 2016 fand in Wien der Ball der Veterinärmedizin am früheren Campus der Universität für Veterinärmedizin, der heutigen Universität für Musik und Darstellende Kunst, statt . Wir waren mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Rund 30.000 Stechmücken haben ForscherInnen in die Falle gelockt, um alle Arten in Österreich zu erfassen und sie auf Krankheitserreger zu überprüfen; Bildquelle: Carina Zittra

Stechmücken-Monitoring in Österreich

In einem Projekt des Wissenschaftsfonds FWF werden jetzt alle Stechmückenarten in Österreich erfasst und auf Erreger überprüft
Weiterlesen

Sonja Hammerschmid

Sonja Hammerschmid soll Bildungsministerin werden

(update) Die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien wird im Team von Bundeskanzler Kern neue Bildungsministerin. Vizerektorin Petra Winter übernimmt interimistisch das Rektorat.
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Brustkrebsmedikament wirkt auch bei häufigster Leukämieform

Akute myeloische Leukämie (AML) ist die häufigste Form von Blutkrebs. Bei etwa 30 Prozent der AML-PatientInnen beschleunigt eine Mutation im Enzym FLT3 den Krankheitsverlauf
Weiterlesen

ÖGT

ÖGT-Jahrestagung 2016

Die ÖGT-Jahrestagung 2016 wird am 28. Mai an der Vetmeduni Wien stattfinden. Beiträge der Sektionen Kleintiere, Tierhaltung und Tierschutz, Ganzheitsmedizin u.v.m. werden die Themen bestimmen. Hier gibt es eine kleine Übersicht
Weiterlesen

Marinomed

150.000 EUR Preisgeld für Marinomed

Am 28. April 2016 wurde die Verleihung des 1. Platzes des renommierten Houskapreises der B&C Privatstiftung an das Wiener Unternehmen Marinomed Biotechnologie GmbH bekannt gegeben
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen Österreich

Impfen für Afrika 2016

Die Aktion Impfen für Afrika von Tierärzte ohne Grenzen Österreich findet vom 9. bis 15. Mai 2016 statt!
Weiterlesen

Die Ökoformen der nordeuropäischen Hausmücke kann man äußerlich kaum voneinander entscheiden; Bildquelle: Carina Zittra/Vetmeduni Vienna

Mischform der Hausmücke kann Krankheiten vom Vogel auf den Menschen übertragen

ForscherInnen der Vetmeduni Vienna wiesen erstmals eine Kreuzung zweier nordeuropäischer Hausmückenformen im Osten Österreichs nach
Weiterlesen

Dr.Michael Willmann, Ing. Andreas Huschka, BM a.D. Dr.Andrea Kdolsky, Univ.-Prof. Dr. Otto Doblhoff-Dier, DI Alexandra Keller, Dr.Emir Hadzijusufovic, Dr. Katja Wolf, Univ.-Prof. Dr. Edgar Selzer & Flat Coated Retriever Hündin Ingah; Bildquelle: Georg Mair / Vetmeduni Vienna

ÖKV Forschungsförderung für interdisziplinäre Krebsforschung für Tiere

Pünktlich zur österreichweit stattfindenden „Langen Nacht der Forschung“ am 22. April 2016 erfolgte die symbolischen Scheckübergabe an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien
Weiterlesen

Nach seinem Vortrag erhält Michael Hess die Robert Fraser Gordon Memorial Medaille; Bildquelle: Claudia Hess/Vetmeduni Vienna

Hohe Auszeichnung für Geflügelmediziner Michael Hess von der Vetmeduni Vienna

Der Robert Fraser Gordon Memorial Trust hat dieses Jahr Michael Hess, den Leiter der Klinischen Abteilung für Geflügelmedizin der Vetmeduni Vienna, als Vortragenden der renommierten Robert F. Gordon Memorial Lecture ausgewählt und ihn mit der R.F. Gordon Memorial Medaille ausgezeichnet
Weiterlesen

Vetmeduni Wien

7. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

Am 28. April 2016 findet die 7. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) zum Thema "Tiernutzung und -wohlbefinden" im Festsaal der Vetmeduni Wien statt
Weiterlesen

Die Paarung mit vielen Männchen bringt dem Wurf einer Hausmaus keinen Vorteil bei einer Salmonelleninfektion; Bildquelle: Kerstin Thonhauser/Vetmeduni Vienna

Mehrfachpaarung bei Hausmäusen bringt weniger Nutzen als gedacht

Weibchen können ihrem Nachwuchs bessere Überlebenschancen sichern, indem sie sich mit mehreren Sexualpartnern paaren. Im Fall von Salmonelleninfektionen bringt die Promiskuität der Mäuseweibchen dem Nachwuchs jedoch keinen Vorteil
Weiterlesen

Seit Anfang März ist Eberhard Ludewig neuer Professor und Leiter der Klinischen Abteilung für Bildgebende Diagnostik der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Eberhard Ludewig ist neuer Professor für Bildgebende Diagnostik an der Vetmeduni Vienna

Seit März 2016 ist der renommierte Veterinär-Radiologe Eberhard Ludewig als neuer Professor für den Fachbereich Bildgebende Diagnostik an der Vetmeduni Vienna tätig
Weiterlesen

Von oben links, nach unten rechts: Wolfgang Vogl, Ivan Maggini, Anne Hloch und Leonida Fusani, Leiter der Österreichischen Vogelwarte; Bildquelle: Christoph Roland

Erster Wildvogel mit österreichischem Ring markiert

Am 5. April 2016 fand an der Österreichischen Vogelwarte der Vetmeduni Vienna  am Wilhelminenberg in Wien die erste wissenschaftliche Beringung von Wildvögeln mit eigenen, österreichischen Ringen statt
Weiterlesen

Veronika Sexl; Bildquelle: Georg Mair/Vetmeduni Vienna

ERC Advanced Grant für Krebsforscherin Veronika Sexl an der Vetmeduni Vienna

Veronika Sexl vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Vetmeduni Vienna hat für ihre Forschung einen der begehrten European Research Council (ERC) Advanced Grants zugesichert bekommen
Weiterlesen

Dr. Anna Schachner und Dr. Karen Wagner

Nutztierpreis 2015 an Anna Schachner und Karen Wagner

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat im Rahmen der akademischen Feier am 18.03.2016 den Nutztierpreis 2015 und die Begabtenstipendien 2015 vergeben
Weiterlesen

Marinomed Biotechnologie

Marinomed Biotechnologie expandiert mit frischem Kapital

Nach dem Investment des aws Mittelstandsfonds beteiligt sich nun auch die Invest Unternehmensbeteiligungs AG an der erfolgreichen Expansion der Marinomed Biotechnologie GmbH
Weiterlesen

Bei den Pfeilgiftfröschen Allobates femoralis übernimmt hauptsächlich das Männchen den Transport der Kaulquappen zum rettenden Nass; Bildquelle: Andrius Pašukonis

Wie Froschweibchen den genauen Ort ihrer Eiablage wiederfinden

Den eigenen Nachwuchs zu erkennen und bevorzugt zu behandeln, ist für uns nicht außergewöhnlich. Für den Pfeilgiftfrosch Allobates femoralis ist das mit seinen schwer unterscheidbaren Nachkommen und vielen Fortpflanzungspartnern viel schwieriger
Weiterlesen

Filmreading Session mit UC Davis-Radiologe Erik R. Wisner; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

UC Davis-Radiologe Erik R. Wisner an der Vetmeduni

Der Leiter der Radiologie der University of California in Davis war an die Klinische Abteilung für Bildgebende Diagnostik gekommen, um deren Lehre zu evaluieren, einen Vortrag zu halten und um Filmreading Sessions abzuhalten
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Winterschlaf wird durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren beeinflusst

Die Dauer von Winterschlafperioden bei Tieren wird durch die Menge an mehrfach ungesättigten Fettsäuren beeinflusst, die sie mit der Nahrung aufnehmen
Weiterlesen

Nadine Schrammel von der Vetmeduni Vienna leitet das tierärztliche Team im TierQuartier Wien; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna übernimmt tierärztliche Versorgung im TierQuarTier Wien

Seit Anfang März 2016 sorgen TierärztInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien gemeinsam mit Studierenden für die medizinische Versorgung im TierQuarTier Wien
Weiterlesen

Ein großes Gehirn macht den Guppy zwar schlauer, aber auch anfälliger für Krankheiten; Bildquelle: Paul Bentzen

Großes Gehirn bringt angeborenes Immunsystem ins Wanken

Ein großes Gehirn mag die Aquarienfischart Guppy zwar schlauer, aber möglicherweise auch leichter krank machen
Weiterlesen

Narkose-Spezialistin Paula Larenza-Menzies ist neue Professorin für Anästhesie und Analgesie an der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Paula Larenza-Menzies ist neue Professorin für Anästhesie und Analgesie an der Vetmeduni Vienna

Seit Ende 2015 leitet die international anerkannte Veterinär-Anästhesistin Paula Larenza-Menzies als neue Professorin der Vetmeduni Vienna die Klinische Abteilung für Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin
Weiterlesen

Die Tiere in Narkose zu legen, ist oft die Voraussetzung für eingehende Untersuchungen und das richtige Erkennen des Krankheitsbildes; Bildquelle: Chris Walzer/Vetmeduni Vienna

Gesundheit von Zoo-Nashörnern auf dem Prüfstand

Breitmaulnashörner zählen zu den gefährdeten Tierarten. Ihre artgerechte Haltung in Zoos ist deshalb von großer Bedeutung. WildtierexpertInnen der Vetmeduni Vienna haben mit Hilfe einer europaweiten Onlineumfrage in Zoos erhoben, welche Probleme es bei der Haltung der Tiere gibt
Weiterlesen

Dagmar Gotthardt und ihre KollegInnen haben erstmals gezeigt, dass NK-Zellen einen Faktor produzieren, der das Tumorwachstum begünstigt; Bildquelle: Petra Kudweis

Wenn das Immunsystem das Tumorwachstum fördert

Das Immunsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Krebsentstehung. Sogenannte Natürliche Killer (NK)-Zellen sind Teil des Immunsystems und für die Eliminierung von Krebszellen verantwortlich
Weiterlesen

Die Fähigkeit, auf eine Belohnung warten zu können, beeinflusst bei Hunden die Fähigkeit Problemstellungen zu lösen; Bildquelle: Friederike Range / Vetmeduni Vienna

Impulskontrolle beeinflusst bei Hunden Fähigkeit Aufgaben zu lösen

Die Fähigkeit, eigene Impulse unterdrücken zu können, scheint die Problemlösungskompetenz bei Hunden zu beeinflussen. Das zeigten nun VerhaltensforscherInnen vom Messerli Forschungsinstitut an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Nachfrist für den Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2015

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien die Einreichfrist für die wissenschaftlichen Arbeiten bis zum 31. März 2016 verlängert
Weiterlesen

Die Hunde wurden darauf trainiert, mit der Schnauze Symbole auf einem Touchscreen zu berühren; Bildquelle: Lisa Wallis/Vetmeduni Vienna

Lernen wie ein junger Hund – Hunde lernen in jungen Jahren schneller als im Alter

Das Älterwerden hat auch bei Hunden Auswirkungen auf ihre kognitiven Fähigkeiten. Das bestätigt eine neue Studie aus dem Clever Dog Lab des Messerli Forschungsinstitutes an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Ausschreibung des Armin Tschermak von Seysenegg-Preises

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat für das Kalenderjahr 2016 einen Förderpreis für den akademischen Nachwuchs der Veterinärmedizinischen Universität Wien zur Verfügung gestellt, der als „Armin Tschermak von Seysenegg-Preis“ dotiert mit € 5.000,-- vergeben wird
Weiterlesen

ellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Ausschreibung des Heimtierpreises der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Der Arbeitskreis „Heimtiere“ der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien stiftet für das Kalenderjahr 2016 einen Preis als Anerkennung für hervorragende Dissertationen, die spezielle für die tierärztliche Praxis relevante Fragestellungen aus dem Bereich der Heimtiere bearbeitet haben
Weiterlesen

Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Ausschreibung des Nutztierpreises der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Der Arbeitskreis „Nutztiere und Pferde“ stiftet den Preis als Anerkennung für hervorragende Dissertationen, die spezielle für die tierärztliche Praxis relevante Fragestellungen aus dem Bereich der Nutztiere bearbeitet haben
Weiterlesen

Am Pferde-Simulator können gynäkologische Untersuchungen geübt werden; Bildquelle: Christina Nagel/Vetmeduni Vienna

Simulator-Training in der Veterinärmedizin: Übungstiere werden immer häufiger durch Dummies ersetzt

In der klinischen Ausbildung von Studierenden der Veterinärmedizin werden immer häufiger Simulatoren eingesetzt
Weiterlesen

Infos zur Aus- und Weiterbildung in Physiotherapie

Infos zur Aus- und Weiterbildung in Physiotherapie

Neue Perspektive mit Physikalischer Therapie und Rehabilitationsmedizin
Weiterlesen

Elanco

Chronische Otitis - eine diagnostische und therapeutische Herausforderung

Kostenlose Elanco Fortbildungs-Veranstaltung am 13. Jänner 2016 an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Lichtmikroskopische Aufnahme von B. cereus in einem small colony variant; Bildquelle: Markus Kranzler/Vetmeduni Vienna

Bacillus cereus kann sich bestimmten Antibiotika-Therapien entziehen

Bacillus cereus ist ein Krankheitskeim, der Erbrechen, Durchfall sowie systemische und lokale Infektionen, wie beispielsweise Blutvergiftungen oder Augeninfektionen verursacht
Weiterlesen

Sonja Hammerschmid

Sonja Hammerschmid zur Präsidentin der uniko gewählt

Die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Sonja Hammerschmid, wurde bei der Plenarversammlung der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) an der Universität Wien zur Präsidentin der uniko gewählt
Weiterlesen

Japanmakaken sind während ihrer Rangkämpfe hoher Stressbelastung ausgesetzt; Bildquelle: Konstanze Meindl

Gen steuert Stresshormonproduktion bei Makaken

Manche Menschen reagieren in stressigen Situationen gelassener als andere. Bestimmte Gene wie das sogenannte COMT-Gen sollen dabei eine entscheidende Rolle spielen
Weiterlesen

Der Entscheider-Hund (rechts) kann dem Empfänger-Hund (links) ein Leckerli ermöglichen; Bildquelle: Mylène Quervel-Chaumette/Vetmeduni Vienna

Hunde geben ihren Freunden Futter - Beziehung fördert prosoziales Verhalten

Hilfsbereites und positives Verhalten anderen gegenüber ist eines der Fundamente menschlicher Beziehungen und menschlicher Kooperation. Aber nicht nur Menschen kooperieren und unterstützen sich gegenseitig, auch Tiere tun das
Weiterlesen

Eine Hirschkuh frisst an der Futterstation; Bildquelle: Manuela Habe/Vetmeduni Vienna

Rothirsche fressen im Winter weniger als im Sommer, verwerten Nahrung aber besser

Im Winter ist das Nahrungsangebot für Pflanzenfresser in unseren Breiten geringer und qualitativ schlechter. Wie Rothirsche mit diesen extremen Bedingungen umgehen, wurde am Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna in Zusammenarbeit mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover untersucht
Weiterlesen

Forschende und ihre Daten: Ergebnisse einer österreichweiten Befragung – Report 2015. Status quo und Folgemaßnahmen

Erste österreichweite Studie zum Umgang mit Forschungsdaten

Das Netzwerk "e-Infrastructures Austria" führte heuer erstmals eine umfassende Untersuchung zum Umgang mit Forschungsdaten in Österreich durch und arbeitet nun daran, Rahmenbedingungen für ein kompetentes Forschungsdatenmanagement zu erarbeiten
Weiterlesen

MDCK (Madin-Darby canine kidney)-Zelllinien, die von einem Englischen Cocker Spaniel stammen, werden in der Forschung benutzt, um die molekulargenetischen Grundlagen von Krebserkrankungen in Hunden zu erforschen; Bildquelle: Susanna Berger/Vetmeduni Vienna

Molekulare Prozesse für zielgerichtete Krebstherapie bei Hunden erforscht

Auch Hunde leiden an Krebserkrankungen. WissenschafterInnen an der Vetmeduni Vienna erforschen nun die molekularen Prozesse der Krebsentwicklung an Hundezellen
Weiterlesen

Die in Südostasien lebenden Zwergloris halten regelmäßig Winterschlaf; Bildquelle: Tilo Nadler

Erstmals winterschlafende Primatenart außerhalb Madagaskars entdeckt

Drei Lemurenarten auf Madagaskar waren bislang die einzig bekannten Primaten, die Winterschlaf halten. Forschende der Vetmeduni Vienna und des zeigten nun erstmals, dass eine in Vietnam, Kambodscha, Laos und China lebende Primatenart, die sogenannten Zwergloris, ebenso  den Winterschlaf nutzen, um Energie zu sparen
Weiterlesen

Das gefundene Bakterium wird möglicherweise von Zecken übertragen; Bildquelle: Philipp Berger/Vetmeduni Vienna

Neues, vermutlich von Zecken übertragbares Bakterium, in österreichischem Fuchs entdeckt

Zecken übertragen verschiedene Krankheiten auf den Menschen, aber auch auf Tiere. Einige bekannte Krankheiten sind beispielsweise FSME und Borreliose. ForscherInnen der Vetmeduni Vienna sind den Krankheitserregern, die von Zecken übertragen werden, auf der Spur
Weiterlesen

Benefizabend 'Nacht der Kinder 2015'

Fotoalbum: Benefizabend "Nacht der Kinder 2015"

Am 20. November 2015 lud der Verein Future for Kids zum Benefizabend in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien - wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Im Internet gehandelter Käse teilweise mangelhaft

Der Handel im Internet boomt. Immer häufiger werden auch leicht verderbliche Lebensmittel online verkauft
Weiterlesen

V.l.n.r.: Bürgermeister von Grafenwörth Alfred Riedl, Rektorin Sonja Hammerschmid, Departmentsprecher Walter Arnold, Leiter der Vogelwarte Leonida Fusani (alle drei Vetmeduni Vienna), Landeshauptmann von Niederösterreich Erwin Pröll, V; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna eröffnet Außenstelle der Österreichischen Vogelwarte in Niederösterreich

Die Außenstelle der Österreichischen Vogelwarte wurde am 5. November 2015 in Seebarn am Wagram feierlich eröffnet
Weiterlesen

Dr. Otto Fischer am Benefizabend 'Nacht der Kinder 2013'

Benefizabend für Future for Kids an der Vetmeduni Vienna

Dr. Otto Fischer und der Verein Future for Kids – Zukunft für Kinder in Ruanda informieren am 20. November 2015 im festlichen Rahmen über das aktuelle Hilfsprojekt in Ruanda
Weiterlesen

Futterinsekten können zur Entstehung von Allergien beitragen; Bildquelle: Sarah Hochgeschurz/Vetmeduni Vienna

Reptilien als Haustiere: Futterinsekten bringen Allergene in Haushalte 

Reptilien werden als Haustiere immer beliebter. In Europa hat sich die Zahl der Haustier-Reptilien wie etwa Echsen, Schildkröten oder Schlangen in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt
Weiterlesen

Fotoworkshop an der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Michael Bernkopf

Fotoworkshop für noch bessere Bilder

Der am 14. Oktober 2015 an der Vetmeduni abgehaltene Fotoworkshop darf durchaus als ein „neues Format“ bezeichnet werden
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Seminar: Wie kam der Wolf auf den Menschen und der Mensch auf den Hund

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien lädt am 21.11.2015 zum Heimtierkreisseminar
Weiterlesen

Körperlicher Zustand von Tierheimkatzen lässt auf Haltungsbedingungen schließen; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Tierheime im Check: Körperlicher Zustand von Tierheimkatzen lässt auf Haltungsbedingungen schließen

Um das Wohl der Tiere im Heim beurteilen zu können, haben ForscherInnen der Vetmeduni Vienna den körperlichen Zustand von Katzen in Tierheimen untersucht
Weiterlesen

Genetik der Stute beeinflusst Trächtigkeit und Geschlecht der Nachkommen

Genetik der Stute beeinflusst Trächtigkeit und Geschlecht der Nachkommen

Üblicherweise sind es in der Pferdezucht die Hengste, die eine Zuchtlinie begründen. In manchen Fällen sind es aber auch die Stutenlinien, die bei der Zucht die übergeordnete Rolle spielen
Weiterlesen

Raoul Schwing

Raoul Schwing gewinnt den Science Slam an der Vetmeduni Vienna

Der Verhaltensbiologe Raoul Schwing hat am 15. Oktober 2015 das Publikum mit seinem interaktiven Vortrag über die kognitiven Fähigkeiten von Keas überzeugt
Weiterlesen

Frettchen

Online-Umfrage zur Haltungssituation von Frettchen

Ines Windschnurer und Doris Köbrunner vom Institut für Tierhaltung und Tierschutz der Vetmeduni Vienna ersuchen die Kollegen um Mithilfe bei der Datenerhebung
Weiterlesen

Rekonstruktion des Urpferd-Fötus; Bildquelle: Senckenberg

48 Millionen Jahre alte Plazenta: einzigartig erhaltener Urpferd-Fötus aus der Grube Messel

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts haben gemeinsam mit einer Kollegin von der Veterinärmedizinischen Universität in Wien den Fötus einer 48 Millionen Jahre alten Urpferdchen-Stute aus der Fossilfundstätte Grube Messel untersucht
Weiterlesen

Marinomed

Marinomed stärkt globale Marktposition

Die Wiener Marinomed Biotechnologie GmbH wird ihren erfolgreichen Wachstumskurs ab sofort mit zusätzlichen Investitionen stärken. Der österreichische aws Mittelstandsfonds beteiligt sich am Unternehmen und stellt signifikante Geldmittel zur Verfügung
Weiterlesen

Die Autorinnen des Vademecums der klinischen Parasitologie: Dr. Barbara Hinney, Dr. Katja Silbermayr und Dr. Anja Joachim mit Tierarzt Julian Kramer von Bayer Tiergesundheit Österreich

Gratis: Vademecum der klinischen Parasitologie

Bayer Unicom unterstützt die Studierenden im 5. Semsters bei den parasitologischen Übungen mit einem Fachbuch!
Weiterlesen

Naturhistorisches Museum Wien

Ig Nobel-Preisträger zu Gast im NHM Wien

Marc Abrahams, Gründer des Ig-Nobelpreises, präsentiert den ersten offiziellen Ig-Nobelpreis-Abend am 6. Oktober 2015 im Naturhistorischen Museum Wien. Auch Ludwig Huber (VetMedUni) wird seine 2011 preisgekrönte Studie vorstellen
Weiterlesen

Europäischer Nerz; Bildquelle: Tiit Maran

Nerz vom Aussterben bedroht: Optimales Zuchtmanagement soll Wiederansiedelung ermöglichen

Der Europäische Nerz ist weltweit vom Aussterben bedroht. Die Art zu erhalten, ist Ziel mehrerer Wiederansiedelungs-Programme
Weiterlesen

Labor; Bildquelle: Georges Schneider/Vetmeduni Vienna

Inaktiviert aktiv - Gehemmtes Tyk2 behält Wirkung gegen Krebs

Tyk2 ist ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems und spielt eine wesentliche Rolle bei der Abwehr von Infektionen und Krebserkrankungen
Weiterlesen

Siebenschläfer (Glis glis) im Baum; Bildquelle: Claudia Bieber/Vetmeduni Vienna

Für einige Siebenschläfer beginnt der Winterschlaf bereits im Sommer

Der Winterschlaf beschränkt sich nicht nur auf die Wintermonate. WildtierökologInnen der Vetmeduni Vienna haben nun erstmals gezeigt, dass der Winterschlaf beim Siebenschläfer bereits im Juni und Juli beginnen kann
Weiterlesen

Fachwerksbau des Lehr- und Forschungsguts der Vetmeduni Vienna in Kremesberg; Bildquelle: Felizitas Steindl/Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna feiert Jubiläum am Lehr- und Forschungsgut in Niederösterreich

Ihr 250-jähriges Jubiläum feiert die Veterinärmedizinische Universität Wien am 18. und 19. September 2015 auch auf ihrem niederösterreichischen Standort
Weiterlesen

Fuchs im Schlosspark Schönbrunn; Bildquelle: wienerwildnis.at

Füchse leben vor allem im Westen Wiens

Rund 300 Füchse im Stadtgebiet meldeten Wiens EinwohnerInnen der Internetplattform stadtwildtiere.at in den letzten 3 Monaten. Die Meldungen belegen, dass Wildtiere nicht ausschließlich in entlegenen Wäldern, sondern immer häufiger auch in Städten leben
Weiterlesen

Gerhard Forstenpointner ist seit den frühen 1990er-Jahren regelmäßig in Ephesos tätig; Bildquelle: Österreichisches Archäologisches Institut

BoneLab Ephesos: Archäozoologen eröffnen Knochenlabor in der Türkei

Seit dem 19. Jahrhundert legen österreichische ArchäologInnen die Ruinen der antiken Stadt Ephesos frei. Die an der türkischen Westküste liegende Ausgrabungsstätte ist auch Arbeitsort für ArchäozoologInnen  der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

ÖGT

Wissenschaftliche Sitzung der ÖGT-Sektion Aquatische Tiere

Am 16. Oktober 2015 lädt die Sektion Aquatische Tiere der ÖGT zu einer wissenschaftlichen Sitzung in den Gasthof Schrammelhof nach Litschau
Weiterlesen

Um an die Belohnung zu gelangen mussten die Kakadus auf verschiedene Bilder am Bildschirm drücken ; Bildquelle: Mark O'Hara

Auch Kakadus schlussfolgern: kluge Kakadus wählen nach dem Ausschlussprinzip

Wenn uns Menschen mehrere Alternativen – beispielsweise A, B und C – zur Verfügung stehen und wir wissen, dass A und B falsch sind, schlussfolgern wir, dass C richtig ist
Weiterlesen

FREILAND-Tagung

22. Freiland-Tagung und 28. IGN-Tagung: Für einen besseren Umgang mit männlichen Nutztieren

Am 24. September 2015 findet die 22. Freiland-Tagung und 28. IGN-Tagung an der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

Wildschweine produzieren im Vergleich zu anderen Huftieren ungewöhnlich viele Jungtiere; Bildquelle: Sebastian Vetter/Vetmeduni Vienna

Wildschweine auf dem Vormarsch – Klimaerwärmung fördert Populationswachstum

Die Wildschweinpopulation in Europa wächst. Warum das so ist, war bisher unklar. Das Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna hat nun herausgefunden, dass die Klimaerwärmung dabei eine wichtige Rolle spielt
Weiterlesen

Reitsimulator ; Bildquelle: Manuela Wulf

Auf dem Rücken der Pferde – Reiten auf einem Pferd komplexer als auf Reitsimulator

Um das Reiten zu trainieren, braucht es nicht immer ein Pferd. Seit einigen Jahren gibt es sogenannte Reitsimulatoren, die es ReiterInnen ermöglichen, bestimmte Bewegungsabläufe zu trainieren
Weiterlesen

Reptilien-Symposium der Vetmeduni Vienna

1. Reptilien-Symposium der Vetmeduni Vienna

Unter dem Titel "Fit durch den Winter – Tipps und Tricks für ReptilienhalterInnen" veranstaltet die Universitätsklinik für Kleintiere der Vetmeduni Vienna am 19. September 2015 ein Symposium für Reptilienhalter
Weiterlesen

Vethics for Vets

Tagung Vethics for Vets - Tierschutz und Tiermedizin

Das "Vethics"-Team des Messerli Forschungsinstituts der Vetmeduni Vienna lädt am 17. und 18. September 2015 zur Tagung Vethics for Vets - Anmeldung bis Samstag, den 15. August 2015
Weiterlesen

Vor allem in Haushalten mit vielen Katzen hält sich eine Infektion mit Darmparasiten hartnäckig; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Durchfall bei Katzen - Darmparasiten sind häufige Verursacher

Wenn Katzen unter Durchfall leiden, kann das verschiedene Ursachen haben. Infektionen mit einzelligen Darmparasiten sind häufig der Grund. Welche dieser Parasiten überhaupt vorkommen, haben Forschende der Vetmeduni Vienna bei rund 300 Katzen untersucht
Weiterlesen

Professor Christian Stanek ; Bildquelle: Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna

Professor Christian Stanek verstorben

Der Veterinärorthopäde und langjährige Mitarbeiter der Vetmeduni Vienna, Professor Christian Stanek, ist am Freitag, den 10. Juli 2015, im Alter von 65 Jahren verstorben. Die Vetmeduni Vienna trauert um einen herausragenden Universitätsangehörigen, der 2010 in Ruhestand gegangen war
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Zellmembranen setzen sich je nach Tageszeit unterschiedlich zusammen

Leben unterliegt natürlichen Rhythmen wie beispielsweise dem Tag- und Nachtrhythmus oder jahreszeitlichen Temperaturschwankungen. Forschende der Vetmeduni Vienna haben nun gezeigt, dass sich auch menschliche Zellmembranen je nach Tageszeit anders zusammensetzen
Weiterlesen

Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Heimtierpreis 2015 - Einreichfrist bis zum 31. Juli 2015

Der Arbeitskreis „Heimtiere“ der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien stiftet für das Kalenderjahr 2015 einen Preis als Anerkennung für hervorragende Dissertationen, die spezielle für die tierärztliche Praxis relevante Fragestellungen aus dem Bereich der Heimtiere bearbeitet haben
Weiterlesen

Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Rektorin Sonja Hammerschmid, Erwin Pellet (Wirtschaftskammer Wien), Karl Weissenbacher (Leiter der Prüf- und Koordinierungsstelle Assistenz- und Therapiebegleithunde); Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Erstmals Zertifikatsverleihung für geprüfte AssistenzhundehalterInnen

Hunde unterstützen Menschen mit Behinderung im Alltag. Dass die sogenannten Assistenz- oder Therapiebegleithunde den hohen Ansprüchen gerecht werden, dafür garantiert seit Anfang des Jahres eine verpflichtende Prüfung
Weiterlesen

Svenja Springer und Eva Kammergruber

Dissertantenreferat sammelte für die neunerhaus Tierärzte

Am Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna sammelte das Dissertantenreferat der Hochschülerschaft Spenden für die "neunerhaus Tierärztliche Versorgungsstelle"
Weiterlesen

Symposium für innovative Hochschuldidaktik

Symposium für innovative Hochschuldidaktik

Am Samstag, 20. Juni 2015 startet an der Vetmeduni Vienna die neue internationale Symposiumsreihe Teaching Vets #1
Weiterlesen

Jubiläumsball der Vetmeduni Vienna

Fotoalben: Jubiläumsball der Vetmeduni Vienna

Zum 250-Jahr-Jubiläum feierte die Veterinärmedizinische Universität Wien am 20. Juni 2015 eine rauschende Ballnacht im Wiener Rathaus! Wir waren mit der Kamera dabei ...
Weiterlesen

Festgäste zum 250-jährigen Jubiläum der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: fineprint.at/Vetmeduni Vienna

Festakt zum 250. Geburtstag der Vetmeduni Vienna

Am 19.06.2015 beehrten hochrangige Festgäste die Veterinärmedizinische Universität Wien beim offiziellen Festakt zum 250-jährigen Jubiläum
Weiterlesen

250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien

250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien

Verantwortung für Tier und Mensch - herausgegeben von der Veterinärmedizinische Universität Wien
Weiterlesen

Abgestorbenes Kiemengewebe eines erkrankten Koi; Bildquelle: Eva Lewisch/Vetmeduni Vienna

Schlafkrankheit bei Koi und Speisekarpfen erstmals in Österreich nachgewiesen

Von einer besonderen Form der Schlafkrankheit sind Koi- und Speisekarpfen betroffen. Die Erkrankung war lange Zeit nur in Japan bekannt. Seit kurzem wird sie auch in europäischen Ländern nachgewiesen
Weiterlesen

250-jährige Jubiläum der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Feierlicher Festakt und Jubiläumsball der Vetmeduni Vienna

Die Feiern rund um das 250-jährige Jubiläum der Veterinärmedizinischen Universität Wien erreichen Ende dieser Woche ihren Höhepunkt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna Tag der offenen Tür 2015

Vetmeduni Vienna Tag der offenen Tür 2015

Am Samstag, dem 30. Mai 2015 öffnete die Vetmeduni ihre Tore für Groß und Klein, um einen Einblick hinter die Kulissen ihres 15 Hektar großen Campus in Wien Floridsdorf zu ermöglichen. Wir waren mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Neue Plattform zur Wildtierbeobachtung in Wien gestartet; Bildquelle: www.wienerwildnis.at

Neue Plattform zur Wildtierbeobachtung in Wien gestartet

Wildtiere erobern nach und nach den städtischen Raum. Um zu erheben, wo genau und vor allem welche Tierarten sich in Wien ansiedeln, etablierten Forschende der Vetmeduni Vienna die Internetplattform „StadtWildTiere“ in Wien
Weiterlesen

ÖGT

ÖGT Jahrestagung 2015

Erstmals veranstaltet die Österreichische Gesellschaft der Tierärztinnen und Tierärzte am 20. Juni 2015 eine Jahrestagung an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Tag der offenen Tür zum Jubiläum der Vetmeduni Vienna

Tag der offenen Tür zum Jubiläum der Vetmeduni Vienna

Die Vetmeduni Vienna feiert heuer ihren 250. Geburtstag. Der Tag der offenen Tür im Jubiläumsjahr ist deshalb ein besonderer Höhepunkt. Am 30. Mai 2015 öffnet die Universität ihre Forschungseinrichtungen, Institute und Universitätskliniken für BesucherInnen
Weiterlesen

HVU - HochschülerInnenschaft der veterinärmedizinischen Universität Wien

Ergebnis der ÖH-Wahl 2015 an der Vetmeduni Vienna

Das Aktionskomitee kann seinen Stimmenanteil mehr als verdoppeln, die AVE Akademikergruppe stürzt ab
Weiterlesen

Elektronenmikroskopische Aufnahme eines Bakteriophagen; Bildquelle: Dinhopl/Vetmeduni Vienna

Phagen übertragen Antibiotikaresistenzen auf Bakterien – Nachweis auf Geflügelfleisch

