Coronavirus: Land NÖ beauftragt Veterinärmedizinische Universität Wien mit 270 Tests pro Tag

(11.04.2020) „In einer Ausnahme-Situation ist es gut und wichtig, verlässliche Partner zur Seite zu haben. Daher bin ich über die rasche und unkomplizierte Unterstützung durch die Veterinärmedizinische Universität Wien sehr erfreut“, verweist Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auf eine neue Vereinbarung zwischen der NÖ Landesgesundheitsagentur und der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche eine zusätzliche Kapazität von 270 Testungen pro Werktag ermöglicht.

„Das ist ein wesentlicher Beitrag zur weiteren Aufstockung der Testungen für Niederösterreich“, so Mikl-Leitner.

Weltweit stößt man bei den Testungen an die Kapazitätsgrenzen. Auch die Veterinärmedizinische Universität Wien ist von der Verfügbarkeit der notwendigen Verbrauchsmaterialien am Weltmarkt abhängig.

Veterinärmedizinische Universität Wien
Veterinärmedizinische Universität Wien

Der große Vorteil der Vetmeduni Vienna ist jedoch, dass durch die laufende Labortätigkeit, das verfügbare Personal während der Coronakrise und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der ExpertInnen innerhalb der Universität die Testungen selbst durchgeführt werden können.

„Vergangene Woche haben wir erreicht, dass wir die Testkapazitäten im Land auf bis zu 1.000 pro Tag verdoppeln konnten. Die genaue Anzahl der Testungen pro Tag ist natürlich von mehreren Faktoren abhängig – wie zum Beispiel den verfügbaren Testmaterialen, Wartungsarbeiten von Geräten oder auch dem Abbau von Testrückständen“, betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Es gehe vor allem darum, Menschen so rasch wie möglich über ihre Testergebnisse zu informieren, meint Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig: „Wir haben in Niederösterreich ein gutes Testregime aufgebaut, das einerseits aufgrund des Einsatzes der mobilen Teams bis zu 800 Testabstriche pro Tag ermöglicht, andererseits auch das wichtige ‚Contact Tracing‘ weiterhin sicherstellt.“

Der Ausbau der Laborkapazitäten sei eine weitere wichtige Maßnahme, um schnell Gewissheit zu erhalten, unterstreicht die Landesrätin, genauso wie aktuell der Ankauf von serologischen Schnelltests. „Diese werden uns helfen zu erfahren, welche Personen am Coronavirus bereits erkrankt waren und dagegen Antikörper entwickelt haben“, so Königsberger-Ludwig.

Durch die zusätzliche Vereinbarung mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien erhöht sich jedenfalls die Testkapazität in Niederösterreich um weitere 270 Testungen pro Tag bei einer möglichen Gesamt-Kapazität von bis zu 1.300 Tests pro Tag.

Konkret handelt es sich um sogenannte SARS-CoV-2 PCR Tests, die durch ein interdisziplinäres ExpertInnenteam an Österreichs einziger veterinärmedizinischer Universität durchgeführt werden.

„Wir bilden nicht nur TierärztInnen für Österreich aus, sondern wollen in der derzeitigen Krise auch einen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Deshalb haben unsere ExpertInnen den Aufbau des Testlabors und die Abstimmungen mit den Behörden vorangetrieben. Nach der Anfrage durch das Land Niederösterreich können wir unsere Kapazitäten nun schnell und unbürokratisch zur Verfügung stellen“, beschreibt Vetmeduni Vienna-Rektorin Petra Winter den Hintergrund.

„Ich begrüße diese Initiative, die einmal mehr zeigt, dass unsere Universitäten ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen. Wir haben hervorragende Institute und Wissenschaftler in den Universitäten und es ist wichtig, dass die Universitäten ihre Expertise und ihre Ressourcen öffnen, um einen konkreten Bedarf zu decken“, so Wissenschaftsminister Heinz Faßmann.




Weitere Meldungen

Ivermectin-Medikamente aus Singapur, Indien und Hongkong oftmals wirkungslos oder verunreinigt; Bildquelle: BMF

Der Schmuggel von Ivermectin ist seit September 2021 rasant angestiegen

Bei Schwerpunktkontrollen des österreichischen Zolls - vor allem in den Postverteilerzentren - wurden seit Jahresbeginn bei 428 Aufgriffen insgesamt 24.169 Stück Tabletten des Arzneimittels „Ivermectin“ aufgegriffen
Weiterlesen

SARS-CoV-2 Antikörpertest; Bildquelle: Thomas Suchanek/Vetmeduni Vienna

SARS-CoV-2 Antikörpertest: Expertise der Universitäten

Ein ExpertInnen-Team dreier österreichischer Universitäten – BOKU, Vetmeduni Vienna und MedUni Wien – hat nun den ersten quantitativen SARS-CoV-2-Antikörpertest entwickelt
Weiterlesen

Rinder auf der Weide; Bildquelle: Friedrich-Loeffler-Institut

SARS-CoV-2: Friedrich-Loeffler-Institut testet Empfänglichkeit von Rindern

Noch immer sind der Ursprung und die Verbreitungswege von SARS-CoV-2 nicht eindeutig wissenschaftlich geklärt. Um die potentielle Rolle von Nutztieren in der Corona-Pandemie besser zu verstehen, werden am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems Infektionsstudien durchgeführt
Weiterlesen

Thomas Vahlenkamp; Bildquelle:  Swen Reichhold

Virologe der Universität Leipzig: Haustiere können sich doch mit Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren

Was noch vor drei Monaten als unwahrscheinlich galt, ist jetzt Realität: Auch Haustiere können sich mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren.
Weiterlesen

Webinar weiterhin abrufbar: COVID-19 and Companion Animals – What we know today

Webinar weiterhin abrufbar: COVID-19 and Companion Animals – What we know today

Erfolgreiches Webinar für Tierärzte: Am 17. April hat die WSAVA mit Unterstützung des PURINA Institute ein kostenloses Webinar zu COVID-19 und Haustieren durchgeführt, an dem über 1.900  Tierärzte weltweit teilgenommen haben
Weiterlesen

Gratis Webinar: Empfehlungen des ABCD zu Impfungen von Katzen, zur FeLV-Diagnostik und zum SARS-CoV-2

Gratis Webinar: Empfehlungen des ABCD zu Impfungen von Katzen, zur FeLV-Diagnostik und zum SARS-CoV-2

Am 11. Juni 2020 werden anhand von Guidelines, Fact Sheets und Tools des ABCD werden die aktuellen Impfempfehlungen, Möglichkeiten zur Diagnostik von FeLV-Infektionen und der Wissensstand zu SARS-CoV-2 bei Katzen besprochen
Weiterlesen

Coronaviren bei Klein- und Nutztieren & SARS-CoV-2

Gratis Webinar der Nutztierakademie von Bayer zum Nachschauen: Coronaviren bei Klein- und Nutztieren & SARS-CoV-2

Der Tiermediziner und Virologie-Professor Volker Moennig gibt einen Überblick der bei unseren Klein- und Nutztieren weit verbreiteten Coronaviren
Weiterlesen

European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD)

ABCD issues guideline on SARS-coronavirus-2 in cats

The Advisory Board on Cat Diseases has just published a new guideline in relation to SARS coronavirus-2 (SARS-CoV-2), the causative agent of COVID-19
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

26.12.