life-science-success 2019: Online-Konferenz für Life Science

(06.09.2019) Vom 12. bis 20 September zeigt die life-science-success 2019 neue Wege für Mensch, Forschung und Wirtschaft - unsere Leser sind gratis mit dabei!

Die life-science-success vernetzt die Wirtschaft mit der Wissenschaft. Sie ist eine Plattform für Führungskräfte, Forscher, Entscheider, Geschäftspartner und Mitarbeiter von heute und morgen. Fokussiert auf die Naturwissenschaften ermöglicht diese Spezialisierung eine gezielte Vernetzung und der Austausch wird hoch effizient.

life-science-success 2019: Online-Konferenz für Life Science

Einflussreiche Manager/innen, international renommierte Wissenschaftler und erfahrene Berater spannen einen facettenreichen Bogen über die Digitalisierung – ihre Anwendungen, Chancen, aber auch Herausforderungen und Risiken. Lassen Sie sich inspirieren von Pionieren: 20 Vortragende, 44 Best Practice Präsentationen, …

Das vollständige Programm finden Sie hier!

Wenn Sie dem Link https://life-science-success.com/netzwerk folgen, kommen Sie direkt zu unserer Anmeldeseite:im Feld Code „Vet-Magazin“ eingeben, sind Sie ohne Teilnahmegebühren mit dabei.

Eine Anmeldung ist für die Teilnahme die einzig notwendige Voraussetzung, Ihnen die Zugangsdaten zur Konferenz zugeschickt werden können.

Einflussreiche Manager/innen, international renommierte Wissenschaftler und erfahrene Berater spannen einen facettenreichen Bogen über die Digitalisierung – ihre Anwendungen, Chancen, aber auch Herausforderungen und Risiken. Lassen Sie sich inspirieren von Pionieren: 20 Vortragende, 44 Best Practice Präsentationen, …



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Prachtbiene; Bildquelle: Thomas Eltz

Wie Prachtbienen Parfüms unterscheiden

Prachtbienenmännchen stellen in speziellen Hinterbeintaschen Parfüms zusammen, die sie für ihr Balzverhalten einsetzen. Diese Duftmischungen sind artspezifisch und unterscheiden sich auch zwischen nah verwandten Arten
Weiterlesen

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Tuberkuloseerregers; Bildquelle: NIAID

Wovon sich der Tuberkulose-Erreger ernährt

Bestimmte weiße Blutkörperchen, die Makrophagen, fressen als Teil der angeborenen Immunabwehr körperfremde Proteine und Mikroorganismen
Weiterlesen

Junge Zebrafinken imitieren den Gesang eines ausgewachsenen Finken, um später Weibchen anzulocken.; Bildquelle: Richard Hahnloser, ETH/UZH

Wie Zebrafinken ihren Balzgesang lernen

Komplexe Lernprozesse wie Sprechen oder Singen laufen nach ähnlichen Mustern ab
Weiterlesen

European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD)

ABCD & Boehringer Ingelheim invite applications for the 2020 Young Scientist Award

The European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD) invites applications for the 2020 ABCD & Boehringer Ingelheim Award
Weiterlesen

Vater und Sohn: Rote Springaffen im Amazonasregenwald.; Bildquelle: Sofya Dolotovskaya

Männchen-Service-Hypothese: was Paare zusammenhält

Bei Säugetieren sind Paarbindungen sehr selten, zu den wenigen Ausnahmen gehören die Roten Springaffen Südamerikas
Weiterlesen

Nördliches Breitmaulnashorn; Bildquelle: Ami Vitale

Wissenschaftsteam erzeugt einen dritten Embryo - ein weiterer Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

Im August 2019 hat das BMBF-geförderte „BioRescue Wissenschafts- und Naturschutzteam“ einen Meilenstein im Kampf gegen das Aussterben des Nördlichen Breitmaulnashorns erreicht
Weiterlesen

In den Verhaltensexperimenten erhalten die Papageien Metallmarken, die sie dann gegen Futter eintauschen können.; Bildquelle: Désiree Brucks

Hilfsbereite und tolerante Papageien

Papageien sind außerordentlich intelligent. So konnte der Graupapagei Alex, der mit rund 500 Wörtern kommunizierte, Fragen beantworten und spontan Objekte klassifizieren
Weiterlesen

Universität Basel

Eiertausch bei Zwitterfischen: Warum geben, wenn man auch nur nehmen kann?

Das Sexualleben von zwittrigen Tieren ist durch eine fundamentale Frage bestimmt: Wer übernimmt die weibliche Rolle und gibt die kostspieligen Eizellen her?
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

03.01.