Bakterien entwickeln immer häufiger Resistenzen gegenüber Antibiotika. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, wie diese Resistenzen in die Bakterien gelangen. Forschende der Vetmeduni Vienna fanden sogenannte Phagen auf Geflügelfleisch, die Antibiotikaresistenzen auf Bakterien übertragen können
Weiterlesen

Dasselbe Transposon, das seit mehr als 60 Jahren in D. melanogaster vorhanden ist, fanden Forschende nun auch in D. simulans; Bildquelle: Markus Riedl/Vetmeduni Vienna

Invasion der genetischen Egoisten - Transposon erobert neuen Fliegenstamm

Transposons sind sogenannte „springende Gene“. Sie können von einer Position im Genom an eine andere „springen“. Warum es Transposons überhaupt gibt, wird kontrovers diskutiert
Weiterlesen

Przewalski Pferde an einer Oase in der Mongolischen Gobi Wüste; Bildquelle: Martina Burnik Šturm

Schweifhaare geben Aufschluss über Lebensweise von Pferden

Ernährung und Lebensstil lassen sich in Haaren chemisch nachweisen. Bei Pferden eignen sich dafür besonders die Schweifhaare, weil sie lang sind und deshalb über einen langen Zeitraum Auskunft geben
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Kombination von Immun- und Chemotherapie wirkt bei Prostata-Tumoren

Chemotherapien wirken sehr effektiv bei kleinen Prostata-Tumoren. In größeren Tumoren unterdrücken bestimmte Immunzellen jedoch die köpereigene Immunantwort und tragen so, trotz Behandlung, zum Tumorwachstum bei
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Benefizseminar für future4kids

Am 9. Mai 2015 halten Priv. Doz. Dr. Michael Leschnik, a.o. Prof. Dr. Barbara Nell, Priv. Doz. Dr. Florian Zeugswetter ein gemeinsames Seminar an der Vetmeduni Vienna, die Seminargebühren werden zu 100% an future4kids gespendet!
Weiterlesen

Kontakt zur Mutter und anderen Kühen macht Kälber langfristig zu geselligeren und sozial kompetenteren Erwachsenen; Bildquelle: Kathrin Wagner/Vetmeduni Vienna

Frühe Trennung von Kuh und Kalb hat Spätfolgen für den Nachwuchs

Kälber von Milchkühen werden in der Regel in den ersten 24 Lebensstunden von ihren Müttern getrennt. Der Großteil der Milch gelangt so in den Handel und nicht in die Mägen der Kälber. Ohne Mutter aufzuwachsen hat jedoch Konsequenzen
Weiterlesen

Afrikabazar ; Bildquelle: future4kids

Afrikafest und Afrikabazar an der Vetmeduni Vienna

Am 9. Mai 2015 organisiert "Future For Kids" ein Fest mit Musik und viel afrikanischem Flair - Eintritt frei!
Weiterlesen

v.l.n.r.: Dipl.Tierärztin Britta Witz, Paul Cech, Obmann von Tiere als Therapie, Helga Widder, Geschäftsführerin Tiere als Therapie, Prof. Dr. Dagmar Schoder, Präsidentin Tierärzte ohne Grenzen/Österreich; Bildquelle: Michael Bernkopf

„Tiere als Therapie“ unterstützt „Impfen für Afrika“

Österreichs Tierärzte spenden Hälfte des Impfhonorars an afrikanisches Hilfsprojekt – Christian Clerici und Schauspielerin Lilian Klebow unterstützen die Aktion
Weiterlesen

Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

6. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

Am 7. Mai 2015 findet die 6. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) zum Thema "Bedürfnisse von Tieren" im Festsaal der Vetmeduni Wien statt.
Weiterlesen

Labmagengeschwüre führen häufig zum Durchbruch der Magenwand; Bildquelle: Alexandra Hund/Universitätsklinik für Wiederkäuer/Vetmeduni Vienna

Bakterien spielen bei Magengeschwüren bei Rindern untergeordnete Rolle

Wie beim Menschen gibt es auch beim Rind Magenentzündungen, die zu Geschwüren führen können. Ob die Geschwüre beim Rind ebenso wie mein Mensch mit bestimmten Bakterien in Zusammenhang stehen, haben WissenschafterInnen der Vetmeduni Vienna untersucht
Weiterlesen

Professorin Erika Jensen-Jarolim; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Das Enzym Papain im Hundeshampoo kann über die Haut Allergien auslösen

Papain ist ein wichtiges industrielles protein-abbauendes Enzym. Kommen Menschen oder Tiere mit Papain in Kontakt, können starke allergische Reaktionen der Haut die Folge sein
Weiterlesen

Tierärzte setzen eine Sonde beim Pferd. Reproduktion eines schwarzweiss- Glasdias aus dem Historischen Archiv der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Die Veterinärmedizinische Universität Wien feiert ihren 250. Geburtstag

Am 24. März 1765 beschloss Kaiserin Maria Theresia die Gründung der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Das Jubiläum zum Vierteljahrtausend steht unter dem Motto „Verantwortung für Tier und Mensch“
Weiterlesen

Für die Partnerwahl spielt nicht nur die Attraktivität eine Rolle; Bildquelle: Susanne Hammerschmid

Krank sein macht Mäusemänner nicht weniger sexy

Ob ein Mann attraktiv ist, hat nicht nur mit Äußerlichkeiten zu tut. Das gilt für Menschen, aber auch für Tiere. Der Geruch spielt für viele Lebewesen die entscheidende Rolle
Weiterlesen

Der Sakerfalke zählt zu den größten und schwersten Arten innerhalb der Unterfamilie der Eigentlichen Falken; Bildquelle: Richard Zink/Vetmeduni Vienna

Sakerfalken nehmen Nisthilfen auf Strommasten gut an

BirdLife, die Austrian Power Grid AG (APG) und die Vetmeduni Vienna sind mit ihrem Sakerfalken-Artenschutzprojekt weiterhin auf Erfolgskurs
Weiterlesen

Toilette

Lebensmittelsicherheit: Listerien-Check in öffentlichen Toiletten

Die öffentlichen Toiletten Wiens stehen im Mittelpunkt einer Studie der Forschungsgruppe „Globale Lebensmittelsicherheit“ an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Österreichische Akademie der Wissenschaften

Symposium: Phänotypisierung - vom Schein zum Sein

Gemeinsames Symposium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und der Veterinärmedizinischen Universität Wien am 19. und 20. März 2015 in Wien
Weiterlesen

Im Labor leben die Fruchtfliegen in kleinen Glasgefäßen; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Umwelteinflüsse steuern Genexpression

Das Erscheinungsbild von Organismen wird durch das Zusammenspiel von Umweltfaktoren und Genetik geprägt. PopulationsgenetikerInnen an der Vetmeduni Vienna zeigen in einer aktuellen Studie, dass sich Fruchtfliegen bei einer bestimmten Temperatur in einer Art genetischer Komfortzone befinden
Weiterlesen

Bakterien (im Hintergrund). Infrarotspektrum (im Vordergrund); Bildquelle: Tom Grunert/Vetmeduni Vienna

Forschende machen Einfluss des Wirts auf Bakterienstoffwechsel sichtbar

Bakterien passen sich ihrer Umgebung an. Diese Anpassungsfähigkeit macht die Keime zu Überlebenskünstlern in ihrem Wirt. Forschende der Vetmeduni Vienna haben nun gezeigt, dass sich ein und derselbe Bakterienstamm in verschiedenen Mäusen unterschiedlich entwickelt
Weiterlesen

Hund im Clever Dog Lab der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Clever Dog Lab/Vetmeduni Vienna

Hunde können Emotionen in menschlichen Gesichtern unterscheiden

KognitionsforscherInnen der Vetmeduni Vienna wiesen erstmals nach, dass Hunde zwischen fröhlichen und zornigen Menschengesichtern unterscheiden können. Voraussetzung dafür: Die Hunde müssen diese Emotionen zuvor beim Menschen gelernt haben
Weiterlesen

Feldspatz. Passer Monatus; Bildquelle: Herbert Hoi / Vetmeduni Vienna

Viele heimische Wildvögel mit Plasmodien infiziert

Diese von Stechmücken übertragenen Blutparasiten verursachen bei heimischen Vögeln aber meist keine Erkrankungen. Ein Pathologieteam an der Vetmeduni Vienna zeigte nun erstmals, dass auch heimische Vögel an der Vogelmalaria erkranken können
Weiterlesen

Zsófia Virányi mit Wolf; Bildquelle: Wolf Science Center

Mensch-Hund-Beziehung basiert auf sozialen Fähigkeiten der Wölfe

Hund und Mensch sind Freunde, ja sogar Partner. Worauf diese gute Mensch-Hund-Beziehung basiert, haben Verhaltensforscherinnen des Messerli Forschungsinstitutes an der Vetmeduni Vienna und des Wolfsforschungszentrums untersucht
Weiterlesen

Buntbarsche im zentralafrikanischen Tanganjikasee; Bildquelle: Stefanie Schwamberger

Buntbarschschwestern schwimmen gemeinsam, um ans Ziel zu kommen

Im Schwarm zu schwimmen bietet vielen Fischen Schutz. Wer aber mit wem schwärmt, ist von Art zu Art unterschiedlich
Weiterlesen

Öffentlicher Vortragsabend 'Der überforderte Mensch'

Öffentlicher Vortragsabend "Der überforderte Mensch"

Am 27. Jänner 2015 lädt das Vethics-Team des Messerli Forschungsinstitut zum Vortragsabend "Der überforderte Mensch" an die Universität Wien
Weiterlesen

Neujahrsempfang des Vetmed-Absolventenverbands 2015

Neujahrsempfang des Vetmed-Absolventenverbands 2015

Am 17. Jänner 2015 lud die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien - Absolventenverband zum traditionellen Neujahrsempfang in den Tiergarten Schönbrunn
Weiterlesen

Tiere als Therapie

Tag der offenen Tür bei Tiere als Therapie

Tiere als Therapie lädt am 19. Jänner 2015 alle Interessierten zum Tag der offenen Tür an die Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Braunbär; Bildquelle: Petra Kaczensky/Vetmeduni Vienna

Das Comeback von Luchs, Wolf, Braunbär und Vielfraß in Europa

Das Aussterben bedrohter Arten macht regelmäßig Schlagzeilen. Umso erfreulicher sind Erfolgsmeldungen. Jetzt zeigt eine Studie im Journal Science, unter der Beteiligung der Vetmeduni Vienna, dass die großen Beutegreifer – Luchs, Wolf, Braunbär und Vielfraß – auch im dicht besiedelten Europa wieder geeigneten Lebensraum finden
Weiterlesen

Hunde haben die Fähigkeit Mengen zu unterscheiden wahrscheinlich im Laufe der Domestikation verloren; Bildquelle: Clever Dog Lab / Vetmeduni Vienna

Viel oder wenig – Wölfe können Mengen besser unterscheiden als Hunde

Für soziale Lebewesen macht es Sinn, sich Mengen vorstellen zu können. Beispielsweise dann, wenn es um die Suche nach Futter geht oder wenn eingeschätzt werden soll, ob die gegnerische Gruppe in der Mehrzahl ist
Weiterlesen

Unterstützt wurde die Silent Auction von ROYAL CANIN als Hauptsponsor

Silent Auction der Vetmed-Hochschülerschaft

Für die meisten der ungefähr 40 BesucherInnen der Silent Auction, die Anfang Dezember 2014 vom Internationalen Referat der VetMedUni Wien veranstaltet wurde, waren die Regeln dieses Events noch neu
Weiterlesen

Die Gewinnerinnen J. Glonegger-Reichert (li) und J. Dietrich mit Prof. Walter Baumgartner (li) und Prof. Johann Kofler; Bildquelle: L. Khol /ÖBG

Wiederkäuermedizin: die besten Diplomarbeiten 2014

Die Österreichische Buiatrische Gesellschaft hat auch heuer wieder die besten Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Wiederkäuermedizin ausgezeichnet und deren Autoren finanziell unterstützt
Weiterlesen

Mag. Eva Maria Putz, PhD; Bildquelle: Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2014 geht an Mag. Eva Maria Putz, PhD

Eva Maria Putz vom Institut für Pharmakologie und Toxologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien wird mit dem Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2014 ausgezeichnet
Weiterlesen

Sektion Aquatische Tiere der ÖGT

Wissenschaftliche Sitzung der Sektion Aquatische Tiere

Am 22. Jänner 2015 lädt die Sektion Aquatische Tiere der ÖGT zu einer wissenschaftlichen Sitzung an die Veterinärmedizinische Universität Wien
Weiterlesen

Dreizehenmöwen ; Bildquelle: Joel White

Vögel wählen ihre Partner nach dem Geruch

Von vielen Tierarten ist bekannt, dass der Körpergeruch bei der Partnerwahl eine Rolle spielt. Der Duft des potenziellen Partners verrät, wie gut das Immunsystem zum eigenen passt. Es gilt das Prinzip: Je unähnlicher ein Paar, desto fitter werden seine Nachkommen sein
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Mobilität der Bakterien als Angriffspunkt zur Krankheitsbekämpfung

Sich zu bewegen, hilft vielen Bakterien, in bestimmte Nischen zu gelangen oder sich aus feindlichen Umgebungen zurückzuziehen. Das Bakterium Mycoplasma gallisepticum, ein Krankheitserreger bei Geflügel, kann auf glatten Oberflächen gleiten
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Ausschreibung: Professur für Bildgebende Diagnostik

Die Vetmeduni Vienna arbeitet in Lehre, in der Forschung und in ihren Dienstleistungsangeboten an der Sicherstellung der Tiergesundheit
Weiterlesen

Benefizabend 'Nacht der Kinder 2014'

Fotoalbum: Benefizabend "Nacht der Kinder 2014"

Am 14. November 2014 lud der Verein Future for Kids zum Benefizabend in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien - wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Dr. Denise Aydinonat

Heimtierpreis 2014 an Denise Aydinonat

Der mit 3.000 Euro dotierte Heimtierpreis 2014 der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien geht an Dr. Denise Aydinonat
Weiterlesen

Austrian Barcode of Life (ABOL)

Vetmeduni Vienna nimmt am ABOL-Projekt teil

Das Wissenschafts-Projekt „Austrian Barcode of Life“ (ABOL) hat zum Ziel, die biologische Vielfalt der Flora und Fauna Österreichs in ihrer gesamten Bandbreite zu digitalisieren. Die Vetmeduni Vienna ist mit einem Pilotprojekt zur genetischen Erfassung parasitischer Würmer beteiligt
Weiterlesen

Blaumeiseneltern wägen ab, ob sich die Verteidigung ihrer Jungen lohnt; Bildquelle: Katharina Mahr / Vetmeduni Vienna

Risikomanagement im Tierreich – Eltern verteidigen ihren Nachwuchs nicht um jeden Preis

Eltern wollen für ihre Nachkommen nur das Beste. Ob das tatsächlich immer der Realität entspricht, haben Forschende der Vetmeduni Vienna an Blaumeisen untersucht. Sie gingen der Frage nach, ob die Vögel wirklich alles riskieren, um ihre Jungen vor Feinden zu schützen
Weiterlesen

Der Gartenschläfer gehört zur Familie der Bilche, ist in Europa heimisch und lebt überwiegend im Wald; Bildquelle: Stefan Stumpfel / Vetmeduni Vienna

Torpor und Winterschlafphasen

Für winterschlafende Tiere bricht in diesen Tagen ein Wettstreit mit der Zeit an. Sie müssen genügend Fettreserven ansammeln, um den Winter schlafend, also ohne zu fressen, zu überstehen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Universitätslehrgang Physikalische Medizin und Rehabilitation für Hunde

Noch bis zum 30. November 2014 kann man sich für den Universitätslehrgang Certified Canine Rehabilitation Practitioner (CCRP) an der Vetmeduni Vienna bewerben
Weiterlesen

Die Hufschmiedeausbildung der Vetmeduni Vienna und der Bundesinnung Metalltechnik wird auf eine neue Basis gestellt; Bildquelle: Heimo Aga/Vetmeduni Vienna

Hufschmiedeausbildung in Österreich neu geregelt

Die Ausbildungskooperation für den Hufbeschlagskurs zwischen der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) und der Bundesinnung Metalltechnik wird auf eine neue Basis gestellt
Weiterlesen

Institutsleiter Walter Arnold, Rektorin Sonja Hammerschmid, Leiter der Hochschulsektion des BMWFW Elmar Pichl und Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Eva Weißmann; Bildquelle: Ernst Hammerschmid / Vetmeduni Vienna

100 Jahre Otto Koenig

Am Wiener Wilhelminenberg wurde am 23. Oktober 2014 der 100. Geburtstag von Otto Koenig gefeiert. Der Naturforscher und –schützer begründete nach dem 2. Weltkrieg mit seiner Frau Lilli die „Biologische Station Wilhelminenberg“
Weiterlesen

Matthias Schweda mit Dr. Claudia und Dr. Manfred Hochleithner; Bildquelle: VET-MAGAZIN

VÖK-Preis 2014 an Matthias Schweda

Im Rahmen der Jahrestagung 2014 der Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziner (VÖK) erhielten vier VeterinärmedizinerInnen der Vetmeduni Vienna Auszeichnungen für ihre wissenschaftlichen Arbeiten
Weiterlesen

Christian Schlötterer ; Bildquelle: Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna

Highspeed-Evolution im Labor – GenetikerInnen evaluieren kostengünstige Genomanalyse

Christian Schlötterer und sein Team vom Institut für Populationsgenetik an der Vetmeduni Vienna erforschen die Genome gesamter Populationen. Die Forschenden wollen wissen, warum sich Individuen voneinander unterscheiden und was diese Unterschiede bewirken
Weiterlesen

Fusani wird die Abteilung für Ornothologie am Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung Wilhelminenberg leiten; Bildquelle: Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna

Leonida Fusani ist neuer Professor für Ornithologie

Seit 1. September 2014 ist Leonida Fusani Professor für Physiologie mit Schwerpunkt Ornithologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Seine Professur wird als Double Appointment gemeinsam mit der Universität Wien geführt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Blockade des Proteins STAT3 könnte KrebspatientInnen zweifach helfen

STAT Transkriptionsfaktoren spielen bei der Entstehung und im Verlauf verschiedener Krebserkrankungen eine wichtige Rolle. STAT3 ist ein bekanntes Mitglied dieser Proteinfamilie
Weiterlesen

Lukas Kenner fand heraus, dass Brustimplantate in sehr seltenen Fällen eine bislang unbekannte Form von Brustkrebs verursachen können; Bildquelle: Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna

Können Brustimplantate den bösartigen Lymphdrüsenkrebs ALCL auslösen?

