Vetmeduni Vienna startet Nachhaltigkeitsoffensive

(29.01.2020) Sustainable Development Goals (SDG): Drei Jahre, drei Ziele, eine Botschaft

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) launcht mit Jahresbeginn 2020 eine neue Initiative, die ganz im Fokus der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UNO) steht.

Insgesamt drei Sustainable Development Goals (SDG) bestimmen jeweils ein Jahr die universitäre Schwerpunktkommunikation.

Die regelmäßigen und sichtbaren Maßnahmen werden im Einklang mit dem Entwicklungsplan, den Profillinien und den strategischen Kernbotschaften der Vetmeduni Vienna geplant und umgesetzt.

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

„Wir nehmen den Auftrag der UNO zum Anlass und wollen als Mitglied der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich unsere Aktivitäten dazu nicht nur sichtbar machen, sondern auch in die Gesellschaft tragen und aktiv kommunizieren. Nachhaltigkeit geht uns alle an – deshalb wollen wir als Lehr-, Forschungs- und Klinikstandort ganz bewusst Akzente setzen“, erklärt Rektorin Petra Winter die Motivation der Initiative.

Breite und Tiefgang zeigen

Die Vetmeduni Vienna will im Rahmen dieser Schwerpunktkommunikation ihre Fachexpertise – die von Zoonosen über Tiergesundheit, Biodiversität und Lebensmittelsicherheit bis hin zur Mensch-Tier-Beziehung reicht – einem breiten Publikum präsentieren und beweisen, dass sowohl der Campus in Wien-Floridsdorf als auch die externen Standorte in Wien, Niederösterreich, Tirol und Deutschland wichtige Beiträge für eine nachhaltige Gesellschaft von morgen leisten.

Die Maßnahmen: Wissenschaftliche Veranstaltungsformate, Podiumsdiskussionen für Fachpublika, Events für die breite Öffentlichkeit, Kooperation mit relevanten Stakeholdern u.v.m.

„One Health“ als gemeinsame Klammer – die Themenagenda im Detail:

  • 2020: SDG 3 „Gesundheit und Wohlergehen“
  • 2021: SDG 2 „Kein Hunger“
  • 2022: SDG 15 „Leben am Land“


Weitere Meldungen

Tierpflegeschule an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Jobangebote: LehrerInnen für die Tierpflegeschule

An der Tierpflegeschule an der Veterinärmedizinischen Universität Wien sind ab dem Schuljahr 2020/21 vakante LehrerInnen Positionen für die Unterrichtsfächer Allgemeine Krankheitslehre, Spezielle Krankheitslehre, Anatomie und Physiologie neu zu besetzen
Weiterlesen

LR Jochen Danninger, Doris Agneter (tecnet equity), Michael Moll (accent) und Otto Doblhoff-Dier (Vetmeduni Vienna) ; Bildquelle: Stephanie Scholz/Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna neuer Gesellschafter des NÖ Technologie-Inkubators accent

Landesrat Danninger: Durch diese Zusammenarbeit sollen Technologien und Innovationen noch stärker in die Gesellschaft und Wirtschaft eingebettet werden
Weiterlesen

Allobates femoralis Männchen rufen lautstark um den Besitz ihres Territoriums anzuzeigen; Bildquelle: Elena Haeler

Revierverteidigung bei Pfeilgiftfröschen: Erfahrung zahlt sich aus

Erfahrung macht den Unterschied – das ist das wesentliche Ergebnis einer soeben veröffentlichten, von der Vetmeduni Vienna geleiteten Studie zum Verteidigungsverhalten von Pfeilgiftfröschen
Weiterlesen

PeptAIDes

Vetmeduni Vienna etabliert Forschungsplattform „PeptAIDes“

Der Wissenschaftsfonds FWF bewilligt einmal mehr vielversprechende Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von 8,6 Millionen Euro
Weiterlesen

Johannes Schmöllerl; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Neue Therapie bei aggressivem Blutkrebs mit schlechter Prognose

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist eine aggressive Form von Blutkrebs, die Kinder und Erwachsene betrifft. In Fällen mit besonders schlechter Prognose wird dieser Krebs durch onkogene Fusionsproteine ausgelöst, an deren Bildung das Gen Nucleoporin 98 (NUP98) beteiligt ist
Weiterlesen

Henry Maske ziert das Cover der neuesten "Hunderunden.PRINT"

Henry Maske ziert das Cover der neuesten “Hunderunden.PRINT”

Das Schwerpunktthema der atuellen Ausgabe HR#8 lautet “Multimodales Schmerzmanagement”
Weiterlesen

Enten; Bildquelle: Thomas Schilling

Sexuelle Konflikte bei Enten – ein evolutionäres Wettrüsten

Bisher galt bei Enten (Anatidae) die Annahme „Großer Penis, Zwangskopulation, große Eier“. Eine aktuelle Studie unter Leitung des Konrad-Lorenz-Instituts für Vergleichende Verhaltensforschung an der Veterinärmedizinischen Universität Wien konnte diese Hypothese nun widerlegen
Weiterlesen

Hausmaus (Mus musculus musculus); Bildquelle: Bettina Wernisch/Vetmeduni Vienna

Schöne Stimmen machen Mäuse sexy

Die Männchen vieler Arten verwenden Balzrufe, um potenzielle Partner anzuziehen – auch Hausmäuse
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen