Blauer Baumwaran im Tiergarten Schönbrunn

(10.02.2020) Der Blaue Baumwaran sieht aus wie ein kleiner türkisblauer Drache und wird aufgrund seiner auffälligen Färbung oft als „Juwel des Dschungels“ bezeichnet.

Im Aquarien-Terrarienhaus des Tiergarten Schönbrunn ist nun erstmals ein Pärchen zu sehen.

„Der Blaue Baumwaran kommt ausschließlich auf der knapp 500 Quadratkilometer großen Insel Batanta in Westpapua vor. Diese Reptilienart wurde sehr spät entdeckt und erst 2001 wissenschaftlich beschrieben“, so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.


Blaue Baumwaran im Tiergarten Schönbrunn

Der Blaue Baumwaran ist ein hochspezialisierter Baumbewohner. Er kann bis zu 112 Zentimeter lang werden. Das klingt groß, allerdings entfallen rund 76 Zentimeter auf den Schwanz. Sein langer Schwanz, den er wie ein Chamäleon aufrollen kann, gibt ihm im Geäst der Bäume Halt.

Der Blaue Baumwaran gehört zu den Arten, die in Menschenobhut sehr erfolgreich nachgezüchtet werden. Die beiden Warane in Schönbrunn sind Nachzuchten aus dem Zoo Zürich. Im Regenwald auf Batanta fressen sie – typisch für Warane – Insekten, Spinnen, Eier, kleine Säugetiere und Vögel.

Über das Leben in der Wildbahn ist darüber hinaus kaum etwas bekannt: weder die Lebenserwartung noch die Anzahl der Eier pro Gelege. Hering-Hagenbeck: „Genaue Bestandszahlen liegen derzeit ebenfalls nicht vor.

Dennoch sind sich die Experten einig, dass der Blaue Baumwaran aufgrund seines kleinen Verbreitungsgebietes stark gefährdet ist.“ Seine außergewöhnliche Farbenpracht wurde ihm zum Verhängnis. Früher stellte der illegale Tierhandel eine große Bedrohung dar, heute ist es die Abholzung des Regenwaldes.


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

An dem fossilen Waran wurde ein viertes Auge entdeckt.; Bildquelle: A. Lachmann / Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung / Digimorph.org .

Mit dem Vierten sieht man besser: Vieräugiges fossiles Reptil entdeckt

Senckenberg-Wissenschaftler haben mit einem internationalen Team den Nachweis für eine vieräugige Echse erbracht
Weiterlesen

Taubwaran-Jungtier; Bildquelle: Daniel Zupanc

Zuchterfolg bei den Taubwaranen im Tiergarten Schönbrunn

Taubwarane leben so versteckt in den Regenwäldern im Norden Borneos, dass es kaum Informationen über sie gibt. Dem Tiergarten Schönbrunn ist es nun als zweitem Zoo der Welt geglückt, diese spannenden Echsen zu züchten
Weiterlesen

Blaue Baumwarane; Bildquelle: Zoo Zürich, Tobias Kramer

Nachwuchs bei den Blauen Baumwaranen im Zoo Zürich

Blaue Baumwarane sind geschickte Jäger. Der Zoo Zürich fördert und fordert sie mit speziellen Fütterungsmethoden. Und er freut sich über sechs frisch geschlüpfte Jungtiere – darunter seltene Zwillinge
Weiterlesen

Waran wird getötet; Bildquelle: Mark Auliya (UFZ)

Reptilienhandel bedroht die Warane Südostasiens

Neue Studie belegt, dass die Warane Südostasiens, die zu den größten lebenden Echsen gehören, trotz bestehender Gesetze in unvorstellbarem Ausmaß wegen ihrer Häute und für den Haustierbedarf gefangen, vermarktet oder getötet werden – allzu oft illegal!
Weiterlesen

Varanus palawanensis; Bildquelle: Ingo Langlotz

Forscher finden drei neue Waran-Arten

Der Doktorand André Koch vom Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) in Bonn hat zusammen mit seinem Betreuer Professor Dr. Wolfgang Böhme und einer Münchner Kollegin gleich zwei neue Waranarten und eine neue Unterart von den Philippinen beschrieben
Weiterlesen

Waranspezialisten aus der ganzen Welt tagen in Bonn

Ca. 60 Waranspezialisten aus Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Spanien und der USA treffen sich vom 3.-5. Oktober 2005 zum dritten multidisziplinären Meinungsaustausch über diese spannenden Echsen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

03.01.