Eine internationale Studiengruppe hat unter Beteiligung des Pathologen Lukas Kenner von der Vetmeduni Vienna den Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der Entstehung von Lymphomen, die im Narbengewebe um das Transplantat wachsen, untersucht
Weiterlesen

Vizerektor Christian Mathes ; Bildquelle: Daniel Gebhart de Koekkoek

Christian Mathes neuer Vizerektor für Ressourcen an der Vetmeduni Vienna

Mit 1. Oktober 2014 übernimmt Christian Mathes die Funktion des Vizerektors für Ressourcen an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Weiterlesen

Bürgermeister von Bad Vöslau Christoph Prinz, Professor William Tecumseh Sherman Fitch, Rektorin Sonja Hammerschmid, Landeshauptmann Erwin Pröll, Jane Goodall, Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner, Rektor Heinz Engl, Profess; Bildquelle: Ernst Hammerschmid

Jane Goodall besucht die Forschungsstation Haidlhof

Die weltbekannte Schimpansenforscherin Jane Goodall besuchte am 1. Oktober 2014 im Rahmen ihres Österreich-Aufenthalts die Forschungsstation Haidlhof in Bad Vöslau (NÖ)
Weiterlesen

Die gesammelten Erd- und Wasserproben wurden im Labor auf ihren Bakteriengehalt untersucht; Bildquelle: Beatrix Stessl/Vetmeduni Vienna

Forscher finden antibiotikaresistente Listerienstämme in der Erde

Listerien sind extrem genügsame Bakterien. In geringen Mengen finden sie sich fast überall, auch in Erde und Wasser. Um ihre Verbreitung besser zu verstehen, untersuchten WissenschafterInnen vom Institut für Milchhygiene an der Vetmeduni Vienna verschiedene Erd- und Wasserproben in Österreich
Weiterlesen

AVA Autumn Meeting Vienna 2014

Fotoalbum: AVA Autumn Meeting Vienna 2014

Zum Jubiläum 50 Jahre AVA traf sich die Association of Veterinary Anaesthetists zu ihrem Autumn Meeting an der Vetmeduni Vienna. Hier finden Sie die Bilder
Weiterlesen

Paratuberkulose trägt maßgeblich zur Herdengesundheit bei; Bildquelle: citronenrot/Vetmeduni Vienna

Erstmals Lymphflüssigkeit zur Diagnose der Rinder-Paratuberkulose eingesetzt

Die Paratuberkulose ist eine Rinderseuche, die bis zu  19 Prozent der Rinderbetriebe in Österreich betrifft. Ein Bakterium gelangt dabei über kontaminierten Kot und Muttermilch in die Kälber und kann Jahre später zu schweren Durchfällen führen
Weiterlesen

Marinomed

Marinomed verkauft Programm für anti-virale Augentropfen an Nicox S.A.

Der Gesamtwert der Transaktion beträgt bis zu € 5,3 Mio. Das anti-virale Augentropfen-Programm von Marinomed basiert auf dessen erfolgreicher Mavirex© Technologieplattform, die sich die Wirksamkeit von Polymeren aus Rotalgen zunutze macht
Weiterlesen

Die Saugferkelkokzidiose kann bei jungen Ferkeln zu starken Durchfällen führen; Bildquelle: citronenrot/Vetmeduni Vienna

Saugferkelkokzidiose: Immunreaktion auf Darmparasiten weiter aufgeklärt

ParasitologInnen der Vetmeduni Vienna nähern sich Schritt für Schritt der Entschlüsselung der Saugferkelkokzidiose. Diese Erkrankung betrifft Ferkel in den ersten Lebenstagen und kann zu starken Durchfällen bei den Tieren führen
Weiterlesen

ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin

Jubiläumssymposium 25 Jahre ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin

Am 18. und 19. Oktober 2014 lädt die ÖGT zum Jubiläumssymposium "25 Jahre ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin" in das Audi Max der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Erika Jensen-Jarolim und Franziska Roth-Walter sind der Entschlüsselung der allergischen Reaktion auf der Spur; Bildquelle: Erika Jensen-Jarolim/Vetmeduni Vienna

Grundlage der allergischen Reaktion auf Kuhmilch-Allergen erforscht

Eine Kuhmilchallergie kommt bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen vor. Forschende des Messerli Forschungsinstitutes der Vetmeduni Vienna, der MedUni Wien und der Universität Wien klären nun, was die Milch allergen macht
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Wenn Pferde älter werden – Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna

Am Samstag, 18. Oktober 2014 von 14:00 bis 17:30 Uhr, findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien das jährliche Symposium für alle Pferdeinteressierten, heuer zum Thema „Wenn Pferde älter werden – Worauf Sie bei Pferdesenioren achten sollten“, statt
Weiterlesen

Hermine Hackl, Ulli Sima, Stephan Pernkopf und Richard Zink mit zwei jungen Habichtskäuzen; Bildquelle: Daniel Zupanc

Auswilderung junger Habichtskäuze

Dieser Tage werden im Biosphärenpark Wienerwald und im Wildnisgebiet Dürrenstein in Niederösterreich junge Habichtskäuze in die Freiheit entlassen. Die Eulenart galt in Österreich bereits als ausgestorben
Weiterlesen

Ob Frau oder Mann ein Pferd reiten, scheint für das Tier keinen Unterschied zu machen; Bildquelle: Dr. Juliane Kuhl/Vetmeduni Vienna

Reiter oder Reiterin - dem Pferd ist das Geschlecht der Reitenden egal

Welchen Einfluss das Geschlecht der Reitenden auf ihre Pferde hat, untersuchten WissenschafterInnen der Vetmeduni Vienna. Sie analysierten dazu Stressparameter bei Pferden sowie bei Reiterinnen und Reitern während eines Springparcours
Weiterlesen

Theresa-Anna Salaberger

Bitte um Mithilfe: Hunde-Haarproben für Studie gesucht!

Kollegin Theresa-Anna Salaberger benötigt für ihre Dissertation zum Thema "Hair Cortisol - Suitability of hair cortisol (HC) as a long term parameter of chronic stress and a reliable diagnostic tool for hypercortisolism in domestic animals" Haarproben von Hunden
Weiterlesen

AVA Anästhesiekongress 2014

AVA Anästhesiekongress 2014

Das "Autumn Meeting of the Association of Veterinary Anaesthetists" findet vom 24. bis 27. September 2014 an der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

Künstliches Licht und entspreched verkürzte Ruheperioden könnten Stress für die Küken bedeuten; Bildquelle: Katharina Mahr

Wie künstliches Licht das Liebesleben der Vögel verändern könnte

Es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass  künstliche Beleuchtung in Städten negative Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt haben kann. VerhaltensbiologInnen der Vetmeduni Vienna untersuchen in einem laufenden Forschungsprojekt, wie Blaumeisen im Wienerwald auf “Lichtverschmutzung“ reagieren
Weiterlesen

Weißbüscheläffchen ; Bildquelle: Hans Novak/Haus des Meeres

Erforschung des Kleinwuchses und von Zwillingsgeburten: Genom der Weißbüschelaffen sequenziert

In einer aktuellen Studie im renommierten Journal Nature Genetics sequenzierte und analysierte ein internationales Forschungsteam, darunter die Bioinformatikerin Carolin Kosiol von der Vetmeduni Vienna, das gesamte Genom des Weißbüschelaffen
Weiterlesen

Die Forschenden (v.l.n.r.) Judith Fazekas, Erika Jensen-Jarolim und Josef Singer entwickelten und produzierten den Antikörper für Hunde; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Weltweit erste Krebsimmuntherapie für den Hund entwickelt

Fast jeder zweite Haushund entwickelt ab dem zehnten Lebensjahr eine Krebserkrankung. Es gibt für Hunde bereits einige Therapien, die aus der Humanmedizin stammen. Eine sehr erfolgreiche Form der Therapie, in der Antikörper das Tumorwachstum hemmen, stand bisher für Tiere nicht zur Verfügung
Weiterlesen

Weiße Katzen sind besonders sonnenempfindlich. Hautschäden an der Nase werden häufig nicht als Sonnenbrand identifiziert; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Sonnenbrand bei Haustieren - Weißhaarige Hunde und Katzen gefährdet

Exzessives Sonnenbaden schädigt die Haut. Nicht nur Menschen müssen sich vor schädigender UV-Strahlung in Acht nehmen sondern auch Tiere. Hunde und Katzen mit weißem Fell, wenig Behaarung, sehr kurz geschorenem Fell oder bestimmten Vorerkrankungen sind besonders gefährdet
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Vorsicht beim Drei-Eltern Baby

Forschende der Vetmeduni Vienna raten zur Vorsicht bei künstlicher Befruchtungsmethode
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Grundlage der allergischen Reaktion auf Birkenpollen identifiziert

Forscher der Vetmeduni Vienna untersuchen, wodurch ein Birkenpollen-Protein zum Allergen wird
Weiterlesen

Dr. Stefanie Handl, Dr. Regina Wagner, Dr. Harald Pothmann, Dr. Lucia Panakova, Dr. Christine Iben, Mag. Wolfgang Kreil (v.l.n.r.)

21. ROYAL CANIN-Diätetikseminar

Am 4. Juni 2014 fand an der Veterinärmedizinischen Universität Wien das 21. ROYAL CANIN-Diätetikseminar mit der Thematik "Hauterkrankungen bei Hund und Katze" statt
Weiterlesen

Eine Pferdegeburt bedeutet für die Stute das Gegenteil einer Stressreaktion; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Pferdemütter sind während der Geburt völlig entspannt

Geburten sind nicht bei allen Spezies mit Stress und Schmerzen für die Mutter verbunden. Christina Nagel von der Vetmeduni Vienna untersuchte erstmals, was im Körper von Stuten während der Geburt genau vor sich geht
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Krebstherapie in neuem Licht – Wie der Verlust eines Zellproteins Krebszellen begünstigt und gesunden Zellen schadet

Januskinasen (JAKs) sind Proteine, die das Wachstum vieler Krebszellen fördern. Innerhalb dieser Kinasenfamilie kommt dem Protein JAK2 besondere therapeutische Bedeutung zu: seine Inaktivierung soll Krebs- und Blutkrebszellen abtöten
Weiterlesen

Mit speziellen Fallen werden Stechmücken gesammelt. Ob und welche Krankheitserreger sie in sich tragen, wird im Labor untersucht.; Bildquelle: Carina Zittra / Vetmeduni Vienna

Dirofilaria repens erstmals in Österreich nachgewiesen

Bis vor kurzem galt eine Infektion mit dem Parasiten Dirofilaria repens in Österreich als klassische Reisekrankheit. Stechmücken aus dem Ausland übertrugen den Parasit auf Hunde, in einigen Fällen aber sogar auf den Menschen
Weiterlesen

Milch immunisierter Mütter schützt die Ferkel vor Infektionen; Bildquelle: Lukas Schwarz / Vetmeduni Vienna

Muttermilch schützt Ferkel vor Saugferkelkokzidiose

Verursacher der Saugferkelkokzidiose ist der Parasit Cystoisospora suis. Er infiziert ausschließlich Schweine und verursacht bei neugeborenen Ferkeln oft schwere Durchfallerkrankungen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna am 24. Mai 2014

Am Samstag, dem 24. Mai 2014, öffnet die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) ihre Tore für Groß und Klein. Am Tag der offenen Tür können Besucher von 10:00 bis 17:00 Uhr einen Blick hinter die Kulissen werfen
Weiterlesen

PlantLibra

PlantLibra: Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel im Fokus der Forschung

Das seit 2010 laufende Forschungsprojekt PlantLibra endet im Mai 2014. Die Abschlussveranstaltung findet vom 12. bis 14. Mai in Wien statt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Neue Ursache für hohen Blutdruck und Gefäßverkalkung entdeckt

Warum phosphatreiches Essen den Blutdruck erhöhen und Gefäßverkalkungen verursachen kann, haben Forschende der Vetmeduni Vienna herausgefunden. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Hormon FGF23. Es reguliert den Kalzium- und Natriumhaushalt über die Nieren
Weiterlesen

Der Kontakt zwischen Dromedar und Mensch birgt das Krankheitsrisiko; Bildquelle: Norbert Nowotny / Vetmeduni Vienna

MERS-Coronavirus von Kamel auf Mensch übertragbar

Das MERS-Coronavirus breitet sich derzeit in der arabischen Welt rasant aus. Eine Infektion betrifft Menschen wie auch Dromedare und kostete mittlerweile mehr als 100 Personen das Leben
Weiterlesen

Therapiehunde müssen eine hohe Toleranzschwelle gegenüber Mensch und Tier besitzen; Bildquelle: Gerhard Koller

Stressforschung an Therapiehunden zeigt Bedürfnisse der Tiere

Tiere wirken positiv auf den Menschen. Das ist wissenschaftlich belegt und wird immer häufiger gezielt therapeutisch eingesetzt. Wie es den Therapiehunden in einem therapeutischen Setting geht und wie eine möglichst stressfreie Situation für die Tiere geschaffen werden kann, haben Forschende der Vetmeduni Vienna untersucht
Weiterlesen

Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

5. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

Am 8. Mai 2014 findet die 5. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) zum Thema "Tierschutz: Anspruch - Verantwortung - Realität" im Festsaal der Vetmeduni Wien statt
Weiterlesen

Dr. Stefanie Handl, Chefredakteurin der WTM, Preisträgerin PD DR. Barbara Bockstahler, Rektorin der Vetmeduni  Vienna Dr. Sonja Hammerschmid; Bildquelle: WTM

WTM Redaktion kürt „Arbeit des Jahres 2013"

Aus 2013 wurde der Artikel  „Kinematische Analyse des Einflusses drei verschiedener Geschirrtypen auf die Wirbelsäulenbewegung von Blindenführhunden“ ausgezeichnet. Er stammt aus der Movement Science Group der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Feldspitzmaus ist Reservoir für Pferdevirus

Forschende der Vetmeduni Vienna haben die Feldspitzmaus als Überträger des Bornavirus identifiziert. Bei Pferden verursacht eine Infektion mit dem Virus eine tödliche Gehirnentzündung
Weiterlesen

Graupapagei; Bildquelle: Denise Aydinonat

Einsamkeit schädigt Erbmaterial einzeln gehaltener Graupapageien

VeterinärmedizinerInnen und Biologen der Vetmeduni Vienna haben herausgefunden, dass einzeln gehaltene Graupapageien kürzere Telomere aufweisen, als jene, die mit einem Partner leben
Weiterlesen

Dr. Sonja Hammerschmid und Dr. Gerhard Breves

Forschungsevaluierung: Vetmeduni Vienna verdoppelt die eingeworbenen Drittmittel

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) unterzog ihre Forschungsaktivitäten einer detaillierten Evaluierung. Ein internationales ExpertInnenteam nahm die Forschung der Jahre 2008 bis 2012 unter die Lupe
Weiterlesen

Rektorin Sonja Hammerschmid, Minister Alois Stöger, Leiterin der Fachstelle Elke Deininger und Professor Josef Troxler; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz

Am Montag, 24. März 2014, fiel der Startschuss für die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz zur Bewertung und Zertifizierung von Haltungssystemen und Stalleinrichtungen sowie Heimtierunterkünften
Weiterlesen

Krebsforscher Richard Moriggl; Bildquelle: Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Krebsforscher Richard Moriggl ist neuer Professor an der Vetmeduni Vienna und der MedUni Wien

Seit 1. Februar ist der Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Krebsforschung auch Professor für Translationale Methoden in der Krebsforschung an der Vetmeduni Vienna und der MedUni Wien
Weiterlesen

Mit Listerien kontaminierter Quargel forderte in den Jahren 2009 und 2010 etliche Todesopfer; Bildquelle: Kathrin Rychli/Vetmeduni Vienna

Listerienstämme im Quargel – Forschende auf der Spur tödlicher Bakterien

Milchprodukte müssen hygienisch produziert werden, sonst drohen den KonsumentInnen gefährliche Erkrankungen. Genau das passierte in den Jahren 2009 und 2010. Zwei verschiedene Listerienstämme im Quargel verursachten damals 34 Erkrankungen, davon 8 Todesfälle
Weiterlesen

Frau Dr. Wallner, Vertreter der vetmeduni vienna, Mitglieder des Kuratoriums der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien und ehemalige Preisträger; Bildquelle: Gesellschaft der Freunde

Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2013 an Dr. Barbara Wallner

Der Präsident der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Dipl.-Ing. Dr. Werner Frantsits, hat am 14. März 2014 den mit € 2.500,00 dotierten Armin Tschermak von Seysenegg-Preis 2013 an Dr. Barbara Wallner verliehen
Weiterlesen

Die Preisträgerin Mag. Judit Fazekas und ÖKV Generalsekretär Ing. Andreas Huschka ; Bildquelle: R. Meixner/RotePfote

ÖKV Förderpreis zum Thema Krebsbekämpfung beim Hund an Judit Fazekas

Der Förderpreis des Referats für Wissenschaft & Forschung des Österreichischen Kynologenverband (ÖKV) in Kooperation mit RotePfote - Krebsforschung das Tier, ging heuer an eine junge Wissenschaftlerin des Messerli Forschungsinstituts, Mag. Judit Fazekas, PhD Studierende an MeduniWien und vetmeduni vienna
Weiterlesen

Lukas Kenner; Bildquelle: Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna

Lukas Kenner ist neuer Professor für Labortierpathologie

Seit 1. Februar 2014 ist Lukas Kenner als Labortierpathologe an der Vetmeduni Vienna tätig. Im Rahmen der Stiftungsprofessur der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) arbeitet Kenner in einem sogenannten “Double Appointment“ an der Vetmeduni Vienna sowie an der MedUni Wien
Weiterlesen

Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Univ.-Prof. Dr. Michael Hess, MR Dr. Ulrike Unterer, Jan Wesjohann, Dr. Ulrich Herzog, Ao. Univ.-Prof. Dr. Otto Doblhoff-Dier; Bildquelle: Ernst Hammerschmid

Neues CD-Labor für Geflügelimpfstoffe an der Vetmeduni Vienna

Das Christian Doppler Labor für innovative Geflügelimpfstoffe wurde heute am 7. März 2014 an der Veterinärmedizinischen Universität Wien feierlich eröffnet. Ziel des CD-Labors ist die Entwicklung neuer Impfstoffe für ausgewählte Infektionskrankheiten bei Geflügel
Weiterlesen

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Martin Lothar Koenig war ein österreichischer Verhaltensforscher, Zoologe und Schriftsteller mit einer Ausbildung als Fotograf
Weiterlesen

Was wie ein Sonnensturm aussieht ist eine embryonale Stammzelle die sich in eine Nervenzelle differenziert; Bildquelle: Anne Rupprecht/Vetmeduni Vienna

Dem zellulären Stoffwechsel auf der Spur - Forschende enträtseln Funktion von Zellproteinen

Zellen verfügen über einen Stoffwechsel, der je nach Funktion und Bedarf verändert werden kann. Ist der zelluläre Stoffwechsel gestört, kann das zur Erkrankung des gesamten Organismus führen
Weiterlesen

Fahlstirnschwalben leben von Natur aus in unterschiedlich großen Gruppen; Bildquelle: Ken Thomas

Forschungsergebnisse zum angeborenen Verhalten auf dem Prüfstand

Ob das Verhalten von Tier und Mensch genetisch bestimmt ist oder im Laufe des Lebens erlernt wird, ist eines der spannendsten Themen der Evolutionsbiologie
Weiterlesen

Lemuren der Spezies Larvensifaka auf Madagaskar; Bildquelle: Russell Mittermeier

Lemuren auf Madagaskar vom Aussterben bedroht

Lemuren leben ausschließlich auf Madagaskar. Da die Wälder auf der Insel stetig schrumpfen, ist auch der Lebensraum der Halbaffen gefährdet
Weiterlesen

Die Fruchtfliege Drosophila diente den Forschenden als genetisches Studienobjekt; Bildquelle: Markus Riedl/Vetmeduni Vienna

Spontanes Entstehen und Verschwinden von Genen

Gene werden nicht nur von Generation zu Generation vererbt, es entstehen auch regelmäßig neue Gene. Ihre Anzahl im Organismus müsste also stetig ansteigen. Das ist jedoch nicht der Fall
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Protein im Gleichgewicht - Neues Modell zur Erforschung von Krebs- und Immunerkrankungen entwickelt

Das Protein STAT1 ist für die Abwehr von Krankheitserregern verantwortlich und hemmt zugleich die Entstehung von Krebs. Gerät die Menge des Proteins aus dem Gleichgewicht, entstehen Krankheiten. Forschende der Vetmeduni Vienna entwickelten eine genetisch veränderte Maus, deren STAT1 Level gezielt verändert werden kann
Weiterlesen

Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

4. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

Am 12.2.2014 veranstaltet die Klinik für Wiederkäuer, Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer (Leitung Prof. Drillich) der Vetmeduni Vienna die 4. Kremesberger Tagung
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

IVPH Symposium 2014

Das Institut für Öffentliches Veterinärwesen der Vetmeduni Vienna veranstaltet am 27.2.2014 in Kooperation mit der AGES und dem BMG ein Symposium mit den fachlichen Schwerpunkten Tierseuchenüberwachung und Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung
Weiterlesen

Die Wahl des Sexualpartners ist von lebenswichtiger Bedeutung; Bildquelle: Kerstin Thonhauser/Vetmeduni Vienna

Freie Partnerwahl macht Junge stark gegen Infektionen

Die Partnerwahl spielt nicht nur in der Welt der Menschen eine tragende Rolle. Auch Mäuse wählen ihre Partner auf Basis bestimmter Kriterien. Forschende vom Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung fanden nun heraus, dass sogar das Überleben der Nachkommen von dieser Wahl abhängt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Zusammenhang zwischen Gefäßsteifigkeit und Vitamin D Mangel aufgeklärt

Die dunklen Wintermonate schlagen nicht nur aufs Gemüt, zu wenig Sonne führt auch zu einem Mangel an Vitamin D. Dieser Mangel kann verschiedenste Krankheiten verursachen, der genaue biologische Zusammenhang war bis vor kurzem jedoch unklar
Weiterlesen

Vernissage der Ausstellung VISIBILITIES

Galerie: Vernissage der Ausstellung VISIBILITIES

Die Ausstellung "VISIBILITIES - Forschungen zur Morphologie des Elefanten im künstlerisch-anatomischen Diskurs" wird noch bis zum 12. Jänner 2014 im Heiligenkreuzer Hof in Wien gezeigt
Weiterlesen

Blindenführhunde gehen ständig unter Zug. Ein gut sitzendes Führgeschirr ist deshalb enorm wichtig für die Gesundheit der Tiere; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Blindenführhunde auf Druckbelastungen beim Führen untersucht

Eine Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien zeigt erstmals, welchen Kräften Blindenführhunde ausgesetzt sind, die über den Griff des so genannten Führgeschirrs Kontakt zu ihrem blinden Menschen halten
Weiterlesen

Dr. med. vet. Inés Kitzweger

Vorlesung zur Homöopathie von Inés Kitzweger

Die Vetmeduni Vienna bietet auch im Wintersemester 2013/14 eine Vorlesung zu Allgemeiner und Spezieller Homöopathie
Weiterlesen

Morphologie des Elefanten im künstlerisch-anatomischen Diskurs

Morphologie des Elefanten im künstlerisch-anatomischen Diskurs

Die Ausstellung "VISIBILITIES - Forschungen zur Morphologie des Elefanten im künstlerisch-anatomischen Diskurs" wird nur vom 10. bis 12. Jänner 2014 im Heiligenkreuzer Hof in Wien gezeigt
Weiterlesen

Die Lage der Hoden variiert stark. Eine Voruntersuchung mit Ultraschall lässt die Lage genau bestimmen; Bildquelle: Eva Polsterer/Chris Walzer/Elsevier-Theriogenology

Geburtenkontrolle im Zoo: Veterinären gelingt schwierige Flusspferd-Kastration

Flusspferde vermehren sich in Gefangenschaft bestens. In Zoos kann diese Fortpflanzungslust jedoch zum Platzproblem werden. Um einer Überpopulation vorzubeugen, ist die Kastration der männlichen Tiere prinzipiell eine gute Sache
Weiterlesen

Im linken Bild ist STAT5 aktiv und Krebszellen können wachsen. Rechts ist PAK gehemmt, STAT5 ist deshalb nicht mehr aktiv und die Krebszellen sterben ab; Bildquelle: Angelika Berger / Vetmeduni Vienna

Krebszellen den Garaus gemacht

Eine besonders aggressive Form der Leukämie ist die Akute Lymphatische Leukämie (ALL). Besonders häufig tritt diese Krebsart bei Kindern auf und ist zudem schwer zu behandeln. Forschende der Vetmeduni Vienna haben nun völlig neue Angriffspunkte für die Behandlung von Blutkrebserkrankungen entdeckt
Weiterlesen

Eines der fünf Eier in diesem Gelege ist anders gemustert. Dies findet man häufig in Gelegen von Feldspatzen; Bildquelle: Herbert Hoi / Vetmeduni Vienna

Reinlichkeit im Spatzennest - Nesthygiene spielt eine Rolle bei der Vermeidung von Kuckuckskindern

Seit den Kuckuckseiern wissen wir, dass in Vogelnestern nicht immer die Eier liegen, die auch wirklich zum brütenden Vogel gehören. Forscher vom Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung an der Vetmeduni Vienna untersuchten 60 Feldspatzennester und fanden heraus, dass die Vögel fremde Eier durchaus erkennen und diese auch aus dem Nest entfernen  spielt
Weiterlesen

BackVETbewerb von Tierärzte ohne Grenzen 2013; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Galerie: BackVETbewerb von Tierärzte ohne Grenzen 2013

Am 3. Dezember 2013 luden die Tierärzte ohne Grenzen Österreich zur Benefizveranstaltung am Campus der Vetmeduni Vienna ein - hier finden Sie die Bilder der Veranstaltung
Weiterlesen

Zsófia Virányi ; Bildquelle: WCS

Zuschauen und Lernen –  Soziales Lernen bei Hunden und Wölfen

Hunde sind höchst soziale und kommunikative Tiere, die von ihren Artgenossen und auch vom Menschen lernen können. Ob diese Fähigkeit bereits bei den Wölfen vorhanden war, oder ob das Lernen vom Menschen erst mit der Domestikation eingeführt wurde, untersuchten Forscherinnen des Messerli Forschungsinstitutes
Weiterlesen

Benefizabend 'Nacht der Kinder 2013'

Fotoalbum: Benefizabend "Nacht der Kinder 2013"

Am 29. November 2013 lud der Verein Future for Kids zum Benefizabend in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien - wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Streuenerkatzen-Projekt der Stadt Wien

Tierärzte für das Streunerkatzen-Projekt der Stadt Wien gesucht

Seit 2006 unterstützen mehrere Wiener Tierärzte sowie die Veterinärmedizinische Universität Wien das Projekt, indem sie die Kastration ehrenamtlich durchführen
Weiterlesen

Gefärbte Kamillenpollen unter dem Mikroskop; Bildquelle: Bettina Fähnrich / Vetmeduni Vienna

Kamillenzucht für die Arzneimittelproduktion

Verglichen mit der Tier- und Menschenwelt geht es im Pflanzenreich bei der Fortpflanzung bunt zu. Forschende der Vetmeduni Vienna beschäftigen sich seit Langem mit der Weiterentwicklung der Kamille als Arzneipflanze
Weiterlesen

An der 3-D Struktur des Proteins UCP1 können Bindungsstellen für Moleküle gefunden werden; Bildquelle: Elena Pohl / Vetmeduni Vienna

Forscher steuern Protein zur Wärmeerzeugung und Fettverbrennung im Körper

Wärme wird durch Muskelbewegung erzeugt. Es gibt jedoch noch eine zweite Möglichkeit. Ein Protein im braunen Fettgewebe ermöglicht Wärmeerzeugung, auch ohne Muskelaktivität. Das so genannte UCP1 ermöglicht Babies und winterschlafenden Tieren sich ohne Zittern warm zu halten
Weiterlesen

Stinkende Mäuseriche haben mehr Erfolg bei den Damen und produzieren mehr Nachkommen; Bildquelle: Kerstin Thonhauser / Vetmeduni Vienna

Mäusemänner betören mit ihren Duft-Markierungen

Forscher vom Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung an der Vetmeduni Vienna untersuchten rund 100 Hausmäuse und fanden heraus, dass Männchen, die besonders viele „Duft“-Markierungen hinterlassen, mehr Nachkommen produzieren
Weiterlesen

Der Schneehase ist von uns Menschen im Winter gar nicht leicht zu entdecken. Umgekehrt funktioniert die Erkennung jedoch perfekt. Der Schneehase ist deutlich entspannter, wenn er keine Wintertouristen zu Gesicht bekommt; Bildquelle: Rolf Giger

Schneehasen sind vom Wintertourismus gestresst

Der Schneehase ist ein selten gesehenes Wildtier. In den Alpen lebt er in den höher gelegenen Regionen und ist im Winter berühmt für seine weiße Fellfarbe. Der Klimawandel und der Wintertourismus bedrohen den Lebensraum der Hasen.
Weiterlesen

Rote Pfoten Charity

Rote Pfoten Charity

Einladung zur Vernissage am 15. November 2013 an der Vetmeduni Vienna - mit Musik unter dem Motto "Cartoons und Clarinet Swing" zugunsten der Krebsforschung für Tiere
Weiterlesen

Listerien (hier grün gefärbt) können Gene anderer Bakterien aufnehmen und so Resistenzen erwerben; Bildquelle: Monika Dzieciol / Vetmeduni Vienna

Listerien werden häufig gegen Desinfektionsmittel resistent

Forscher der Vetmeduni Vienna haben nun herausgefunden, warum Listerien gegenüber herkömmlichen Desinfektionsmitteln resistent werden. Sie besitzen einen sprunghaften genetischen Mechanismus der ihnen rasche Anpassung an äußere Umstände erlaubt
Weiterlesen

Dicke Siebenschläfer sind während dem Winterschlaf fitter als dünne; Bildquelle: Claudia Bieber / Vetmeduni Vienna

Zusätzliche Fettreserven helfen Siebenschläfern ihren Winterschlaf zu optimieren

Siebenschläfer können sich über den Sommer beachtliche Mengen an Bauchspeck anfressen. Den brauchen sie auch, denn während sie in Erdlöchern vergraben sind, gibt es für die Tiere nichts zu fressen
Weiterlesen

Lamas und Alpakas nehmen Medikamente am besten im Schlucken ein; Bildquelle: news4vets

Medikamentenpaste für Lamas und Alpakas entwickelt

Auf heimischen Weiden grasen nicht nur Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde. Immer häufiger sieht man auch Lamas und Alpakas. Am Arzneimittelmarkt gibt es allerdings noch keine zugelassenen Medikamente für diese Tiere
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Virusproteine im Matroschka Design – Selbstspaltung ermöglicht neue Funktionen

Die Schweinepest zählt zu den verlustreichsten Tierseuchen und bedroht die Schweinehaltung weltweit. Verantwortlich ist das Virus der klassischen Schweinepest (KSP-Virus) das zu den Flaviviren gehört und mit einem der gefährlichsten Krankheitserregern des Menschen, dem Hepatitis C Virus verwandt ist
Weiterlesen

Baoulé Rinder haben kürzere Hörner und im Vergleich zu den Zebus keinen Nackenhöcker; Bildquelle: Albert Soudré

Erbgut von Afrikanischen Rinderrassen als mögliche Waffe gegen lebensbedrohlichen Parasiten

Die Tsetse Fliege bedeutet in Afrika für Millionen Rinder jährlich den Tod. Sie überträgt nämlich einen lebensbedrohlichen Blutparasiten auf die Tiere. Parasitologen an der Vetmeduni Vienna untersuchten eine besondere afrikanische Rinderrasse, die im Laufe der Evolution eine natürliche Toleranz gegenüber dem Parasiten aufgebaut hat
Weiterlesen

Rektorin Hammerschmid, Landeshauptmann Pröll und Wissenschaftsminister Töchterle bei der Eröffnung des Schweinebetriebs Medau am Lehr- und Forschungsgut; Bildquelle: Hammerschmid

Schweinebetrieb am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Vienna feierlich eröffnet

Der neue Schweinebetrieb am Lehr- und Forschungsgut der Veterinärmedizinischen Universität Wien wurde am 25. September 2013 von Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle, Landeshauptmann Erwin Pröll sowie Rektorin Sonja Hammerschmid feierlich eröffnet
Weiterlesen

Eröffnung des Schweinebetriebs Medau

Fotoalbum: Eröffnung des Schweinebetriebs Medau

Der neue Schweinebetrieb am Lehr- und Forschungsgut der Veterinärmedizinischen Universität Wien wurde am 25. September 2013 feierlich eröffnet - wir waren mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Stepvent; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Beatmung im Notfall – Blasebalg rettet Pferdeleben auf dem Feld

Atemstillstand oder Herz-Kreislaufstillstand bei Pferden stellt im Feld ein unlösbares Problem für Tierärzte dar. Anästhesisten der Vetmeduni Vienna entwickelten ein simples und kostengünstiges Gerät zur Beatmung von Großtieren im Notfall
Weiterlesen

Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

Helicobacter pylori: Unerwünschte Mitbewohner im Magen

Das Bakterium Helicobacter pylori besiedelt den Magen von Menschen und steht unter Verdacht, dort chronische Magenschleimhautentzündungen oder gar Magengeschwüre zu verursachen. Meist verläuft eine Infektion allerdings ohne Symptome
Weiterlesen

Rothirschrudel ; Bildquelle: Folko Balfanz

Für Rothirsche wird soziale Dominanz in mageren Zeiten teuer

Hochrangige Rothirsche haben zwar bevorzugt Zugang zu guten Nahrungsplätzen, weisen aber gleichzeitig eine höhere Stoffwechselrate auf, die zu höherem Energieverbrauch führt
Weiterlesen

Milchgebende Ziegenmütter haben weniger Stress; Bildquelle: Simone Szabò

Weniger Stress für Jungziegen – Vom richtigen Zeitpunkt der Eingliederung in die Herde

Die Eingliederung junger Milchziegen in eine bestehende Herde bedeutet Stress für alle beteiligten Tiere. Rangkämpfe und aggressives Verhalten können zudem zu Verletzungen bei den Ziegen führen
Weiterlesen

Schematische Darstellung der Hemmung von NK Zellen durch CDK8-vermittelte STAT1-Serin727 Phosphorylierung; Bildquelle: Eva-Maria Putz/Vetmeduni Vienna

Molekularen Schlüssel für körpereigene Waffen gegen Krebs entdeckt

Jede Zelle im Organismus hat eine ganz bestimmte Aufgabe. Einige Zellen sind sogar dazu bestimmt körpereigene Zellen zu eliminieren. Auf den ersten Blick scheint dies gefährlich, allerdings bewahren uns so genannte „Natürlichen Killerzellen“ (NK Zellen) dadurch  in manchen Fällen vor der Entstehung von Krebs
Weiterlesen

Teilnehmer des ESAVS Kurs Soft Tissue Surgery Basic I an der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Roswitha Krebs

ESAVS Kurs Soft Tissue Surgery Basic I an der Vetmeduni Vienna

Die Kursteilnehmer waren mit dem vermittelten Wissen und dem praktischen Teil des Soft Tissue Surgery Basic I, der vom 26. bis 30. August 2013 in Wien stattfand, sehr zufrieden. Speziell dieser Kurs war von einem Team-Geist geprägt, dem man wirklich nicht jeden Tag begegnet
Weiterlesen

Wölfen modulieren ihr Heulen; Bildquelle: Walter Vorbeck

Soziale Beziehungen zwischen Wölfen modulieren ihr Heulen

Wölfe haben ihre eigene Art zu kommunizieren -  sie heulen. Entfernt sich ein Wolf vom Rudel, heulen die restlichen Tiere. Wissenschafter des Messerli Forschungsinstituts an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) fanden nun heraus, dass die Beziehung zwischen den Wölfen von großer Bedeutung für die Intensität des Heulens ist
Weiterlesen

Über die Muttermilch werden werden junge Ferkel vor Erkrankungen passiv geschützt; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Worliczek

Muttermilch-Antikörper schützen Ferkel möglicherweise vor Saugferkelkokzidiose

Durchfallerkrankungen sind bei Ferkeln ein häufiges Problem. Eine der Ursachen ist eine Infektion mit dem einzelligen Parasiten Cystoisospora suis, dem Erreger der Saugferkelkokzidiose
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Krebsforschung: Das Protein CDK6 zeigt bisher unbekannte Funktionen in der Zelle

In jeder Zelle gibt es Proteine, die das Gleichgewicht zwischen Zellteilung, Differenzierung  und Zelltod sicherstellen. Ist diese sensible Balance gestört, kann Krebs entstehen
Weiterlesen

Ein neugeborenes Fohlen wird von der Mutter versorgt ; Bildquelle: C.Aurich/Vetmeduni Vienna

Frühe Trächtigkeitsverluste bei Stuten wegen zu niedriger Mengen bestimmter Immunzellen im Blut

Ein gesundes Fohlen zur Welt zu bringen kann ein schwieriges Unterfangen sein. Der Verlust eines Fohlens in den ersten Wochen der Trächtigkeit ist beim Pferd keine Seltenheit. Welche Ursachen zum verfrühten Trächtigkeitsabbruch führen, haben Tierärzte der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) untersucht
Weiterlesen

Für den Kortisol-Nachweis wird ein Haarbüschel abrasiert ; Bildquelle: Ouschan/Vetmeduni Vienna

Hundehaare zur Diagnose des Cushing-Syndroms

Das Cushing-Syndrom (Hyperadrenokortizismus) ist eine häufige hormonelle Erkrankung bei Hunden. Sie entsteht, wenn die Hirnanhangdrüse zu viel Kortisol produziert und führt zu verschiedenen gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Tiere
Weiterlesen

Staphylococcus aureus Bakterien auf Nährboden; Bildquelle: Grunert/Vetmeduni Vienna

Infrarotes Licht ermöglicht Charakterisierung von Bakterien

Wissenschafter der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) sind dem Bakterium Staphylococcus aureus auf der Spur
Weiterlesen

Mit diesem Applikator werden die Mikrochips unter die Pferdehaut implantiert; Bildquelle: C. Aurich, Vetmeduni Vienna

Mikrochips bieten eine zuverlässige Pferdekennzeichnung

Traditionellerweise werden Pferde mit Brandzeichen markiert, um die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Rasse zu kennzeichnen. Das Aufbrennen von Symbolen auf die Haut ist jedoch mit Schmerz und Stress für das Pferd verbunden und wird deshalb kontrovers diskutiert
Weiterlesen

Hund

Bindungsverhalten der Hunde ähnelt dem von Kleinkindern

Hunde lassen sich auf besonders enge Beziehungen zum Menschen ein. Dass sich erwachsene Hunde wie Kinder zu ihren Eltern verhalten, haben nun Wissenschafter der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) herausgefunden
Weiterlesen

Univ.Prof. Dr. Gilles Dupré und sein Team

Bilder von der 3. Kurzen Nacht der Chirurgie

Univ.Prof. Dr. Gilles Dupré und sein Team präsentierten am 19. Juni 2013 Fälle aus Weichteil-, Neuro- und Onkochirurgie, Orthopädie, Zahn-und Kieferchirurgie - hier finden Sie die Bilder!
Weiterlesen

Sektionschef Losch, Rektorin Hammerschmid, Laborleiter Rossmanith, Bundesminister Töchterle, CDG-Präsident Kögerler (v.l.) bei der Eröffnung des neuen CD-Labors; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Neues CD-Labor an der Vetmeduni Vienna eröffnet

Das neue Christian Doppler Labor „Monitoring mikrobieller Kontaminanten“ wurde am 19. Juni 2013 feierlich am Campus der Vetmeduni Vienna eröffnet.
Weiterlesen

Ball der Vetmeduni Vienna 2013

Fotoalben: Ball der Vetmeduni Vienna 2013

Am Samstag, dem 8. Juni 2013, fand an der Veterinärmedizinische Universität Wien der erste Ball der Vetmeduni Vienna statt. Wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Fruchtfliege (Drosophila melanogaster); Bildquelle: Fotolia, Roblan

Ursprung der Hautfarbe: die Rolle von Gene für die Pigmentproduktion

Die Hautfarbe ist sowohl beim Menschen als auch beim Tier ein individuelles Erkennungsmerkmal. Bei der Fruchtfliege, Drosophila melanogaster, unterscheiden sich Individuen ebenfalls aufgrund ihrer Pigmentierung
Weiterlesen

Dreistachlige Stichlinge (Gasterostues aculeatus); Bildquelle: Joachim Frommen

Fische schwimmen lieber mit Verwandten

Viele Tiere können verwandte Artgenossen von fremden unterscheiden. Tierarten, die ihren Nachwuchs aufziehen und betreuen, identifizieren Angehörige einerseits über Vertrautheit, andererseits aber auch über Ähnlichkeit im Aussehen und über den Geruch. Diese verschiedenen Mechanismen sind oft schwer zu entwirren
Weiterlesen

Gerade für Ferkel kann eine Wurminfektion lebensbedrohlich sein; Bildquelle: Petr Kratochvil Wikimedia Commons

Neue Wege in der Parasitenbekämpfung bei Nutztieren

Ein Befall mit Parasiten geht in Nutztierbeständen mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden einher. Darüber hinaus werden Parasiten zusehends resistenter gegen herkömmliche Medikamente
Weiterlesen

Dreizehenmöwe mit ihren Jungen (Rissa tridactyla); Bildquelle: Joel White

Bakterienkomposition bei Wildvögel verändert sich mit dem Alter

Dass Darmbakterien nicht nur unangenehme Krankheiten verursachen können, sondern auch nützliche Eigenschaften für die Gesundheit von Mensch und Tier haben, ist mittlerweile nicht mehr neu. Im Darm findet sich ein komplexes Ökosystem von Bakterien, das sich innerhalb der ersten Lebensjahre etabliert
Weiterlesen

Kamel 'Mozart' (Camelus bactrianus); Bildquelle: Thomas Lipp

Genom des Kamels entschlüsselt

Die Blutprobe eines einzelnen Kamels mit dem klingenden Namen „Mozart“ lieferte das genetische Ausgangsmaterial für die Forschung von Pamela Burger vom Institut für Populationsgenetik der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Hochschülerschaft der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Ergebnis der ÖH-Wahl 2013 an der Vetmeduni Vienna

Die AVE Akademikergruppe Veterinärmedizin kann bei leicht gestiegener Wahlbeteiligung den Stimmenanteil stark ausbauen
Weiterlesen

Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Beranek

Sonja Hammerschmid als Rektorin der Vetmeduni Vienna wiedergewählt

Der Universitätsrat hat sich in seiner Sitzung einstimmig für die Wiederbestellung von Dr. Sonja Hammerschmid als Rektorin ausgesprochen. Sie bleibt somit für die nächste Rektoratsperiode bis September 2018 an der Spitze der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

3. Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

3. Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

Univ.Prof. Dr. Gilles Dupré und sein Team präsentieren am 19. Juni 2013 Fälle aus Weichteil-, Neuro- und Onkochirurgie, Orthopädie, Zahn-und Kieferchirurgie
Weiterlesen

Neuer Universitätsrat für die Veterinärmedizinische Universität Wien: Johannes Khinast, Walter Obritzhauser, Claudia Reusch, Edeltraud Stiftinger und Peter Swetly; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Bernkopf

Neuer Universitätsrat für die Veterinärmedizinische Universität Wien

Der neue Universitätsrat der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) hat sich in seiner Sitzung am 26. April 2013 konstituiert. Zur Vorsitzenden des fünfköpfigen Gremiums wurde Mag. Edeltraud Stiftinger gewählt
Weiterlesen

v.l.: VUW Rektorin Hammerschmid, Bettina Huber, Judit Fazekas, Abhishek Aggarwal, MUW Rektor Schütz und die Leiterin der Abteilung Komparative Medizin am Messerli Forschungsinstitut Jensen- Jarolim ; Bildquelle: VUW/Sallaberger

RotePfote Travel Award

Am 7. Mai 2013 wurden drei jungen WissenschafterInnen der Komparativen Medizin der RotePfote Travel Award überreicht
Weiterlesen

Dr. Erika Jensen-Jarolim und Prof. Isabella Ellinger

Labor für Komparative Medizin eröffnet

Am 7. Mai 2013 wurde am Campus der Vetmeduni Vienna ein neues Forschungslabor eröffnet, in dem Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Erkrankungen von Mensch und Tier erforscht werden sollen
Weiterlesen

Hamster im Starrezustand; Bildquelle: Arjen Strijkstra

Winterschläfer verwenden einen „Herzschlagregler“ um Energie zu sparen

Bei den aktuellen Temperaturen haben wohl sämtliche Winterschläfer ihre Winterruhe beendet und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Dies ist jedoch während der kalten Jahreszeit ganz anders
Weiterlesen

Eine vollgesogene Zecke am Kopf eines Hundes; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Leschnik

Die Vorlieben der Blutsauger: Wann und wo Zecken Hunde stechen

Jedes Jahr kehrt mit dem Frühling auch die Zeckenzeit wieder. Gerade jetzt im April ist die Begegnung zwischen Zecke und Hund fast unvermeidbar. Jeder Spaziergang durch Wald und Wiese birgt das Risiko eines Zeckenstiches
Weiterlesen

Ein Bein des mittleren Beinpaares von Drosophila aus dem Elektronenmikroskop; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/McGregor

Überraschende neue Rolle von kleinen RNAs in der Evolution

Einen gänzlich neuen genetischen Mechanismus, wie Evolution das Aussehen von Organismen verändert, hat ein internationales Forschungsteam unter der Mitwirkung von  Christian Schlötterer und Alistair McGregor von der Vetmeduni Vienna entdeckt
Weiterlesen

Grafische Darstellung der Risikoindizes für die Biodiversität im untersuchten geografischen Raum bei einem Anstieg des Meeresspiegels um einen Meter: blau=niedrig (Index 0 bis 1), rot=hoch (Index größer/gleich 3; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Wetzel

Meeresspiegelanstieg: Gefahr für terrestrische Artenvielfalt auf Inseln

Modellrechnungen sagen bis zum Ende dieses Jahrhunderts einen Anstieg des Meeresspiegels von etwa einem Meter und von bis zu fünfeinhalb Metern bis zum Jahr 2500 voraus. Florian Wetzel und seine Kollegen von der Vetmeduni Vienna haben gemeinsam mit Walter Jetz von der US-amerikanischen Yale University nun Modellrechnungen für den südostasiatischen und pazifischen Raum veröffentlicht
Weiterlesen

Die Karte zeigt die Verbreitung der sechs bei Hengsten gefundenen Haplotypen (HT1-HT6) in Europa und Amerika; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Wallner

Pferdegenetik: Moderne Pferdepopulation hat nur wenige Stammväter

Eine neue Studie von Forschenden der Vetmeduni Vienna am Pferdegenom zeigt, dass das Y-Chromosom, das nur bei männlichen Tieren vorkommt, bei mehr als 600 untersuchten Hengsten kaum Unterschiede aufweist. Mit fünf Abschnitten dieses Chromosoms konnten die Forschenden jetzt dennoch einen völlig neuen Stammbaum für Zuchthengste im europäisch-asiatischen Raum erstellen
Weiterlesen

Show-Programm in Saumur (F); Bildquelle: Vetmeduni Vienna/J. Aurich

Stress: Nicht bei Turnierpferden, sehr wohl aber bei Reitern

Wie reagieren Pferde, wenn sie ein Schauprogramm vor Publikum zeigen? Offenbar völlig anders als ihre Reiter. Ein Team von der Vetmeduni Vienna weist in einer neuen Studie nach, dass Reiter deutlich mehr Stress erleben, wenn sie bei einer öffentlichen Vorführung auftreten
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna erhält europaweite Akkreditierung

Die Veterinärmedizinische Universität (Vetmeduni Vienna) wurde für Lehre, klinische Ausbildung und universitätsweite Qualitätssicherung akkreditiert. Die europaweit gültige Evaluierung wurde von der European Association for Establishments for Veterinary Education (EAEVE) durchgeführt
Weiterlesen

Österreichische Gesellschaft für Veterinärmedizinische Homöopathie

Tag der Homöopathie 2013

Am 10. April 2013 veranstalten die ÖGVH und die SIH eine Informations- und Fortbildungsveranstaltung zum Tag der Homöopathie an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Österreichische TierärztInnen für Tierschutz

4. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

Am 2. Mai 2013 findet die 4. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) zum Thema "Tierschutz: Anspruch - Verantwortung - Realität" im Festsaal der Vetmeduni Wien statt.
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Epilepsie: Große Ähnlichkeit zwischen Menschen und Katzen

Epilepsie entsteht, wenn im Gehirn die Signale der Nervenzellen vorübergehend unkoordiniert überschäumen. Ein Forschungsteam der Vetmeduni Vienna hat jetzt eine Ursache für eine bestimmte Art der Epilepsie bei Katzen entdeckt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Enzym, das Krebs wachsen lässt, steuert auch Immunsystem

Vier unterschiedliche Formen des Enzyms PI3K werden in für die Tumorabwehr wichtigen Zellen des Immunsystems, den T-Zellen, hergestellt. Daher ist man bisher davon ausgegangen, dass diese Formen auch füreinander einspringen können
Weiterlesen

Florien Jenner ; Bildquelle: VUW

Florien Jenner ist neue Leiterin der Pferdechirurgie an der Vetmeduni Vienna

Seit 1. Jänner 2013 ist Florien Jenner die neue Leiterin der Pferdechirurgie an der Vetmeduni Vienna. Die international erfahrene Großtierklinikerin setzte bisher auch in ihrer Forschung zu Therapien für Arthrose beim Pferd Maßstäbe
Weiterlesen

Typisches Alpental mit durch menschliche Nutzung stark fragmentierten Lebensräumen für Pflanzen und Tiere; Bildquelle: L. Fureder

Erhaltung und Wiederherstellung eines ökologischen Kontinuums in den europäischen Alpen

Eine der wichtigsten Aufgaben von Wissenschaftern ist es, die richtigen Fragen zu stellen. Besonders schwierig wird das dann, wenn das Forschungsfeld so breit ist wie zum Beispiel das der Erhaltung von Biodiversität
Weiterlesen

Benefizabend 'Nacht der Kinder 2012'

Fotos vom Benefizabend "Nacht der Kinder 2012"

Am 30. November 2012 lud der Verein Future for Kids zum Benefizabend in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Lipizzanerstute mit ihrem Fohlen im Schnee; Bildquelle: Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber

Geschlechterverhältnis beim Nachwuchs: sorgt Zellstoffwechsel für mehr Stuten?

Viele Säugetiermütter steuern, ob sie mehr männlichen oder weiblichen Nachwuchs bekommen, je nachdem, wie gut die Umweltbedingungen zum Zeitpunkt der Befruchtung sind. Wie die Tiere das genau machen, ist kaum bekannt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Studie: Fliegenart trägt Spuren eines evolutionären „Hypes“ in den Genen

Eine Fruchtfliegenart, die es nur auf der Insel Mauritius gibt, weist im Vergleich mit der Art, deren Vertreter weltweit um fast jeden Obstkorb kreisen, einige genetische Besonderheiten auf
Weiterlesen

Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

2. Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

Am 18. Jänner 2013 präsentieren Univ.Prof. Dr. Gilles Dupré und sein Team Fälle aus Weichteil-, Neuro- und Onkochirurgie, Orthopädie, Zahn-und Kieferchirurgie und Ernährung
Weiterlesen

Zwei Zebrafische mit unterschiedlicher Färbung im Vergleich: Der obere trägt die Färbung zum Zeitraum des Ablaichens; Bildquelle: etmeduni Vienna/Zala

Zebrafische machen sich für den Partner schön

Was manche Aquarianer schon immer wussten, konnte eine Forschungsgruppe der Vetmeduni Vienna jetzt bestätigen. Geht es bei Zebrafischen für das Ablaichen zur Sache, ändern sie für kurze Zeit ihre Farbe: Die hellen und dunklen Streifen beider Geschlechter werden dann intensiver
Weiterlesen

Fire & Emergency VET

Ausbildung zum Fire & Emergency VET 2013

Im Rahmen des Kuratoriums für Sicherheit im Pferdesport bietet die Vetmeduni Vienna 2013 die Ausbildung zum Fire & Emergency VET an
Weiterlesen

BM Dr. Karlheinz Töchterle mit DI Dr. Rebeka Zsoldos; Bildquelle: Marlene Fröhlich

"For Women in Science"-Stipendium für Rebeka Zsoldos

DI Rebeka Zsoldos, MSc, PhD von der Pferdechirurgie der Vetmeduni Vienna erhält ein L’ORÉAL Österreich Stipendium 2012 in Höhe von 20.000 €
Weiterlesen

Studienautorin Serina Filler mit einer Selkirk-Rex-Katze; Bildquelle: Serina Filler

Selkirk Rex Katzen: Spontane Genmutation begründete neue Katzenrasse

Neben vielen Hunderassen gab es bisher auch drei traditionelle Katzenrassen mit gelocktem Haar. Eine vierte Rasse mit dem Namen Selkirk Rex wurde 1987 in den USA begründet, nachdem dort ein Muttertier gänzlich unerwartet ein Junges mit gekräuseltem Fell zur Welt gebracht hatte
Weiterlesen

Fruchtfliegen in Behältern; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Kapun

Wie evolutionäre Anpassung in den Genen entsteht

Die Fähigkeit, sich an veränderte Lebensumstände anzupassen, ist die Grundlage für Evolution. So stellen sich Arten beispielsweise auf die Folgen eines Klimawandels ein. Wie sich die Erbsubstanz DNA dabei genau verändert, ist aber weiterhin unklar
Weiterlesen

Sakerfalke-Jungvogel auf Strommast; Bildquelle: Dr. Richard Zink

Rekordjahr für den Sakerfalken: 37 Jungvögel in Österreich

Mitte der 70er Jahre galt der Sakerfalke in Österreich als fast gänzlich ausgestorben. Diesen Sommer erstmalig das höchste Brutergebnis: 26 Saker-Brutpaare haben 37 Jungvögel hervorgebracht
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Laparoskopie Training im AKH Wien

Dieser Kurs wird am 13. und 14. Dezember 2012 von Prof. Gilles Dupre in Zusammenarbeit mit der Biomedical Research Division des AKH angeboten
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Spektakulärer Erfolg bei Behandlung von aggressivem Lymphkrebs

Eine im Tierversuch entwickelte Therapiemethode für eine besonders aggressive Form von Lymphkrebs mit dem Wirkstoff Imatinib ermöglicht einem bis dahin als austherapiert geltenden Patienten seit 22 Monaten das Überleben
Weiterlesen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vereinigung Österreichischer Pferdetierärzte (VÖP)

Leitlinien zur tierärztlichen Aufklärungspflicht bei Pferden bzw. anderen Einhufern

Erstellt und herausgegeben von der Vereinigung Österreichischer Pferdetierärzte (VÖP), der Österreichischen Tierärztekammer (ÖTK) und der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Symposium „Training und Rehabilitation bei Pferden“ an der Vetmeduni Vienna

Am Samstag, 20. Oktober 2012 findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien ein Symposium zum Thema "Training und Rehabilitation bei Pferden – Training von Jungpferden und tragenden Stuten, Wiederaufbau von Pferden nach chirurgischen und orthopädischen Eingriffen“ statt
Weiterlesen

IRFGMH

Conference: Game Meat Hygiene in Focus

International Conference organised by the International Research Forum on Game Meat Hygiene (IRFGMH) - 11th-12th Oct., 2012 - University of Veterinary Medicine Vienna
Weiterlesen

Dr. Friederike Range; Bildquelle: WSC

Hoher internationaler Wissenschaftspreis für Friederike Range

Nachwuchspreis der "American Psychological Association (APA)" an Dr. Friederike Range, Leiterin des Wolf Science Centers in Ernstbrunn und Wissenschaftler an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Brandzeichen eines fünfjährigen Deutschen Sportpferdes: Der Rassebrand ist gerade noch erkennbar, der Nummernbrand ist jedoch nicht mehr lesbar; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Christine Aurich

Pferde-Brandzeichen sind zu oft unleserlich

Jörg und Christine Aurich und ihr Team von der Vetmeduni Vienna fanden jetzt heraus, dass erfahrene Tester Brandzeichen bei nur 40 Prozent einer Gruppe von knapp 250 Pferden korrekt notierten
Weiterlesen

Univ.Prof. Dr. Elena Pohl; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Wassermann

Hinweis auf Immun-Funktion eines paradoxen Zellproteins gefunden

Sogenannte Entkopplerproteine kommen in den Kraftwerken der Zelle, den Mitochondrien vor und sorgen dafür, dass dort unter bestimmten Umständen nicht der Körpertreibstoff ATP, sondern reine Wärme produziert wird
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Präzisere Suche im Dschungel der Krebsentstehungs-Gene

Heute gilt als erwiesen, dass Krebs nur dann entstehen kann, wenn in einer Zelle zwei oder mehrere Gene zur gleichen Zeit mutiert sind
Weiterlesen

Temperatur an der Hautoberfläche (Thermografie) bei einem Pferd mit dem Kopf in der Hyperflexionshaltung; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Aurich

Beugen oder Strecken: Wie belastend ist die Hyperflexion für Pferdenacken?

Das Training für pferdesportliche Wettbewerbe ist sowohl für Pferde als auch Reiter anstrengend und oft mit Stress verbunden
Weiterlesen

Internationales Symposium zu Veterinärmedizinischer Rehabilitation und Physikalischer Medizin in Wien

Internationales Symposium zu Veterinärmedizinischer Rehabilitation und Physikalischer Medizin in Wien

Von 15. bis 18. August 2012 findet das 7. internationale Symposium für Veterinärmedizinische Rehabilitation und Physikalische Medizin (ISVR 2012) an der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt
Weiterlesen

46. Kongress der International Society for Applied Ethology (ISAE)

Internationaler Kongress zu Verhalten, Haltung und Wohlbefinden von Tieren in Wien

Von 31. Juli bis 4. August 2012 findet der 46. Kongress der International Society for Applied Ethology (ISAE) an der Vetmeduni Vienna statt. Unter dem diesjährigen Motto „Quality of Life in Designed Environments“ tauschen sich internationale Fachleute zum Thema des Verhaltens und Wohlbefindens von Tieren in Stall, Haus und Zoo aus
Weiterlesen

Dr. Agnes Dadak, Mag. Andreas Liebhart und Dr. Sonja Franz

Vetmeduni-Erfinderpreis für innovative Kameliden-Arzneiformulierung

Dr. Agnes Dadak, Dr. Sonja Franz und Mag. Andreas Liebhart sind für die Entwicklung einer Praziquantel-Paste zur Behandlung der Dicrocoeliose bei Lamas und Alpakas ausgezeichnet worden
Weiterlesen

Isabel Hennig-Pauka ; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Isabel Hennig-Pauka ist neue Professorin für Schweinemedizin an der Vetmeduni Vienna

Die durch ihre vielfältigen Interessen schon früh interdisziplinär tätige Tierärztin ist seit ihrer Studienzeit sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der veterinärmedizinischen Praxis zu Hause
Weiterlesen

Ass.Prof. Dr. Klaus Riedelberger (VetSIM), MinR Mag. Thomas Weldschek (BMWF), Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin Ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Mag. Florian Fritsch (CEO Richter Pharma), Ines Ribisch (HochschülerInnenschaft); Bildquelle: Vetmeduni Vienna/E.Hammerschmid

VetSIM: Neues Trainingszentrum für Studierende der Veterinärmedizin eröffnet

Am Dienstag, dem 26. Juni 2012, wurde unter dem Namen VetSIM das neue Skills Lab an der Vetmeduni Vienna eröffnet. Angehende Tierärztinnen und Tierärzte können dort beliebig oft in einer wirklichkeitsnahen tiermedizinische Übungspraxis Fertigkeiten einüben
Weiterlesen

Monika Egerbacher, Andreas Zohmann, Hans Martin Steingassner, Markus Kasper, Oswald Kothbauer, Harald Pothmann, Gernot Gaggl, Börge Schichl, Emiel van den Bosch (vlnr.); Bildquelle: ÖGT

Oswald Kothbauer-Archiv

Am 23. Juni 2012 fand die feierliche Eröffnung des Oswald Kothbauer-Archivs am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni in Pottenstein statt
Weiterlesen

Zebrafische ; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Zala

Wilde Zebrafische lernen das Einschätzen von Gefahren von zahmen Artgenossen

Einzelne Tiere lernen von ihren Artgenossen indirekt Informationen über Nahrung, Raubtiere und mögliche Fortpflanzungspartner. Dieses sogenannte soziale Lernen erspart ihnen, große Risiken dabei einzugehen, solche Informationen selbst herauszufinden
Weiterlesen

Die indonesische Insel Pulau Bintan bei einem simulierten Anstieg des Meeresspiegels (SLR) von drei Metern; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Beissmann/Wetzel

Meeresspiegel-Anstieg und der Verlust von Lebensraum

Durch die globale Erwärmung wird der Meeresspiegel voraussichtlich noch in diesem Jahrhundert um bis zu zwei Meter ansteigen
Weiterlesen

Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

Kurze Nacht der Chirurgie an der Vetmeduni Wien

Univ.Prof. Dr. Gilles Dupré und sein Team präsentieren Fälle aus Weichteil-, Neuro- und Onkochirurgie, Orthopädie, Zahn-und Kieferchirurgie
Weiterlesen

Vetmeduni Wien Tag der offenen Tür 2012

Fotoalbum: Vetmeduni Wien Tag der offenen Tür 2012

Am Samstag, dem 2. Juni 2012 öffnete die Vetmeduni ihre Tore für Groß und Klein, um einen Einblick hinter die Kulissen ihres 15 Hektar großen Campus in Wien Floridsdorf zu ermöglichen. Wir waren mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Tag der offenen Tür der VetMedUni Vienna

Volles Haus beim Tag der offenen Tür der VetMedUni Vienna

Mehr als 2000 BesucherInnen konnten vergangenen Samstag hinter die Kulissen der Veterinärmedizinischen Universität Wien blicken
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Veterinärmedizinische Universität Wien beschließt Einführung von Studiengebühren

An der Veterinärmedizinischen Universität Wien werden ab Wintersemester 2012/2013 wieder Studiengebühren eingehoben. Der Senat hat einstimmig in seiner Sitzung vom 30. Mai 2012 dem entsprechenden Antrag des Rektorats zur Satzungsänderung zugestimmt
Weiterlesen

Tierrettung am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Wien; Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Pottenstein

Tierrettung am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Wien

(Update) Die automatische Entmistungsanlage hat eine geschwächte, am Boden liegende Kuh erfasst und in den Jaucheabfluss geschoben. Inzwischen ist das Tier wieder genesen.
Weiterlesen

Lilian Klebow und Christian Clerici bei den Tierärzten ohne Grenzen

Galerie: Lilian Klebow und Christian Clerici bei den Tierärzten ohne Grenzen

Lilian Klebow und Christian Clerici statteten am 22.5.2012 dem Hauptquartier der Tierärzte ohne Grenzen Österreich an der Universität für Veterinärmedizin in Wien einen Besuch ab
Weiterlesen

SIH Infostand beim Tag der Homöopathie an der Vetmeduni Wien; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Tag der Homöopathie 2012 an der Vetmeduni Wien war voller Erfolg

Über 180 Interessierte lauschten am Dienstag, den 15. Mai 2012, den vielfältigen Beiträgen beim Tag der Homöopathie, einer Kooperationsveranstaltung zwischen ÖGVH und SIH
Weiterlesen

Till Rümenapf; Bildquelle: Wassermann/Vetmeduni Vienna

Till Rümenapf ist neuer Professor für Virologie

Der international erfahrene und angesehene Experte für Viruserkrankungen von Tieren ist seit April 2012 Professor für Virologie und Leiter des Instituts für Virologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Gamsgeißengruppe mit Jungtieren; Bildquelle: Agnes Haymerle

Vielfalt in den Immungenen lässt Gamsböcke älter werden

Säugetierweibchen, Menschen eingeschlossen, werden tendenziell älter als Männchen. Diese Tatsache wird im Allgemeinen dem aggressiven, mit hohem Energieverbrauch verbundenen Verhalten der Männchen zugeschrieben, das sie vor allem beim Wettbewerb um Weibchen zeigen. Möglicherweise sind Männchen deshalb auch anfälliger für Parasiten
Weiterlesen

Landesrat Dr. Stefan Pernkopf, Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima und Landesjägermeister Dipl.Ing. Josef Pröll (von links) mit zwei jungen Habichtskäuzen; Bildquelle: Daniel Zupanc

Wiederaufbau einer Habichtskauz-Population

Habichtskauz-Wiederansiedelung in Österreich trägt erste Früchte – Freude über positiven Entwicklungstrend
Weiterlesen

Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

3. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

Am 25. und 26.8.2012 veranstaltet die Klinik für Wiederkäuer, Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer der Vetmeduni Vienna die 3. Kremesberger Tagung zum Thema „Moderne Kuh - Moderner Tierarzt“
Weiterlesen

19. ROYAL CANIN-Diätetik-Seminar

19. ROYAL CANIN-Diätetik-Seminar

Am 13. Juni 2012 findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien das 19. ROYAL CANIN-Diätetikseminar mit dem Thema "Die alte Katze - häufige Erkrankungen und diätetische Maßnahmen" statt
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Fördermittel für die Ausbildungsforschung

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung in der Tiermedizin (KELDAT) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) schreibt Fördermittel für einzelne Projekte in der tiermedizinischen Ausbildungsforschung aus
Weiterlesen

Österreichische TierärztInnen für Tierschutz

3. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT)

Am 10. Mai 2012 findet die 3. Tagung der Plattform Österreichische TierärztInnen für Tierschutz (ÖTT) zum Thema "Tierschutz: Anspruch - Verantwortung - Realität" im Festsaal der Vetmeduni Wien statt
Weiterlesen

Haselmaus; Bildquelle: Rimvydas Juskaitis

Winterschlaf führt zu unterschiedlichen Strategien bei der Fortpflanzung

Während Waldmäuse sich zwischen Februar und Oktober kontinuierlich und so oft wie möglich fortpflanzen, gebären Haselmäuse ihre Jungen entweder so früh wie möglich, nachdem sie aus dem Winterschlaf erwachen, oder so spät wie möglich
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Doch nur ein einziger Zelltyp als Vorläufer für verschiedene Leukämien

Krebs tritt in einer verwirrenden Vielfalt von Formen auf. Die Krebsarten weißer Blutkörperchen allein können sehr unterschiedliche Eigenschaften haben. Wie entstehen diese Krebsformen eigentlich, und welche Faktoren bestimmen ihre Entwicklung?
Weiterlesen

Österreichische Gesellschaft für Veterinärmedizinische Homöopathie

Tag der Homöopathie 2012

Am 15. Mai 2012 veranstalten die ÖGVH und die SIH eine Informations- und Fortbildungsveranstaltung zum Tag der Homöopathie an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

science camp der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Eine Woche Probe-Studieren: science camp an der Vetmeduni Vienna

Das science camp der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) bietet interessierten SchülerInnen zwischen 17 und 20 Jahren die Gelegenheit, das Campus-Leben kennen zu lernen
Weiterlesen

Führung der 'Internen Medizin Kleintiere'; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Tag der offenen Tür der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Am Samstag, dem 2. Juni 2012 öffnet die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) von 10.00 bis 17.00 Uhr wieder ihre Tore für Groß und Klein, um einen Einblick hinter die Kulissen ihres 15 Hektar großen Campus in Wien Floridsdorf zu ermöglichen
Weiterlesen

MitarbeiterInnen des Messerli Forschungsinstituts mit den Ehrengästen; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Messerli Forschungsinstitut an der Vetmeduni Vienna feierlich eröffnet

Mit einem großen Festakt, an dem hochrangige Gäste aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft teilnahmen, wurde am 29. März 2012 das Messerli Forschungsinstitut als Kooperation von Vetmeduni Vienna, Universität Wien und MedUni Wien offiziell aus der Taufe gehoben
Weiterlesen

Eröffnung des Messerli Forschungsinstituts

Galerie: Eröffnung des Messerli Forschungsinstituts

Am 29.3.2012 wurde an der Vetmeduni Vienna das Messerli Forschungsinstitut feierlich eröffnet. Das VET-MAGAZIN war mit der Kamera dabei
Weiterlesen

SIH-Sprecher Andreas Binner überreicht M.Sc. Claudia Hausberger, stellvertretende Leiterin der Bibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien, die Bücher; Bildquelle: SIH

Homöopathie-Fachliteratur für die Universitätsbibliothek der Vetmeduni Vienna

Die SIH, StudentInnen Initiative Homöopathie, freut sich, der Bibliothek und somit den StudentInnen der Vetmed wieder zwei ausgewählte Nachschlagewerke schenken zu können
Weiterlesen

PD Dr. Barbara Bockstahler, Dr. Marion Müller und Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid ; Bildquelle: VET-MAGAZIN

Ambulanz für Physikalische Medizin und Rehabilitation an der Vetmeduni Vienna

Am 15. März 2012 wurden die neuen Räumlichkeiten der Ambulanz für Physikalische Medizin und Rehabilitation feierlich von Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid eröffnet
Weiterlesen

Sommergespräche Gut Hartberg

Pferdefachtagung der Vetmeduni Wien

Sommergespräche Gut Hartberg „Pferdehaltung – Wissenschaft und Praxis“ am 16.6.2012
Weiterlesen

Kabarettistengruppe "vetophil" präsentiert ihr Programm 'stÖrung'

Kabarettistengruppe „vetophil“ präsentiert ihr Programm "stÖrung"

In ihrem ersten abendfüllenden Programm nehmen sich die Kabarettisten von „vetophil“ der österreichischen Medienlandschaft an
Weiterlesen

Mittels 3D-Kulturen kann das Wachstumsverhalten von Brustepithelzellen in der Kulturschale analysiert werden. Die Epithelzellen bilden kugelförmige Strukturen mit Hohlräumen im Zentrum, die die Bildung eines Milchgangs wiederspiegeln; Bildquelle: Schneckenleithner/Vetmeduni Vienna

Zellulärer Zweifronten-Angriff macht Brustkrebs gefährlich

Der Mangel oder gar das völlige Fehlen eines Signalproteins namens STAT1 fördert die Entstehung von Brustkrebs gleich an zwei Fronten
Weiterlesen

VUW

Springende Gene: Parasiten oder Triebkraft der Evolution?

Parasiten nutzen die Ressourcen ihres Wirts für ihre eigenen Zwecke. Auch auf der Ebene der DNA gibt es Parasitismus, Genome enthalten bis zu 80 Prozent Fremd-DNA
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Proben vom Osteosarkom von Hunden und Katzen gesucht

Die Forschungsgruppe von Dr. Ingrid Walter vom Department für Pathobiologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien ersucht niedergelassene Tierärzte um Mithilfe bei einem Forschungsprojekt
Weiterlesen

Veronika Sexl und Prof. Giulio Superti-Furga; Bildquelle: Hans Leitner/CeMM

Vielversprechende Sackgasse: Wirkungslose Blutkrebstherapie als neuer Hoffnungskeim

Ein Forschungsteam unter der Leitung von Veronika Sexl (Vetmeduni Vienna) und Giulio Superti-Furga (CeMM) untersuchte die Wirkung eines neuen Therapieansatzes gegen eine häufig auftretende Form der Leukämie
Weiterlesen

Prof. Dr. Christian Schlötterer; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Wassermann

ERC Advanced Grant: 2,5 Millionen Euro für die Evolutionsforschung an der Vetmeduni Vienna

Christian Schlötterer, Leiter des Instituts für Populationsgenetik an der Vetmeduni Vienna, erhält einen der begehrten ERC Advanced Investigator Grants der EU
Weiterlesen

Kognitionsbiologin Friederike Range ; Bildquelle: Daniel Zupanc

Kognitionsbiologin Friederike Range ausgezeichnet

Forscherin der Vetmeduni Vienna erhält Prestigepreis der weltweit größten Psychologiegesellschaft
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Männliche Hausmäuse singen, um Partnerinnen anzulocken

Manchen wird überraschen, dass männliche Hausmäuse singen, um Partnerinnen anzulocken. Leider kann das menschliche Ohr diese Melodien nicht hören, sie liegen im Ultraschallbereich
Weiterlesen

Didaktik in der Tiermedizin

Gründung eines Kompetenzzentrums für Didaktik in der Tiermedizin

Für den Aufbau eines „Kompetenzzentrums für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin“ erhält die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) gemeinsam mit sieben Partnern 742.000 Euro von der VolkswagenStiftung
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Neue Software macht Spuren der Evolution in den Genen sichtbar

Anpassung und Evolution verändern die Erbsubstanz. Forscher an der Vetmeduni Vienna haben eine neue Computersoftware entwickelt, mit der man diese Veränderungen schnell und kostenschonend analysieren kann
Weiterlesen

Przewalski-Pferde; Bildquelle: Chris Walzer

Wenn der Winter über die Stränge schlägt: Lokales Sterben von mongolischen Wildpferden

In der Wüste Gobi sind die Winter in der Regel lang und sehr kalt, aber der Winter 2009/2010 war besonders hart. Auf eine Sommerdürre folgte ein extrem kalter und schneereicher Winter, ein Phänomen dass von den Mongolen gefürchtet und als Dzud bezeichnet wird
Weiterlesen

Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid und Markus Zebrak

Eukanuba spendet für die Vetmeduni Kinderstube

Montessori-Spielsachen im Wert von 500 Euro für die Kindergruppen gespendet
Weiterlesen

Fortbildungen für Nutztierpraktiker

Fortbildung für Rindertierärzte: Eutergesundheit und Melktechnik

Das Modul 4 der Fortbildungen für Nutztierpraktiker der Vetmeduni Vienna findet am 9. und 10.3.2012 am Lehr- und Forschungsgut Kremesberg statt
Weiterlesen

Univ.Prof. Dr. Thomas Wittek; Bildquelle: VUW/Wassermann

Thomas Wittek ist neuer Professor für Wiederkäuermedizin

Am 1. Oktober 2011 trat Thomas Wittek die Professur für Wiederkäuermedizin an der Klinik für Wiederkäuer der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) an
Weiterlesen

BOKU-Rektor Martin Gerzabek, Vetmed-Rektorin Sonja Hammerschmid und Landwirtschafts- und Umweltminister Nikolaus Berlakovich; Bildquelle: BMLFUW/Kern

BIOS Science Austria

Boku, Vetmed, Lebensministerium und Co. bilden einzigartigen Verbund, der nahezu 100 Prozent der agrarischen Forschung abdeckt
Weiterlesen

Univ.Prof. Dr. Monika Egerbacher; Bildquelle: VUW/Wassermann

Monika Egerbacher ist neue Leiterin des Instituts für Anatomie, Histologie und Embryologie

Seit 1. Oktober 2011 leitet Monika Egerbacher, eine anerkannte Expertin in Histologie und Embryologie, als neu berufene Professorin das Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

7th International Symposium in Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy

7th International Symposium in Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy

The 7th international Symposium of Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy will be take place in Vienna, Austria from the 15th to 18th August 2012!
Weiterlesen

VetStart 2011 an der VUW

Fotoalbum: Das war die VetStart 2011 an der VUW

Am 17.11.2011 fand an der VUW die Berufs- und Informations-Messe für StudentInnen der letzten zwei Studienjahre und DissertantInnen statt. Wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Wildkamel mit Senderhalsband; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Auf Kamelfang in der Wüste Gobi

Im Oktober 2011 gelang es Chris Walzer und Gabrielle Stalder vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien, gefährdeten wilden baktrischen Kamelen in der mongolischen Wüste GPS-Satellitenhalsbänder anzulegen
Weiterlesen

Dr. Herwig Grimm, Vizerektorin Dr. Petra Winter, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektor Dr. Otto Doblhoff-Dier, Herta Messerli, Bundesminister Karlheinz Töchterle, Dr. Helmut Pechlaner, Dr. Erika Jensen-Jarolim und Dr. Ludwig Huber; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/E. Hammerschmid

Republik Österreich und die Vetmeduni Vienna ehren Herta Messerli

Im Rahmen einer akademischen Feier an der Veterinärmedizinischen Universität Wien verlieh ihr Bundesminister Karlheinz Töchterle das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und die Universität würdigte die Stifterin mit der höchsten Ehrenauszeichnung einer Universität, der Ehrensenatorenschaft
Weiterlesen

Univ.Prof. Dr. Veronika Sexl; Bildquelle: VUW

Gendefekte und Krebsentstehung: Der „zweite Streich“ ist entscheidend

Die Second-Hit-Hypothese zur Entstehung von Krebs besagt, dass Zellen erst dann bösartig wuchern, wenn in ihnen gleichzeitig mit einer ersten Genmutation auch ein zweiter Gendefekt auftritt
Weiterlesen

VÖK

Seminar und Workshop: Otitis - Diagnostik und Therapie

Am 26. und 27. November 2011 findet an der Vetmeduni Vienna das Seminar "Otitis - Diagnostik und Therapie, Diagnostik" mit Workshop statt.
Weiterlesen

Kamelidentagung 2011

Galerie: Kamelidentagung 2011

Die Österreichische Gesellschaft für Kamelidengesundheit (ÖGKG) veranstaltete am 8. Oktober 2011 zum Thema „Lamas und Alpakas in Österreich" die Kamelidentagung 2011
Weiterlesen

Nina Gassner informierte die Studenten am Eukanuba- und Iams- Stand an der Veterinärmedizinischen Universität

Eukanuba und Iams mit Info-Stand an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Die Firma Vitaform aus Pöttelsdorf, Generalimporteur der Premium- Hundenahrung Eukanuba und Iams in Österreich, legt auf eine umfassende Information der Studenten an der Veterinärmedizinischen Universität Wien großen Wert
Weiterlesen

Vetmed Semesteropening 2011

Galerie: Vetmed Semesteropening 2011

Zur Semesteropening "XXL Ersti Party" der Hochschülerschaft hat Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid Freibier für alle gesponsert - das VET-MAGAZIN war mit der Kamera dabei
Weiterlesen

Fohlen mit Brandzeichen (Rassebrand 'Deutsches Sportpferd'); Bildquelle: VUW

Mikrochips zu implantieren stresst Fohlen gleich stark wie das Markieren mit Brandzeichen

Wie man Fohlen am besten markiert, gehört zu den kontrovers diskutierten Themen unter Pferdezüchtern. Viele Tierärzte bevorzugen das Implantieren von Mikrochips gegenüber der traditionellen Methode des Fohlenbrennens mit Brandzeichen
Weiterlesen

Schutzhundesport; Bildquelle: Vier Pfoten

Tierschutzorganisationen üben massive Kritik am VetMed-Lehrgang „Angewandte Kynologie“

Akademische Weihen für Strom und Zwang? Ein Beitrag von Mag.a Ursula Aigner (Vier Pfoten) und Mag. Alexander Willer (WTV)
Weiterlesen

ECONNECT

ECONNECT: Von ökologischen Inseln zu ökologischen Netzwerken in den Alpen

Im Rahmen des ECONNECT-Projekts haben 16 internationale Partner drei Jahre gemeinsam für den Erhalt,  die Wiederherstellung und den Schutz des alpenweiten ökologischen Verbundes gearbeitet
Weiterlesen

Future for Kids – Zukunft für Kinder in Ruanda

 Future for Kids – Zukunft für Kinder in Ruanda

Charity Event am 19. Oktober 2011 im Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Kuhpocken-Kontaktinfektion; Bildquelle: SMZ Ost/Wolber

Risiko durch Kuhpockenviren für Menschen steigt

Die echten Pocken, früher eine der für Menschen gefährlichsten Infektionskrankheiten, gelten seit 1979 als ausgerottet. Das ist dem englischen Arzt Edward Jenner zu verdanken, der 1796 erstmals die Impfung mit lebenden Kuhpockenviren durchführte
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Symposium: Rittigkeitsprobleme – von vielen Seiten beleuchtet

Am Samstag, 15. Oktober 2011 von 14:00 bis 17:30 Uhr, findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien ein Symposium statt zum Thema „Rittigkeitsprobleme und mögliche Ursachen – Neue Ansätze der Tiermedizin zur Lösung hippologischer Probleme
Weiterlesen

Titel in Österreich - Leitfaden für die Praxis

Titel in Österreich - Leitfaden für die Praxis

Mit Musterbeispielen, alphabetischem Register und Titelverzeichnis
Weiterlesen

Fortbildungen für Nutztierpraktiker

Fortbildung für Rindertierärzte: Fruchtbarkeitsmanagement in Milchviehbetrieben

Das Modul 2 der Fortbildungen für Nutztierpraktiker der Vetmeduni Vienna findet am 28. und 29.10.2011 am Lehr- und Forschungsgut Kremesberg statt
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Christian Doppler Labor für Innovative Immuntherapie an der Vetmeduni Vienna

Am 20. Juli 2011 wurde das neue Christian Doppler Labor für Innovative Immuntherapie eröffnet, das bisher dritte Christian Doppler Labor an der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Sakerfalken-Nachwuchs auf Strommast; Bildquelle: M. Dobrý

Kunsthorste auf Strommasten begünstigen Sakerfalken-Bruterfolg

Für den Sakerfalken Nachwuchs ist es im luftigen Kunsthorst-Kinderzimmer auf Hochspannungsmasten bereits eng geworden. Mitte April 2011 sind die jungen Greifvögel geschlüpften
Weiterlesen

Habichtskauz-Küken im Nest; Bildquelle: Marc Graf

Sensation im Wienerwald: Erstmals Habichtskauz-Nachwuchs in freier Wildbahn

Seit dem Aussterben erster Bruterfolg – Wiederansiedelung des Habichtskauzes in Österreich
Weiterlesen

International Society for Animal Hygiene

Internationaler Kongress zum Thema Tierhygiene in Wien

Im Rahmen des World Veterinary Year (Vet2011) findet von 3. bis 7. Juli 2011 der „XVth International Congress on Animal Hygiene (ISAH 2011)“ am Campus der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Genetische Salamitaktik: Schrittweise DNA-Änderungen bewirken auch schrittweise Änderungen im Aussehen

Die Erde ist von Organismen vieler verschiedener Formen und Größen bevölkert. Doch wie entsteht eine solche Vielfalt? Ein Team um David Stern von der Princeton University (USA) untersucht Veränderungen in der Morphologie von Fruchtfliegen
Weiterlesen

Dr. Christoph Zindel, Vizerektorin Dr. Petra Winter, Oberärztin Dr. Sibylle Kneissl, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektor Josef Ebenbichler, Dr. Siegfried Trattnig, Dr. Johann Thalhammer, DI Wolfgang Köppl; Bildquelle:  Vetmeduni Vienna/Bernkopf

Neue Magnetresonanztomographie-Anlage an der Vetmeduni Vienna

Am 27.06.2011 wurde die neue Magnetresonanztomographie-Anlage an der Vetmeduni Vienna offiziell eröffnet. Damit bietet das Tierspital der Universität die gesamte Breite bildgebender Diagnostik für Tiere
Weiterlesen

Otto Doblhoff-Dier ; Bildquelle: onepharma

Otto Doblhoff-Dier wird Forschungsvizerektor der Vetmeduni Vienna

Ab 1. August 2011 erweitert ein  Vizerektor für Forschung und Internationale Beziehungen das Rektorat der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Komplexe Krebs-Biochemie: Auch gute Seite an rabiatem Protein entdeckt

Fehler im komplizierten biochemischen Prozess der Zellteilung führen oft zu Krebs. Einer der daran beteiligten Faktoren, der Transkriptionsfaktor c-JUN, gilt seit langem als direkt ins Krebsgeschehen involviert
Weiterlesen

Wissenschaft

International

Neuerscheinungen





 


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...